USA: Joe Bidens Krypto-Erlass trifft auf Zustimmung

Biden Harris Wahlplakat

Joe Biden bestätigte nach mehrmonatiger Wartezeit endlich einen Krypto-Erlass, der die Zukunft des Geldes genauer untersuchen soll. Verschiedenste US-Behörden legen dabei ihren Fokus auf Kryptowährungen. In der Krypto-Szene stößt der Erlass des US-Präsidenten offenbar auf Zustimmung.

US-Finanzministerin Yellen über Bidens Krypto-Erlass

Ist Joe Bidens Krypto-Erlass ein Kurswechsel in den USA?

Lange Zeit ließen die USA kein gutes Haar an Kryptowährungen und Unternehmen, die an der monetären Revolution beteiligt sind. Besonders kritisch tritt die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC auf, die in vielen Rechtsstreitigkeiten involviert ist.

Der republikanische Senator Tom Emmer ist Krypto-Enthusiast und nimmt eine Einschätzung der neuen Verordnung vor. Seiner Meinung nach ist der Erlass besser als erwartet.

Das hängt vor allem mit der Tatsache zusammen, dass die SEC keine Wertung zur Lage abgeben soll.

Der SEC-Vorsitzende Gensler hat das letzte Jahr damit verbracht, Krypto-Innovatoren und -Unternehmer mit seiner unproduktiven Regulierung durch öffentliche Erklärungen und Durchsetzungsmaßnahmen einzuschüchtern. Sein Beitrag ist nicht wesentlich.

Emmer hofft auf eine überparteiliche Lösung, welche die Krypto-Industrie in Zukunft in den USA hält, damit das Land global nicht nur konkurrenzfähig bleibt, sondern auch eine Führungsrolle übernimmt.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Wird eine CBDC in den USA zur Gefahr für die Freiheit?

Die fehlende Rolle der SEC sorgte für viel Enthusiasmus. Emmer warnt jedoch auch vor den Nachteilen des Erlasses. Die Verordnung konzentriert sich stark auf CBDCs. Für die finanzielle Freiheit wäre eine CBDC jedoch nachteilig.

Der Erlass legt den Behörden die „höchste Dringlichkeit“ auf, CBDCs zu untersuchen. Jede vernünftige Analyse einer potenziellen CBDC in den USA, die nicht offen, genehmigungsfrei und privat ist, würde deutlich machen, dass diese Idee eine absolute Todsünde ist und den Amerikanern einen Bärendienst erweist.

Genau da liegen jedoch die innersten Eigenschaften einer CBDC. Dass die USA eine vollwertige Kryptowährung erschaffen, ist unwahrscheinlich. Emmers Sorge ist, dass die US-Regierung diese CBDC missbraucht, um eine autoritäre Dystopie wie in China Wirklichkeit werden zu lassen.

CBDCs sind ein orwellscher Albtraum

Im Gegensatz zu dem, was bisherige Aussagen des Biden Kabinetts nahelegen, genießen Kryptowährungen mittlerweile offensichtlich den Respekt legitimer, ernsthafter Währungen, die als Innovation für Wirtschaft und Gesellschaft durchaus eine Rolle spielen – gemessen am neuen Erlass. Diese Einschätzung teilt auch Jerry Brito, Direktor des Coin Center.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!