Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Bitcoin-Spot-ETFs könnten Gebührenkrieg auf den Kryptobörsen auslösen

Das Wichtigste in Kürze

  • Bitcoin-Spot-ETFs könnten im Vergleich zu aktuellen Krypto-Börsen niedrigere Gebühren bieten.
  • Genehmigung des ETF könnte Krypto in den Mainstream-Finanzmarkt integrieren.
  • Potenzieller Bitcoin-Spot-ETF könnte Kryptobörsen zu Anpassungen und Innovationen anregen.

Der potenzielle Einfluss des Bitcoin-Spot-ETFs auf die Kryptomärkte

Mit der möglichen Einführung eines Bitcoin-Spot-ETFs in den USA steht die Kryptoindustrie vor einem großen Umbruch, wie die Branchenexperten Nate Geraci und Eric Balchunas berichten.

Diese Entwicklung wird den Status quo des Kryptohandels infrage stellen und sich insbesondere auf führende Börsen wie Coinbase auswirken.

Revolution in der Gebührenstruktur

Der Kern dieser möglichen Veränderung liegt in der Gebührenstruktur.

Geraci schlägt Alarm für Kryptobörsen und prophezeit ein „Blutbad“ aufgrund der wettbewerbsfähigen Gebühren, die ein Bitcoin-Spot-ETF bieten würde.

Im Gegensatz zum aktuellen Gebührenmodell der Kryptobörsen, bei dem die Gebühren bis zu 1,49 % betragen können, könnte ein Bitcoin-Spot-ETF mit Gebühren von nur 0,01 % arbeiten.

Dieser drastische Unterschied bei den Handelskosten stellt eine große Veränderung dar und bietet Kleinanlegern Zugang zu kostengünstigeren Handelsoptionen.

10 € Startbonus sichern & Bitcoin kaufen
Anleitung zum Bitcoin kaufen

Die Rolle der SEC bei der Gestaltung der Zukunft

Die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) spielt in diesem Szenario eine entscheidende Rolle.

Ihre Entscheidung über die Zulassung eines Bitcoin-Spot-ETFs ist nicht nur eine regulatorische Maßnahme, sondern auch ein entscheidender Moment für den Kryptowährungsmarkt.

Eine Genehmigung könnte eine neue Ära der Integration von Kryptowährungen in die Mainstream-Finanzwelt einläuten, während eine Ablehnung einen der größten Einbrüche in der Geschichte der Kryptowährungen auslösen könnte.

Diese Entscheidung wird zweifellos weitreichende Auswirkungen auf die Marktdynamik und das Anlegervertrauen haben.

Eine Entscheidung ist voraussichtlich zwischen dem 5. und 10. Januar 2024 zu erwarten.

Breitere Auswirkungen auf den Markt

Die Einführung eines Bitcoin-Spot-ETFs könnte auch zu weiterreichenden Marktveränderungen führen.

Sie würde sich nicht nur auf die Handelsgebühren auswirken, sondern könnte die Kryptobörsen auch zu Innovationen und Anpassungen zwingen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Dies könnte zu verbesserten Dienstleistungen und möglicherweise sogar zu Veränderungen in der Art und Weise führen, wie Kryptowährungen vermarktet und von der breiten Öffentlichkeit angenommen werden.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant