Was ist Synthetix?

Bei Synthetix handelt es sich um ein Protokoll im Bereich der dezentralen Finanzen (DeFi). Dieses basiert auf der Blockchain von Ethereum und soll es den Nutzern ermöglichen, sowohl Vermögenswerte im Krypto-Bereich als auch gewöhnliche Vermögenswerte zu handeln.

Dementsprechend können Nutzer dieses Protokolls neben Kryptowährungen auch mit Aktien, Rohstoffen oder gewöhnlichen Währungen des Fiat-Geldsystems handeln. Dies wird dadurch erreicht, dass die Nutzer Zugriff auf sogenannte Synths erhalten.

Hierbei handelt es sich um synthetische Vermögenswerte. Mithilfe dieser Synths können die Renditen der zugrunde liegenden Assets erwirtschaftet werden, ohne diese im Besitz zu halten.

Live Ticker Synthetix Network (SNX)
Lädt... SNX/EUR
Synthetix Network handeln
Haftungsausschluss: 78% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.

Die wichtigsten Eigenschaften von Synthetix im Überblick

Synthetix stellt eine dezentrale Börse dar. Auf der Plattform dieser Kryptowährung können synthetische Vermögenswerte gehandelt werden, welche bestimmte Vermögenswerte abbilden.

Das bedeutet, dass Nutzer von Synthetix Vermögenswerte handeln können, ohne diese besitzen zu müssen. Zusätzlich existiert ein Staking-Pool.

Dieser kann von Besitzern des SNX-Tokens dazu verwendet werden, um durch Einsatz ihrer Token einen Anteil an den Gebühren zu erhalten, welche die Plattform für Transaktionen erhält. Nutzer haben somit auch die Möglichkeit, mithilfe ihrer Token laufende Erträge zu erzielen.

Ursprünglich wurde dieses Netzwerk bereits im September 2017 unter dem Namen Havven (HAV) gegründet. Rund ein Jahr darauf wurde der Name in den heutigen Namen Synthetix geändert.

Der Gründer ist Kain Warwick, welcher bereits vor der Gründung an anderen Projekten im Krypto-Universum gearbeitet hat. Weitere hochrangige Führungskräfte verfügen ebenfalls über einiges an Erfahrung im Krypto-Bereich oder der Softwareentwicklung.

Name Synthetix Network
Kürzel SNX
Marketcap
Rang
Gründung 2017
Gründer Kain Warwick
ICO 2018
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://ravencoin.org/
Whitepaper Ja, Whitepaper

*(Stand heute)

Wie funktioniert Synthetix?

Wie wir bereits wissen, nutzt die Plattform von Synthetix sogenannte Synths, also synthetische Vermögensgegenstände, sodass Vermögenswerte ohne direkten Besitz ebendieser gehandelt werden können.

Dabei verwenden die Synths dezentralisierte Orakel. Hierbei handelt es sich um Preisermittlungsprotokolle, die auf Smart Contracts basieren. Diese erfassen die Preise der zugrunde liegenden Vermögenswerte.

Dies ermöglicht es den Nutzern der Plattform, die Synths handeln zu können und dadurch die Wertentwicklung der zugrunde liegenden Vermögenswerte zu erhalten, ohne dass sich diese tatsächlich im eigenen Besitz befinden müssen.

In der Folge können Krypto-Anleger über diese Synths in Assets investieren können, die normalerweise nicht im Krypto-Bereich gehandelt werden können, unter anderem Rohstoffe wie Silber oder Gold.

Zudem erfolgt der Handel schnell und effizient. Der Unterschied zu tokenisierten Rohstoffen besteht darin, dass der zugrunde liegende Rohstoff sich bei den Synths nicht im eigenen Besitz befindet.

Stattdessen erhält man lediglich die Wertentwicklung des Vermögenswertes bzw. Rohstoffs.

Da Synthetix auf Ethereum basiert, können die Synths auf anderen Plattformen im DeFi-Bereich hinterlegt werden, um durch die Bereitstellung von Liquidität eine Rendite zu erwirtschaften.

Welches Problem adressiert Synthetix?

Im Krypto-Bereich haben Plattformen, die Vermögenswerte digitalisieren und auf der Blockchain implementieren möchten, oft ein Problem hinsichtlich der Besicherung dieser Vermögensgegenstände.

Denn hierbei muss unbedingt sichergestellt werden, dass die Vermögenswerte stets richtig bepreist werden. Der reale Wert bzw. die Wertentwicklung dieser Vermögenswerte muss möglichst exakt nachgebildet werden.

Denn andernfalls ergibt es für Investoren keinen Sinn, synthetische Assets zu handeln, wenn diese den Wert des zugrunde liegenden Assets nicht widerspiegeln. In diesem Fall würde man auf andere Derivate ausweichen oder den Vermögensgegenstand direkt erwerben.

SNX Supply

Wie soll das Problem gelöst werden?

Um dieses Problem zu lösen, muss Synthetix darauf achten, dass die Wertentwicklung der den Synths zugrunde liegenden Vermögenswerte genau abgebildet wird. Das bedeutet, dass der aktuelle Wert des Vermögensgegenstands stets genau ermittelt werden muss.

Um dieses Besicherungsproblem zu überwinden, hat Synthetix einen besonderen Liquiditätsmechanismus eingebaut. Wenn ein Nutzer also einen neuen Synth prägen möchte, dann muss er hierfür 750 % des Wertes hinterlegen.

Wenn der Nutzer also zum Beispiel 100 synthetische US-Dollar handeln möchte, dann muss er hierfür das Äquivalent von 750 US-Dollar in SNX Token sperren.

Dieser Mechanismus sorgt dafür, dass ein großer Liquiditätspuffer besteht. Zudem dient es als Schutzmaßnahme für das Ökosystem von Synthetix vor Beeinträchtigungen bei großen Marktbewegungen.

Potenzial und Chancen von Synthetix

Das Ziel der dezentralen Plattform Synthetix besteht darin, die Finanzwelt auf die Blockchain zu bringen und diese somit weiter zu dezentralisieren. Auf der Plattform dieser Kryptowährung können viele verschiedene Vermögenswerte gehandelt werden.

Auch solche, die nicht Teil des Krypto-Universums sind, etwa Aktien. Dabei können die Vermögenswerte gehandelt werden, ohne dass sich diese im Besitz des Nutzers befinden müssen.

Dieses Projekt gehört bereits jetzt zu den größten im Bereich der dezentralen Finanzen. Durchschnittlich bindet dieses Projekt Kapital in Höhe von zwischen 1,5 und 2,5 Milliarden US-Dollar.

Auch der Kurs konnte sich seit Bestehen der Kryptowährung insgesamt positiv entwickeln und steht heute deutlich höher als zum Zeitpunkt der Gründung.

Grundsätzlich bietet der dezentrale Finanzmarkt ein sehr großes Potenzial und Synthetix gehört hier zu den führenden Projekten, sodass sich SNX bei weiter anhaltendem Erfolg auch positiv weiterentwickeln sollte.

Anleger können hier daher durchaus auf hohe Kursgewinne hoffen. Diese werden sich aller Voraussicht nach aber nur dann einstellen, wenn Synthetix nicht von der Konkurrenz verdrängt wird.

Risiken und Herausforderungen

Rückblickend konnte der Kurs über die Jahre seit der Gründung von Synthetix deutlich ansteigen, allerdings verrät ein kurzer Blick auf den Chart, dass der Kurs von Synthetix äußerst volatil ist.

Daher eignet sich ein Investment lediglich für besonders risikobereite Anleger. Da auf der Plattform von Synthetix synthetische Vermögenswerte gehandelt werden, ist es von allergrößter Bedeutung, dass die Wertentwicklung der zugrunde liegenden Assets zuverlässig abgebildet wird.

Sollte Synthetix hierzu nicht in der Lage sein oder werden hier Fehler gemacht, dann könnten Investoren ihr Kapital schnell wieder abziehen und die Plattform würde in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Daher sollten diejenigen, die in dieses Projekt investieren möchten, ihr Augenmerk vorrangig darauf legen, dass die Rendite der zugrunde liegenden Vermögenswerte genau nachgebildet wird.

Synthetix Token-Ökonomie

Der Token von Synthetix heißt SNX. Hiervon gibt es insgesamt 212.424.133 Stück. Im Umlauf befinden sich insgesamt 114.841.533 SNX-Token.

Alles in allem konnte Synthetix während der Seed-Runde und der Verkaufsphase der Token über 60 Millionen Token an den Mann bringen und hierdurch Gesamteinnahmen in Höhe von 30 Millionen US-Dollar erwirtschaften.

Kaufen kannst du SNX-Token an folgenden Krypto-Börsen:

  • Uniswap (V2)
  • Binance
  • OKEx
  • Coinbase Pro

Wer noch mehr Informationen über die Token-Ökonomie von Synthetix benötigt, der kann sich die unten stehende Tabelle ansehen:

Anzahl Coins 288,2 Millionen SNX
Max. Coins
Allokation Coins 20 % der Coins gingen an das Team sowie die Berater, 12 % an die Stiftung, 5 % wurden für Partnerschaftsanreize ausgegeben und 3 % wurden ausgegeben für Marketinganreize sowie Bounties
Handelsvolumen
Marktdominanz 0,04 %
Distanz zum ATH

* Stand heute

Warum ist die Kryptowährung Synthetix etwas wert?

Bei der Kryptowährung Synthetix handelt es sich um eine der führenden dezentralen Handelsplattformen. Hier können Nutzer eine große Anzahl an Assets handeln.

Obwohl es sich um ein Krypto-Projekt handelt, können auch gewöhnliche Vermögensgegenstände wie Rohstoffe oder Aktien gehandelt werden. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Nutzer der Plattform diese Vermögensgegenstände gar nicht besitzen müssen, da sie sogenannte Synths erwerben.

Diese synthetischen Vermögensgegenstände erlauben es, die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Assets zu erhalten, ohne dass sich dieses im eigenen Besitz befinden muss.

Zudem können die Token dieser Kryptowährung dazu verwendet werden, um einen Teil der Transaktionsgebühren zu erhalten, welche durch den Handel über die Plattform entstehen.

Somit können Nutzer nicht nur Vermögensgegenstände einfach handeln, sondern die Token auch zur Erwirtschaftung einer Rendite nutzen.

Staking Dashboard Synthetix
Staking Dashboard Synthetix

Synthetix Allokation zum ICO

Der ICO der Token von Synthetix fand im Jahr 2018 statt und sorgte für Einnahmen in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Insgesamt wurden 100 Millionen Token während des ICOs ausgegeben.

Hiervon erhielten die Berater und das Team 20 %. Den zweitgrößten Anteil erhielt die Stiftung, diese bekam 12 % der Token. Während 5 % für Partnerschaftsanreize ausgegeben wurden, sind 3 % der Token für Marketinganreize und Bounties ausgegeben worden.

Technische Parameter von Synthetix

Gesichert wird das Netzwerk von Synthetix durch einen Proof-of-Stake-Konsens (PoS). Der SNX-Token ist ein ERC-20 Token und basiert auf Ethereum.

Konsensus Protokoll Proof-of-Stake (PoS)
Konsensus Algorithmus Proof-of-Stake (PoS)
Blockzeit /
Programmiersprache JavaScript, Solidity
Developer Guidelines Ja

Handel von „Peer-to-Contract“

In diesem Abschnitt möchten wir dir eine weitere Besonderheit der Kryptowährung Synthetix erläutern. Hierbei geht es darum, auf welche Art und Weise die Preise für die synthetischen Vermögenswerte bestimmt werden.

Dies erfolgt durch Preisfeeds, welche als Orakel bezeichnet werden. Erfolgt ein Austausch zwischen Synths, dann wird der erste Synth verbrannt, genauer gesagt zerstört.

Der Synth, der gegen den ersten Synth ausgetauscht wird, wird anschließend basierend auf dem Preisfeed eines Orakels berechnet.

Das bedeutet, dass die Plattform von Synthetix nun die korrekte Menge des Vermögenswertes erzeugen wird. Laut des Teams von Synthetix besteht ein großer Vorteil dieses Vorgehens darin, dass weder eine zentrale Börse noch eine große Anzahl an Aufträgen notwendig ist, um zwischen Währungen zu wechseln.

Dementsprechend können die Nutzer der Plattform zu jeder Zeit zum festgelegten Preis handeln, ohne hierfür auf ein Matching oder Gegenangebot warten zu müssen.

Synthetix Kooperationen

Synthetix ist mehrere Kooperationen mit anderen Unternehmen im Krypto-Bereich eingegangen. Hierzu gehören unter anderem Curve, Chainlink und Optimism.

Dabei wird die Kooperation mit Chainlink von Synthetix dazu verwendet, um dezentrale Preisfeeds auf der eigenen Plattform zu implementieren. Zudem hat Synthetix in die Krypto-Plattform Thales investiert, welche Nutzern den Handel mit binären Optionen ermöglicht.

Synthetix Konkurrenz

Ein Konkurrent von Synthetix ist THORChain. Dabei handelt es sich um ein dezentrales Liquiditätsprotokoll, welches den Austausch von Krypto-Vermögenswerten erlaubt.

Die Besonderheit hierbei ist, dass sich die Nutzer dieser Plattform nicht auf Auftragsbücher verlassen müssen, die im Normalfall der Beschaffung von Liquidität dienen. Denn bei THORChain bleiben die Marktpreise für Vermögenswerte durch das Verhältnis von Assets in einem Pool bestehen.

Name Marketcap Rang Marktdominanz
THORChain (RUNE) 0,08 %
Mirror Protocol (MIR) 0,00 %
Alchemix (ALCX) 0,00 %

* Stand heute

Fazit

Synthetix ist eine der führenden dezentralen Handelsplattformen und stellt damit eine sehr interessante Investmentmöglichkeit im DeFi-Bereich dar. Dabei ermöglicht die Plattform seinen Nutzern den Handel von Vermögenswerten, ohne dass diese sich im Besitz der Nutzer befinden müssen.

Denn über die Plattform von Synthetix werden sogenannte Synths gehandelt. Dies sind synthetische Vermögenswerte, welche die Wertentwicklung der zugrunde liegenden Vermögensgegenstände abbilden.

SNX konnte Investoren rückblickend auf die vergangenen Jahre eine positive Rendite einbringen, allerdings war der Kurs innerhalb dieses Zeitraums, wie bei vielen anderen Kryptowährungen auch, sehr volatil.

Auch in Zukunft könnten Anleger, die in der Lage sind, hohe Kursschwankungen auszuhalten, reichlich belohnt werden, wenn sie in Synthetix investieren. Allerdings solltest Du Dir unbedingt im Klaren sein, dass es sich hierbei um ein risikoreiches Investment handelt.

Der zukünftige Erfolg von Synthetix hängt hauptsächlich davon ab, ob man die Wertentwicklung der zugrunde liegenden Vermögenswerte auch weiterhin zuverlässig abbilden kann.

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!