Tech Mahindra startet Blockchain-basiertes Finanzmanagement

Das indische Technologieunternehmen Tech Mahindra, welches zur Mahindra Group gehört, plant den Einsatz einer Blockchain für das Finanzmanagement. Hierfür kooperiert das Unternehmen mit dem US-amerikanischen DLT-Unternehmen Adjoint. 

Tech Mahindra Logo @Business-Standard.com
Tech Mahindra Logo @Business-Standard.com

Tech Mahindra setzt auf Blockchain-basiertes Finanzmanagement

Wie ein Bericht vom 2. September 2019 verdeutlicht, entwickelt Tech Mahindra ein Blockchain-basiertes Finanzmanagement. Zusammen mit Adjoint, ein Unternehmen aus dem Bereich der Distributed Ledger Technologie, soll eine neue Lösung für die Finanz- und Versicherungsbranche entstehen. Dabei hebt der Bericht hervor, dass es sich bei der avisierten Lösung um die erste Applikation mit einem entsprechenden Fokus handelt. Folglich erhalten die Nutzer die Möglichkeit, Einsparungen in Höhe von 4 Mio. US-Dollar pro 1 Mrd. US-Dollar an Finanzrisiko einzusparen. 

Wie der Bericht verdeutlicht, erhalten die Benutzer des Systems die Möglichkeit zur Validierung von Geschäftsmodellen. Dabei kommen gesammelte Daten aus der eigenen, manipulationsfreien und sicheren Umgebung zum Einsatz. Mithilfe dieses Ansatzes lassen sich doppelte Einträge vermeiden, die ansonsten einen Einfluss auf die Bewertung hätten. Zur Vereinfachung des Reportings und Verbesserung der Compliance erhalten die Auditoren zudem Zugriff auf das dahinterliegende Register, welches alle Transaktionen beinhaltet. 

Einsatz der Distributed Ledger Technologie für mehr Effizienz in der Finanzbranche 

Das entsprechende System soll auf UpLink, einer Open-Source-DLT-Plattform basieren. Dabei ist UpLink bereits auf die Anforderungen der Finanzbranche und des modernen Finanzprozessmanagements  ausgelegt. Hierfür setzt die Blockchain bereits auf ein ausgeklügeltes Nachrichtenprotokoll sowie einen modernen Konsensmechanismus. Durch diese Eigenschaften können die Teilnehmer des Netzwerks eigenständig entscheiden, welche Daten auf dem verteilten Ledger hinterlegt werden. 

Für Tech Mahindra ist dieses neue Projekt nicht die erste Maßnahme zur Geschäftsoptimierung mithilfe einer Blockchain. Erst im Sommer kündigte der Konzern ein Blockchain-basierte Anti-Spam-Initiative für den Mobilfunksektor an. Die Lösung unterstützt Telekommunikationskonzerne bei der Einhaltung der Gesetzgebung durch die indische Telecom Regulatory Authority – die fordert einen Schutz der Nutzer von ungewollten Anrufen. Außerdem kooperiert Tech Mahindra mit Samsung SDS bei der Expansion unterschiedlicher Blockchain-Geschäftsmodelle im Ausland.