Nimbus-T: Patienten erhalten ein globales Gesundheitskennzeichen

Nimbus-T und Fusion Kooperation

Die Fusion Foundation, die gemeinnützige Organisation, die die Infrastruktur der nächsten Generation für dezentrale globale Finanzierungen aufbaut, gab am 15. August 2019 ihre Zusammenarbeit mit Nimbus-T bekannt. Bei Nimus-T handelt es sich um eine Gesundheitsplattform, die ein sicheres Identitätsmanagement und Authentifizierung im Gesundheitswesen bietet. Ziel ist es Betrug zu verhindern, die Interoperabilität zu verbessern und die Datenintegrität zu wahren. Unter anderem soll damit ein globales Gesundheitskennzeichen entwickeln werden.

Nimbus-T und Fusion Kooperation
Nimbus-T und Fusion Kooperation @medium.com

Nimbus-T wird den NTC Utility Token auf der Fusion-Blockchain ausgeben. Das “Gas” dient dazu Transaktionen und Datenübertragungen auf ihrer Anwendung zu unterstützen.

“Wir haben zahlreiche Blockchain-Projekte evaluiert, um die beste Lösung für unsere Entwicklungsanforderungen zu finden. Wir haben uns für Fusion entschieden, weil es innovative Funktionen und eine einzigartige Interoperabilitätslösung bietet.”

Jose Bolanos, CEO von Nimbus-T
Video

Das Interoperabilitätsprotokoll von Fusion, bekannt als Distributed Control Rights Management (DCRM), wird derzeit von einem Team bekannter Kryptographen weiterentwickelt und soll noch in diesem Jahr (2019) vorgestellt werden. Die Technologie wird es Nimbus-T ermöglichen, sich mit der bestehenden Gesundheitsinfrastruktur und Blockchain-Systemen zu verbinden und gleichzeitig den Patienten die Privatsphäre und die Kontrolle über ihre Gesundheitsakten und medizinischen Identitäten zu erhalten.

Nimbus-T stellt eine innovative neue Infrastruktur vor, um Patienten und Krankenhäuser bei der Datensicherheit und -speicherung zu unterstützen. Wir denken, dass dies eine natürliche Lösung für die Blockchain-Technologie ist und freuen uns, Teil der Gesundheitsrevolution zu sein.

Dejun Qian, Gründer und CEO von Fusion

Die patentierte Technologie von Nimbus-T ermöglicht es Patienten, einen verschlüsselten QR-Code zu erstellen, der als globales Gesundheitskennzeichen verwendet werden kann. Der QR-Code kann auf Papier, Handy oder ID-Karte gespeichert werden und verwaltet alle relevanten Patienteninformationen für die medizinische Dokumentation, genomische Gesundheit, Versicherungsinformationen und mehr. Der QR-Code wird in der Fusion-Blockchain registriert und verwaltet und über den NTC-Token verteilt, was die Sicherheit erhöht und die fließende Informationsübertragung für Nimbus-T-Anwender erleichtert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!