Visa startet neues Programm für NFT-Unternehmer

VISA-ZENTRALE IN FOSTER CITY, KALIFORNIEN

Hört man das Wort Visa, denken viele Leute an die Kreditkarte Visa Card. Hier geht es jedoch um weit aus mehr. So hat das Unternehmen sich nach und nach ein Finanzimperium aufgebaut und gilt mit einer Marktkapitalisierung von 500 Milliarden US-Dollar als eines der weltweit größten Unternehmen.

Schon früher hatte der Zahlungsdienstleister Visa großes Interesse an der Kryptowelt gezeigt und wollte endlich Fuß fassen in diesem Bereich. Durch den Kauf eines virtuellen Cryptopunk 2021 trat der Finanzdienstleistungsgigant Visa in die Welt des NFT-Handels ein.

Das Kreditkarteninstitut Visa ist nämlich überzeugt, dass in der Zukunft NFTs im Handel von großer Bedeutung sein werden. So war es Visa wichtig, nicht nur an die großen Unternehmen zu denken, sondern vor allem auch den kleineren Firmen unter die Arme zu greifen. Das war also die Geburtsstunde des „Visa Creator Programms“.

 

Wir haben das NFT-Ökosystem und seine potenziellen Auswirkungen auf die Zukunft des Handels, des Einzelhandels und der sozialen Medien untersucht. […] Durch das Visa Creator Program möchten wir dieser neuen Art von Klein- und Kleinstunternehmen dabei helfen, neue Medien für den digitalen Handel zu erschließen.

Cuy Sheffield

Head of Crypto bei Visa

Was sind NFTs?

NFT steht für Non-Fungible Token, also auf Deutsch „Nicht-Austauschbare Token“. Ein Token ist ein digitaler Besitznachweis und gleichbedeutend mit der Münze oder dem Gegenwert einer digitalen Kryptowährung.

NFTs sind digitale Besitznachweise von immateriellen Gütern, wie geistigem Eigentum, die dank der Blockchain-Technologie gehandelt und übertragen werden können. Häufig genutzt werden solche NFTs in der Computerspiele-Industrie, bei Künstlern für digitale Kunstwerke, für Eintrittskarten, Sammlerstücke und so weiter.

So kann ein Künstler eine limitierte Anzahl an digitalen Kunstwerken erstellen und diese zum Kauf anbieten.

NFTs – ein Beschleuniger für die Kreativwirtschaft

„Klein- und Kleinstunternehmen sowie insbesondere Unternehmen aus der Kreativbranche wie etwa Künstler, Modedesigner, Leute aus dem Filmbereich und Musiker sollen mit dem Visa Creator Programm unterstützt werden, ihre Firmen durch NFTs zu fördern und die neuen Medien für den digitalen Handel zu entdecken“, so Cuy Sheffield.

Laut „Signal Fire“ veröffentlichen rund 50 Millionen kreativ schaffende Menschen ihre Inhalte als Einnahmequelle.

Durch NFTs können Fans und Sammler direkt in Kontakt treten, sodass es für Firmen in der Kreativbranche einfacher wird, ihre Arbeiten in Geld umzuwandeln und so ihr Unternehmen auszubauen.

Gleichzeitig erhöht sich die Reichweite des Publikums deutlich und wirkt sich somit positiv auf das Geschäftswachstum aus. NFTs haben also ein großes Potenzial für die Kreativwirtschaft.

Visa ist stolz darauf, mit dem Major League Baseball-Spieler und Krypto-Künstler Micah Johnson zusammenzuarbeiten. Micah Johnson sagte, dass man gemeinsam die Kreativen mit Ressourcen ausstatten möchte, welche sie benötigen, um die Spitze der Revolution zu erreichen.

Visa Creator Programm – So lautet die Mission

Ziel des Visa Creator Programms ist es, Wissen im Krypto-Handel zu erlangen und die traditionellen Zahlungen zu vertiefen. Ein Expertenteam von Visa wird verschiedene Themenbereiche behandeln wie unter anderem NFT-Marktplätze oder aber auch die Bewertung von Kompromissen zwischen zugrunde liegenden Blockchain-Netzwerken sowie weitere Themen aus der Kryptowelt.

Entwicklern des Programms wird ein Stipendium angeboten. Außerdem haben sie die Chance, direkt mit den Kunden und Partnern von Visa in Kontakt zu treten.

Fazit zum Visa Creator Programm

Als weltweit größter Zahlungsdienstleister hat Visa schon aus Prinzip großes Interesse an Kryptowährungen und deren digitalen Bezahlsystemen. Visa ist schon lange an der Blockchain-Technologie interessiert und hat bereits zahlreiche Kooperationen sowie Investitionen in Firmen der Kryptobranche abgeschlossen.

Dieses Visa Creator Programm für Unternehmer und Start-ups aus der NFT-Branche trifft da genau den Zeitgeist. NFTs werden immer beliebter und finden gerade durch weltweit bekannte Sportvereine und Sportveranstaltungen, die eigene NFT Programme auflegen, den Weg in die Mitte der Gesellschaft.

Mit NFTs wird auch Visa viel Geld verdienen und ganz nebenbei vielen Start-ups und Kleinunternehmen den Weg zum Erfolg ebnen.

Ein gutes Engagement von Visa, mal sehen, was als nächsten Projekt ansteht, um weiter in der Krypto- und Blockchain-Welt mitspielen zu können.

Autor

Als ausgebildeter Finanzberater und Reisekaufmann sowie Hobby-Journalist mit zahlreichen Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen, bin ich heute als Autor für touristische Beiträge und Reiseführer genauso zu Hause, wie in der Finanzwelt. Das Thema Kryptowährung fasziniert mich schon seit Jahren und ich habe bereits unzählige Artikel geschrieben, die auf verschiedenen Krypto Portalen und in etlichen Magazinen veröffentlicht wurden.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!