Tezos Plattform wird Framework für Talentsuche von Entrepeneur First

Was ist Tezos?

Es gibt Neuigkeiten von Tezos, dem Blockchain Protokoll speziell für Behörden und Organisationen von Staaten. Über Twitter wurde bekannt, dass Entrepreneur First, einer der weltweit führenden Communities für das Investment in Start-ups, ein Framework auf Tezos einführen will.

Tezos Plattform bekommt zweite Realanwendung

Das Framework richtet sich speziell an Menschen, die das Web 3.0 aufbauen und dezentralisierte Anwendungen entwickeln wollen. Ziel des Tezos Frameworks ist es, dass sich junge Talente nach Mitgründern umsehen können, ihre Fähigkeiten ergänzen und so ihre Erfolgschancen verbessern.

Das globale Netzwerk aus Gründern, Beratern und Investoren von Entrepreneur First unterstützt sie dabei. Die ausgewählten potenziellen Existenzgründer erhalten finanzielle Zuschüsse für die ersten drei Monate, die sie nicht an das Unternehmen zurückzahlen brauchen.

Diese bis zu 6.000 £ sollen die Lebenshaltungskosten in den ersten drei Monaten decken. Die Anwesenheit in London ist für die gesamte Dauer von insgesamt 6 Monaten zwingend notwendig.

Das Unternehmen lädt dazu zahlreiche Talente nach London und 5 weitere Hauptstädte in den Co-Working-Space von Entrepreneur First ein und stellt nach erfolgreicher Teilnahme an einem Kick-off Wochenende, Büroflächen, Meetingräume und Wi-Fi zur Verfügung.

Nach eigenen Angaben will Entrepreneur First alles dafür tun, dass sich die Start-ups um nichts kümmern müssen, sondern sich vollends auf den Aufbau eines eigenen Teams und dem Entwickeln einer für das Web 3.0 geeigneten Blockchain-Anwendung konzentrieren.

Interessierte können sich noch bis 19.12.2021 über diesen Link bewerben, der Projektbeginn ist dann der 4. April 2022.

Sie möchten in Tezos investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Tezos Münze
Zur Tezos-Kaufanleitung

Während einer Phase von insgesamt 6 Monaten müssen die jungen Gründer ein Projekt entwickeln, dass anschließend dem Investment Komitee präsentiert wird.

Die Teams, die damit Erfolg haben, erhalten optional eine 100.000 £ Wandelanleihe von Entrepreneur First und natürlich die Unterstützung des gesamten Netzwerkes. Entrepreneur First erhält dafür 5 % vom Projekt, entweder in Form von Eigenkapital oder Token.

Entrepreneur First sucht neue Talente für Web 3.0

Entrepreneur First arbeitet für die Talentsuche speziell im dezentralen Web 3.0 mit Tezos zusammen. Dafür wurde das Unternehmen Entrepreneur First Web 3 gegründet, das bis Ende Mai 2022 in verschiedenen Phasen die entsprechenden Bewerbungen entgegennimmt.

Es soll immer zwei Gruppen von jeweils 40 bis 50 potenziellen Gründern geben, die für das sechsmonatige Programm nach London oder eine der anderen Städte reisen dürfen. Die Bindung neuer potenzieller Gründer in die Bereiche Blockchain und dezentraler Anwendungen ist einer der Hauptgründe für die Einführung der Plattform auf Tezos.

Auf der Tezos Plattform gibt es mit dem Framework von Entrepreneur First bereits die zweite reale Anwendung, denn erst vor Kurzem hat die Universität von Cambridge einen dezentralen CO₂-Marktplatz für Emissionszertifikate auf Tezos veröffentlicht.

Die Tezos Plattform bietet die überprüfbare, transparente und dauerhafte Speicherung dieser Zertifikate und erlaubt den Handel mit ihnen über entsprechende Non-Fungible Token.

Im Baking Sheet – Issue #73 finden sich dazu weitere Details. Die Emissionszertifikate auf der Tezos Blockchain verwaltet das neu gegründete Cambridge Centre for Carbon Credits 4C. Es soll einen globalen Rahmen für vertrauenswürdige Emissionszertifikate schaffen.

Die Initiative hat ihren Sitz im Department of Computer Science and Technology und dem Conservation Research Institute. Mit den Einnahmen aus dem Projekt lassen sich Wiederaufforstungsarbeiten des Regenwaldes unterstützen.

Tezos Plattform mit NFT-Marktplatz für CO₂-Zertifikate

Die Universität erhofft sich durch den Umzug auf Tezos, dass die finanziellen Mittel für groß angelegte Erhaltungs- und Renaturierungsinitiativen aufgebracht werden können.

Käufer von Emissionszertifikaten werden in der Lage sein, solche und ähnliche Projekte sicher und direkt über die Plattform zu finanzieren.

Den Marktplatz werden Wissenschaftler und Forscher auf der Tezos Blockchain aufbauen. Das Tezos Netzwerk ist bekannt für seine umweltfreundliche Einstellung und dem nachhaltigen Betreiben der Blockchain.

Während das Prägen von 3 NFT auf der Ethereum Blockchain 415 kg CO₂ benötigt, sind es auf Tezos lediglich 0,000249 kg.

Das 4C Projekt ist komplett Open Source und wird über einen Token-Marktplatz betrieben. Dieser wiederum durch Satellitenbilder von vertrauenswürdigen Quellen und durch Primärbeobachtungen gestützt.

Jeder Token repräsentiert eine bestimmte Menge CO₂ und durch die Verknüpfung mit den Beobachtungsdaten können Käufern jederzeit dem Token vertrauen und ihn auf dem Marktplatz maximal einmal verkaufen.

Mit dem Kauf des Token können seine Besitzer eine bestimmte Menge CO₂-Ausstoß kompensieren.

Aktuelle Akkreditierungssysteme, die den Wert von Kohlenstoff und damit verbundene Vorteile wie den Erhalt der biologischen Vielfalt und die Verringerung der Armut durch naturbasierte Lösungen messen und melden, sind kostspielig, langsam und ungenau. Diese Systeme haben das Vertrauen in die Emissionszertifikate für naturbasierte Lösungen untergraben. Was benötigt wird, ist ein dezentraler Marktplatz, auf dem Käufer von Emissionszertifikaten direkt in vertrauenswürdige naturbasierte Projekte finanzieren können.

Gründe, die für Tezos sprechen

Zum einen ist das der Konsensmechanismus, der, anders als der vom Bitcoin verwendete Proof-of-Work, sehr leistungshungrig ist und dementsprechend viel Energie verbraucht.

Tezos verwendet den energiesparenden, leicht abgewandelten, Proof-of-Stake-Konsens, und zwar den Liquid Proof-of-Stake-Konsens LPoS.

Besitzer von XTZ Token sperren ihre Gelder in speziellen Smart Contracts. Dieser Prozess, der die Berechtigung zur Abstimmung enthält, wird Baking genannt.

Ein Baker muss nicht selbst neue Blöcke hinzufügen, sondern kann seine Token auch an andere Baker delegieren. Im Gegenzug erhalten sie neue XTZ.

Baker werden von Nutzern anhand von 10 Indikatoren nach ihrer Zuverlässigkeit bewertet. Die On-Chain-Governance ist ausgesprochen einfach und transparent, anders als beispielsweise bei Ethereum.

Der andere überzeugende Grund ist der, dass der Token an Börsen auf der ganzen Welt weitverbreitet ist. Am 10.11.2021 verkündete Bitpanda Pro das baldige Listing von XTZ / EUR und tzBTC / BTC.

Eine breite Akzeptanz macht es für Kleingrundbesitzer einfach, die gespendeten Gelder für die Aufforstung und Umwandlung ihrer Landflächen, in die lokale Währung umzutauschen.

Die Aufforstung dauert viele Jahre, bis die Erfolge sichtbar sind, daher war es auch wichtig, eine Blockchain zu finden, die einen eingebauten Selbstkorrekturmechanismus besitzt.

Die einzige Blockchain, die diese Funktion bisher integriert hat, ist Tezos.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!