Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Gala Games Gründer: Gerichtsstreit um $130 Mio.-Diebstahl

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mitbegründer von Gala Games, Eric Schiermeyer und Wright Thurston, verklagen einander wegen des angeblichen Diebstahls von GALA-Token im Wert von 130 Millionen US-Dollar.
  • Schiermeyer wird außerdem beschuldigt, Millionen an Firmenvermögen für persönliche Zwecke verschwendet zu haben.

Schiermeyer vs. Thurston

Die Gründer von Gala Games, Eric Schiermeyer und Wright Thurston, sind in einen kontroversen Rechtsstreit verwickelt, der in der Blockchain-Gaming-Szene für Aufsehen gesorgt hat.

Der Streit, der derzeit vor dem Bezirksgericht in Utah ausgetragen wird, dreht sich um zwei Hauptanklagepunkte: den Diebstahl von GALA Token im Wert von rund 130 Millionen US-Dollar und den Vorwurf der Verschwendung von Unternehmensvermögen.

Schiermeyer, der auch CEO von Gala Games ist, hat eine Klage eingereicht. Darin wird behauptet, dass Thurston in Verbindung mit seiner Investmentfirma True North United Investments Anfang 2021 GALA-Token im Wert von rund 130 Millionen US-Dollar unterschlagen hat.

Es wird behauptet, dass diese Token, die sich ursprünglich in einer von der Gesellschaft kontrollierten Wallet befanden, anschließend von Thurston in 43 separate Wallets umgeleitet wurden.

Er gab zunächst an, dass die Überweisungen dazu dienten, die Token zu sichern, aber später sollen diese Token in einer Reihe komplexer Transaktionen zwischen September 2022 und Mai 2023 verschoben und gehandelt worden sein.

Gegenklage von Thurston

In einer Gegenklage beschuldigte Thurston über True North Schiermeyer, Millionen von Unternehmensgeldern verschwendet zu haben.

Zudem habe Schiermeyer Firmengelder für persönliche Ausgaben verwendet und Gala-Firmen in der Schweiz und in Dubai gegründet, um sich unter Umgehung des Einflusses von Thurston persönlich zu bereichern.

Da beide Mitbegründer versuchen, den jeweils anderen aus dem Unternehmen zu drängen und hohe Entschädigungen fordern, wartet die Blockchain-Branche auf den Ausgang dieses hochdramatischen Gerichtsverfahrens.

Der Fall unterstreicht die Komplexität von Governance und Vertrauen in der sich schnell entwickelnden Kryptowährungsbranche.

Der GALA Kurs reagierte auf die Nachricht umgehend und erlebte einen Rücksetzer um 10 %.

GALA Kurs 4. September
GALA Kurs erlebte nach Bekanntwerden der Klage einen signifikanten Einbruch, Quelle: CoinGecko
Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant