Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Magic Eden plant eine 27-Millionen-Dollar Finanzierungsrunde

Magic Eden ist führend, wenn es um NFT geht. Die Plattform wächst immer mehr, sodass die Nachfrage nach Solana-NFTs sehr hoch ist und die Community stärker wird. Bei Solana handelt es sich um eine sogenannte quelloffene Blockchain.

Die mit Solana verbundene Kryptowährung ist als „SOL“ bekannt. Genau diese Blockchain nutzt Magic Eden unter anderem für sein Angebot. Wie hier jetzt Bloomberg berichtet, gibt es bei Magic Eden eine neue Finanzierungsrunde, die aufhorchen lässt.

Geringe Kosten und niedriger Energieverbrauch machen sich bezahlt

Mit der Finanzierungsrunde, die heute, Montag, stattfinden soll, verfolgt Magic Eden ein großes Ziel. So möchten sie gut 27 Millionen US-Dollar einsammeln. Erste Investoren, wie Sequoia Capital, sind bereits bekannt. Der hohe Finanzbedarf ergibt sich aus dem Ziel, das Magic Eden verfolgt, und zwar die Konkurrenz abzuhängen. Gerade OpenSea, die ebenfalls die Solana-Blockchain nutzt, möchte man um Längen schlagen.

Dabei ist Magic Eden schon heute nicht unbekannt und klar führend in Sachen NFT. Dass das Geld zusammenkommt, dafür sprechen die Vorteile, die mit Solana verbunden sind, und auf die Magic Eden setzt. Aufgrund der Ausgestaltung der Solana-Blockchain sind die Transaktionskosten bei Magic Eden im Vergleich sehr niedrig.

Gaming-NFTs werden an Orten wie Solana sein … Sie werden nicht auf Ethereum sein.

Zhuoxuo Yin

Mitbegründer von Magic Eden

Solana – der Ethereum-Killer?!

Was außerdem noch für Solana spricht, ist der sehr niedrige Energieverbrauch. Um das aufzuzeigen, ein kleines Beispiel: So liegt der Energiebedarf für eine Transaktion nur bei 0,166 Wattstunden. Gerade im direkten Vergleich zu Ethereum zum Beispiel, überzeugt hier die Blockchain durch ihre bessere Bilanz.

238,22 kWh verbraucht eine Ethereum-Transaktion, und damit um ein Vielfaches mehr als Solana. Nicht ohne Grund sagt man Solana auch nach, es wäre ein „Ethereum-Killer“.

Niedriger Energieverbrauch – Gut für die Umwelt

Wie gering der Energieverbrauch bei Solana ist, zeigt sich im übrigen auch anhand des Gesamtverbrauchs. So schätzt man derzeit die Abwicklung von gut 20 Millionen Transaktionen pro Jahr über Solana.

Damit verbunden ist ein Energieverbrauch von lediglich 3.186 Gigawattstunden. Dieser geringe Verbrauch macht sich natürlich nicht nur für die Umwelt bezahlt, sondern am Ende auch durch die geringen Kosten.

Möchte man hier wieder ein Vergleich mit Ethereum bemühen, so sieht deren Jahresbilanz anders aus. Hier kommt man nämlich auf einen Jahresverbrauch von rund 106,33 Terawattstunden.

Magic Eden befindet sich auf einem klaren Wachstumskurs

Doch eine gute Blockchain ist nur ein Aspekt. Es müssen auch die Nachfrage und die weiteren Rahmenbedingungen stimmen. Zhuoxuo Yin, der Gründer von Magic Eden, weiß hier um die Schwierigkeiten. Denn schließlich war er mal Manager bei Coinbase. Dass die Konkurrenz mit Magic Eden ein Problem hat, zeigt sich bei OpenSea.

Wie Berichte deutlich machen, kam es hier zuletzt zu Rückgängen um bis zu 70 Prozent bei den NFT-Verkäufen. Das ist eine gewaltige Hausnummer. Gerade wenn man zusätzlich noch beachtet, dass eigentlich NFT-Verkäufe sich klar im Trend befinden.

Vorteile – Das spricht für Magic Eden

Zudem kann Magic Eden mit der Solana-Blockchain Vorteile ausspielen, die weder OpenSea noch Ethereum bieten können. Hier sind beispielsweise aufgrund der Kosten und dem Energieverbrauch hauptsächlich Videospiele zu nennen.

Magic Eden soll bereits heute gut 92,4 Prozent des Gaming-Marktes auf Solana haben, einer der zahlreichen Anwendungsfälle von NFTs. Natürlich ist die Bandbreite noch wesentlich größer.

Fazit zur geplanten Finanzierungsrunde von Magic Eden

Generell befindet sich Magic Eden auf einem Wachstumskurs. Und das nicht nur wegen der Finanzierungsrunden und dem damit verbundenen Kapital. So arbeitet mittlerweile eine wachsende Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Magic Eden. Neben den 55 Angestellten soll auch die Präsenz weiter ausgebaut werden.

Ein Büro in San Francisco soll bereits im nächsten Monat eröffnet werden. Große Planungen und konkrete Vorhaben für die Zukunft benötigen massive Investitionen.

Sollte es mit der Finanzierungsrunde funktionieren, bleibt abzuwarten, was Magic Eden mit dem Kapital im Detail machen wird. Doch ein weiterer Ausbau auf Solana und damit die Fortführung des eingeschlagenen Wachstumskurses ist zu erwarten.

Autor

Als ausgebildeter Finanzberater und Reisekaufmann sowie Hobby-Journalist, mit zahlreichen Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen, bin ich heute als Autor für touristische Beiträge und Reiseführer genauso zu Hause, wie in der Finanzwelt. Das Thema Kryptowährung fasziniert mich schon seit Jahren und ich habe bereits unzählige Artikel geschrieben, die auf verschiedenen Kryptoportalen und in etlichen Magazinen veröffentlicht wurden.

Auch interessant