Proof Work: dezentralisierte Patientendaten

Das in Tel Aviv ansässige Unternehmen Proof Work plant ein Konzept, in dem Sie als Patient die Kontrolle über Ihre medizinischen Daten erhalten. Das Start-up stellt ein dezentrales System vor, das auf einer sicheren Blockchain-Technologie basiert. Bei Erfolg könnte diese Vision einen Umsturz im gegenwärtigen zentralisierten Umgang mit Patientendaten bedeuten. Auch eine eigene mobile App sowie eine ICO (Initial Coin Offering) mit eigener Kryptowährung sind geplant.

 

proof-work-blockchain-health-startup Proof Work: dezentralisierte Patientendaten
Proof.Work Logo @www.proof.work

 

Präsentation auf der TechCrunch Disrupt Berlin 2017

Die von TechCrunch ins Leben gerufene Konferenz Disrupt in Berlin gibt innovativen und revolutionären Start-ups eine Plattform. Proof Work stellte sein Konzept im Rahmen des Startup Battlefields auf der diesjährigen Disrupt Konferenz vor. Proof Work strebt eine Umstrukturierung des Umgangs mit Patientendaten an und plant eine Reihe neuer Tools. Ihre gemeinsame Grundlage ist die Nutzung der Blockchain-Technologie in dezentralen Netzwerken.

 

Umgang mit medizinischen Daten: Autonomie der Patienten

Auf diese Weise sollen Sie als Patient die Hoheit über Ihre Daten erhalten. Zudem soll der gesamte Prozess des Datenaustauschs zwischen Ärzten, Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen entscheidend rationalisiert werden. Als Patient sollen Sie langfristig Ihre gesamte Krankengeschichte in einer App auf Ihrem mobilen Endgerät haben. Die Daten können Sie bei einem Arzt- oder Krankenhausbesuch mit Medizinern teilen. Hierbei sollen gleichermaßen Sicherheit und Diskretion gewahrt werden.

Gegenwärtig herrscht in vielen Staaten wenig Transparenz im Umgang mit Patientendaten. So kann es vorkommen, dass die Daten an Pharmakonzerne verkauft werden. Das Konzept von Proof Work sieht vor, dass Ihre Daten nur speziell von Ihnen autorisierten Personen zustehen. Wie die Entwickler betonen, handelt es sich um ein langfristig ausgerichtetes Unterfangen, das mehrere Schritte erfordert.

 

 

Proof Work: Mobile App

Ausgangspunkt für das Vorhaben von Proof Work ist das Angebot einer mobilen App auf Blockchain-Basis. Diese App hat die Eigenschaft, Sie als Patient an die Einhaltung von Behandlungsplänen, beispielsweise an die Medikamenteneinnahme, zu erinnern. Gleichzeitig können Sie Behandlungsverläufe mit der App verwalten und teilen. Medizinische Therapieverläufe sind seit Jahren eine größere Herausforderung im Gesundheitswesen. Wie Proof-Work-Mitgründer David Suter betont, können auch Ärzte und Krankenhäuser ein Interesse an dem neuen Konzept haben. Es verspricht ihnen den Zugang zu mehr Daten.

 

proof-work-mobile-blockchain-app Proof Work: dezentralisierte Patientendaten
Proof.Work mobile App @proof.work

 

ICO von Proof Work und erste Anwendungen in sechs Monaten

Zur ersten Finanzierung des Vorhabens plant Proof Work eine eigene ICO. Im Rahmen dessen wird ein eigenes Token herausgegeben. Diese Coin wird die Währung für Transaktionen mit Ihren Patientendaten. Längerfristig ist geplant, einen kleinen Prozentsatz der Transaktionen zur Finanzierung der Plattform zu nutzen. Die Entwickler können sich zudem vorstellen, dass beispielsweise Krankenversicherungen den Patienten Anreize in Form von Proof Work Coins zahlen. Auf diese Weise können Patienten zur Medikamenteneinnahme oder zur Inanspruchnahme bestimmter Therapien veranlasst werden.

Innerhalb der kommenden 6 Monate soll die Initial Coin Offering erfolgen. Ebenso plant Proof Work, bereits in den nächsten sechs Monaten die erste Anwendung für Patienten herauszugeben.