Algorand geht Partnerschaft mit Fifa ein

Der Weltfußballverband Fifa geht eine Partnerschaft mit DeFi-Blockchain Algorand ein. Inhalt der Kooperation ist sowohl ein Sponsoring als auch eine technologische Zusammenarbeit.

Fußball liegt auf Rasen

Das Wichtigste in Kürze

  • Algorand und Fifa gehen langfristige Partnerschaft ein
  • Algorand tritt als Partner bei der Fußball-WM 2022 auf
  • Fifa will eigene digitale Produkte auf Algorand-Blockchain veröffentlichen
  • ALGO Kurs steigt

Algorand wird offizielle Fifa-Blockchain

In einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung gab der Fußballverband Fifa bekannt, eine Partnerschaft mit Algorand einzugehen. Tatsächlich gehe die Zusammenarbeit über ein einfaches Sponsoring hinaus.

Bei Algorand handelt es sich um eine Smart Contract Plattform, die wie viele Ethereum-Konkurrenten das Augenmerk auf die Lösung der Probleme der Skalierbarkeit legt, welche Ethereum seit geraumer Zeit hat.

Teil des Vertrages ist, dass Algorand die „offizielle Blockchain-Plattform der Fifa wird“. Offizielle Produkte der Fifa, die auf eine Blockchain zurückgreifen, laufen entsprechend über Algorand.

Algorand ist offizieller Sponsor der Fußball-WM in Katar

Bei der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft, die in Katar stattfindet, tritt Algorand als Sponsor auf. Das Blockchain-Unternehmen nimmt dabei die Rolle eines „regionalen Unterstützers“ in Nordamerika und Europa ein.

Bei der Weltmeisterschaft im Frauenfußball, die im kommenden Jahr in Neuseeland und Australien stattfindet, ist Algorand sogar eine Rolle als Hauptsponsor sicher.

Fifa will digitales Angebot erweitern

In Zusammenarbeit mit der Krypto-Firma will die Fifa das eigene digitale Angebot erweitern. Zwar erwähnt die Fifa nicht konkret, welche Inhalte damit gemeint sind, denkbar sind aber vor allem NFTs.

Die unverwechselbaren Token, die bislang hauptsächlich als digitale Kunstwerke in Erscheinung treten, sind seit 2021 eines der heißesten Themen im Krypto-Space.

In der Pressemitteilung nennt die Fifa NFTs konkret als eines der Beispiele, was dank einer Blockchain möglich ist.

Die Zusammenarbeit ist ein klares Zeichen für das Engagement der FIFA, kontinuierlich nach innovativen Wegen für ein nachhaltiges Wachstum der Einnahmen zu suchen, um diese wieder in den Fußball zu investieren

Sagt Gianni Infantino als Präsident der Fifa. Die Partnerschaft soll offensichtlich nicht nach den beiden Weltmeisterschaften enden. Stattdessen erwartet man eine lange und ertragreiche Zusammenarbeit.

Der geschäftsführende Direktor, Romy Gai, fügt hinzu:

Algorand ist eindeutig ein zukunftsorientierter, innovativer Partner, der uns helfen kann, diese Ziele zu erreichen.

ALGO Kurs wächst

Unter Investoren trifft die Nachricht auf Begeisterung. ALGO wächst in den letzten 24 Stunden um 16 Prozent. Die Partnerschaft ist ein weiteres Ereignis, das auf die fortschreitende Popularisierung von Kryptowährungen hinweist.

Auch beim Super Bowl traten mehrere Krypto-Unternehmen als Sponsoren auf. Crypto.com ist bereits ein bestätigter Partner der diesjährigen Fußball-WM.

Autor
Autor

Lennard ist ein überzeugter Krypto-Enthusiast. Als Freund der Selbstbestimmung begreift er Kryptowährungen als hohes Gut. Seine Begeisterung gilt vor allem den vertraulichen Kryptos.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!