Thailändische Zentralbank plant Start eines CBDC Pilotprojektes noch dieses Jahr

Die Thailändische Zentralbank will die nächste Ausbaustufe bei der Entwicklung einer eigenen digitalen Zentralbankwährung starten. Noch Ende dieses Jahres soll ein Pilotprogramm starten, in dem bis Mitte nächsten Jahres ausgewählte Nutzer Transaktionen mit der thailändischen CBDC abwickeln sollen.

Die Entwicklung der eigenen digitalen Zentralbankwährung (CBDC) Thailands soll noch dieses Jahr in eine entscheidende neue Phase treten. In einem Probelauf unter realen Bedingungen sollen Zahlungen für Waren und Dienstleistungen mit der CBDC abgewickelt werden.

An diesem Probelauf sollen 10.000 Einzelhandelskunden und 3 Einzelhandelsfirmen teilnehmen.

Hauptaugenmerk soll bei diesem Probelauf auf die Sicherheit und die Effizienz der Zahlungsabwicklung gelegt werden. Ebenso sollen neue, innovative Anwendungsbereiche für eine digitale Zentralbankwährung entwickelt und erprobt werden.

Thailand gespaltenes Verhältnis zu digitalen Währungen

Dieser Vorstoß der thailändischen Zentralbank verursacht etwas Verwunderung, war doch bisher das Verhältnis der thailändischen Regierung gegenüber digitalen Währungen eher von Ablehnung, Verboten und Überregulierung geprägt.

Dass ausgerechnet Thailand hier jetzt den Turbo startet, ist überraschend. Die aktuelle gesteigerte Aktivität der thailändischen Zentralbank lässt die Hoffnung aufkommen, dass Thailand die Wichtigkeit neuer Zahlungsmethoden erkannt hat, und an die Vorteile dieser Technik glaubt.

Hoffentlich folgt da nicht wieder eine Rolle rückwärts.

Thailand erklärt Vergütung mit Kryptowährungen für illegal

Noch im April dieses Jahres kam das thailändische Finanzministerium mit einer breiten Palette von komplizierten Vorschriften zum Handel mit digitalen Währungen, was zu einem Ersticken des Kryptomarktes in Thailand führte.

Dieser Regulierungswahn führte auch dazu, dass die älteste thailändische Bank SCB den Kauf der bedeutenden Kryptowährungsbörse Bitkub vorerst auf Eis gelegt hat.

Pilotprogramm unter realen Bedingungen.

Das noch in diesem Jahr startende Pilotprogramm wird zwei Prioritäten haben, die von der thailändischen Zentralbank mit den Begriffen Foundation Track und Innovation Track benannt werden.

In dem Foundation Track sollen die Sicherheit und die Effizienz der Zahlungsabwicklungen untersucht werden. Dazu wurden 10.000 Einzelhandelskunden und 3 Firmen ausgewählt, die Zahlungen für Waren und Dienstleistungen dann mit der CBDC tätigen.

Hingegen konzentriert sich der Innovation Track auf die Programmierbarkeit der digitalen Zentralbankwährung und auf die Entwicklung von innovativen Anwendungsbereichen für die CBDC.

Daraus wird die Entwicklung neuer Finanzdienstleistungen erwartet, was zu einem breiten Kundenspektrum für die CBDC führen wird.

Thailändische Zentralbank
Thailändische Zentralbank

Digitale Zentralbankwährungen auf dem Vormarsch

So ziemlich alle Zentralbanken von allen wichtigen Ländern weltweit arbeiten an digitalen Zentralbankwährungen. Dass solche digitalen Währungen eine wichtige Rolle in der Zukunft der weltweiten Finanzwirtschaft haben werden, ist unbestritten. Auch der IWF hat die Wichtigkeit von digitalen Währungen bestätigt.

Viele Länder sind sich der Notwendigkeit mittlerweile bewusst, dass man in dieser Entwicklung nicht den Anschluss verpassen darf. Auch wenn die Geschwindigkeiten unterschiedlich sind, ist die Notwendigkeit von digitalen Währungen jedem klar.

Wahrscheinlich wird es zunächst auf eine Koexistenz zwischen nationalen Währungen, digitalen Nationalwährungen und ausgewählten, bedeutenden Kryptowährungen geben.

Die ungekannte Technologien für den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr bringen wird.

Autor

Als ausgebildeter Finanzberater und Reisekaufmann sowie Hobby-Journalist mit zahlreichen Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen, bin ich heute als Autor für touristische Beiträge und Reiseführer genauso zu Hause, wie in der Finanzwelt. Das Thema Kryptowährung fasziniert mich schon seit Jahren und ich habe bereits unzählige Artikel geschrieben, die auf verschiedenen Krypto Portalen und in etlichen Magazinen veröffentlicht wurden.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!