Maximale Geldstrafe für Kim Kardashian wegen Ethereum Max Werbung

Die SEC verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 1,26 Millionen US-Dollar gegen Kim Kardashian, weil sie auf Instagram für die Kryptowährung EthereumMax warb, ohne anzugeben, dass sie dafür bezahlt wurde. Es war nicht ausreichend, dass der Star den Hashtag #ad verwendete.

Kim Kardashian

Kim Kardashians Werbung für Ethereum Max

Kim Kardashian hatte im Juni 2021 eine Story auf Instagram gepostet, in der sie wörtlich sagte:

„Verfolgt ihr Kryptowährungen? Dies ist keine finanzielle Beratung, aber ich teile mit Euch, was mir meine Freunde gerade über den Ethereum Max Token erzählt haben!

Vor ein paar Minuten hat Ethereum Max 400 Billionen Token verbrannt, buchstäblich 50 % des Inhalts der Wallet des Admins, und sie an die E-Max-Community zurückgegeben.“

Der Beitrag endete mit der Überschrift „Swipe Up“ und verwies auf die Website der Kryptowährung.

Obwohl die am Ende der Geschichte verwendeten Hashtags #ad enthielten, verstieß Kim Kardashian gegenüber der SEC gegen das Gesetz. Sie hätte angeben müssen, dass sie für die Story bezahlt wurde.

Kim Kardashians Story zu Ethereum Max

Die SEC gegen den Star

Die SEC war überzeugt, dass Kim Kardashian ihren Nutzern deutlich hätte mitteilen müssen, dass sie 250.000 US-Dollar für die Veröffentlichung der Story über den EMAX-Token erhalten hat.

Grund dafür war, dass der in dem Beitrag angegebene Link auf die Ethereum-Max-Website mit Anweisungen zum Kauf des Tokens verwies.

Der Punkt ist, dass die Anleger nach US-Recht wissen müssen, ob sie unvoreingenommen beraten werden oder nicht.

Deshalb hätte Kim Kardashian explizit bei der Werbeaktion angeben müssen, ob, was und wie viel Vergütung sie dafür erhalten hat.

Kim Kardashian bekannte sich nicht schuldig, sondern einigte sich auf die Zahlung von 1.260.000 US-Dollar. Das entspricht ihrer Vergütung für die Instagram-Story und einer Geldstrafe von 1 Million US-Dollar.

Außerdem erklärte sie sich bereit, für weitere drei Jahre keine Werbung für Kryptowährungen zu machen.

Der Vorsitzende der SEC hat sich wie folgt zu dieser Angelegenheit geäußert:

Dieser Fall erinnert uns daran, dass, wenn Prominente oder Influencer Investitionsmöglichkeiten, einschließlich Kryptowährungen, befürworten, dies nicht bedeutet, dass diese Investitionsprodukte für alle Anleger geeignet sind. Wir ermutigen die Anleger, die potenziellen Risiken und Chancen einer Anlage im Hinblick auf ihre eigenen finanziellen Ziele zu prüfen. Der Fall von Frau Kardashian dient auch als Erinnerung für Prominente und andere, dass sie gesetzlich verpflichtet sind, der Öffentlichkeit offenzulegen, wann und wie viel sie für die Vermarktung von Wertpapieren bezahlt werden.

Gary Gensler

SEC Präsident

Was ist Ethereum Max?

Ethereum Max ist gerade deshalb bekannt geworden, weil zahlreiche Stars ausgewählt wurden, um dafür zu werben.

Neben Kim Kardashian zählen auch der ehemalige Basketballstar Paul Pierce und der Boxer Floyd Mayweather zu den Protagonisten.

Paul Pierce Tweet Ethereum Max

Die Krypto-Branche und Influencer

Während Floyd Mayweather zu beweisen versucht, dass das Tragen eines T-Shirts mit einem Logo kein Verbrechen ist, scheint die SEC anderer Meinung zu sein

In diese Richtung geht auch das Video des Vorstandsvorsitzenden Gary Gensler, der davor warnt, den Rat eines Prominenten mit einer Finanzberatung zu verwechseln.

Man muss recherchieren, die Risiken abwägen und die eigenen finanziellen Mittel einschätzen. Stelle Dir auch immer die Frage, wie viel ein Prominenter oder Influencer für einen Werbespot erhalten hat.

Wichtige Worte, die man sich immer vor Augen halten sollte. Denn Finanzberatung ist etwas anderes als bloße Werbung Oft dient die Promo eines Stars nur dazu, Pump und Preisdumping zu erzeugen.

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!