Binance ruft ETHPoW Mining Pool ins Leben

Binance hat einen Mining-Pool für Ethereum PoW (ETHW) gestartet, die Kryptowährung, die aus dem Ethereum Fork am Tag des Merge und dem Wechsel zu Proof of Stake entstanden ist.

Mit dieser Aktion zeigt die Börse, dass sie an das Projekt glaubt, und löst damit einen Kursanstieg aus.

Ethereum Logo schwebt im Himmel

ETHW Mining Pool ohne Gebühren

Binance Pool hat gestern den Ethereum Proof-of-Work (ETHW) Mining Service gestartet.

Das bedeutet, dass bei Binance registrierte Nutzer beim Mining von ETHW helfen können, indem sie sich am Mining-Pool beteiligen.

Binance fügte außerdem hinzu, dass derzeit keine Gebühren für das Mining von ETHW anfallen werden.

Auch wenn dies wie eine Freigabe der Kryptobörse für die noch junge Kryptowährung erscheinen mag, sollte man in der Tat vorsichtig sein.

In der offiziellen Pressemitteilung von Binance heißt es, dass der Mining-Pool nicht garantiert, dass ETHW gelistet wird. Zudem ist es zwar möglich, ETHW auszuzahlen, Einzahlungen jedoch noch nicht.


Als die Nachricht vom Start des Mining-Pools auf Binance bekannt wurde, stieg der Preis von Ethereum PoW innerhalb von 24 Stunden schlagartig von 10 auf 12 US-Dollar.

Heute befindet sie sich jedoch schon wieder auf dem absteigenden Ast. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels notiert bei 11,86 US-Dollar.

Diese Entwicklung kommt in einer Woche zustande, in der ETHW eine Achterbahnfahrt hinter sich hat: Allein am 23. September lag sein Wert bei 6 US-Dollar – hat sich also innerhalb weniger Tage verdoppelt.

ETHW Chart
ETHW Kursverlauf 22. – 30. September 2022, Quelle: CoinGecko

Wie der ETHW-Mining-Pool auf Binance funktioniert

Da es sich um eine Kryptowährung handelt, die durch Mining erzeugt wird, was kostenintensiv sein kann, ermöglicht Binance seinen Nutzern, die ASICs oder GPUs besitzen, ihre Ressourcen mit dem Rest der Mining-Community zu teilen.

Dies ermöglicht ihnen, eine Belohnung für die Validierung von Transaktionen auf der Ethereum Proof-of-Work-Blockchain zu erhalten.

Wenn Nutzer die Belohnung in ETHW einlösen, können sie diese entweder auf externe Wallets auszahlen lassen oder sie in BUSD oder USDT Stablecoins umwandeln.

Andere Optionen sind derzeit nicht verfügbar, denn, wie bereits erwähnt, wird ETHW von Binance vorerst nicht unterstützt, weder für die Notierung noch für Einzahlungen.
Mining Pool

Die Ethereum Fork – Geburtsstunde von ETHW

Ethereum PoW erblickte das Licht der Welt, nachdem die Hauptkette von Ethereum auf Proof-of-Stake umgestellt wurde.

Der lang erwartete Merge führte zu einem großen Durchbruch für die von Vitalik Buterin konzipierte Blockchain, die den Energieverbrauch um 99 % senkte.

Die Neuerung begeisterte jedoch nicht die gesamte Gemeinschaft, da einige Miner es vorzogen, ihre Rolle nicht aufzugeben, was zur Entstehung von Ethereum PoW führte.

Der Markteinführungspreis von ETHW lag bei etwa 120 US-Dollar. Die Nutzer, die das Netzwerk zu ihrer Wallet hinzufügten und ETHW auf der Grundlage der Anzahl der ETH, die sie bereits besaßen, erhielten, verkauften diese sofort wieder.

Folglich kam es zu einem signifikanten Preissturz. Aktuell beträgt der Wert pro ETHW lediglich 10 % des Einführungspreises. Ein schwerer Start nach dem Chain Split also für das noch junge Projekt.

ETHW ist derzeit an einigen Börsenplätzen vertreten, unter anderem an den Börsen:

  • FTX,
  • Gate.io,
  • Huobi Global,
  • KuCoin,
  • Kraken.

Ethereum PoW soll wachsen und auch an anderen Börsen notiert werden. Derzeit ist jedoch noch nicht bekannt, ob und wann dies geschehen wird.

Sicher ist, dass das Interesse und die Zusammenarbeit von Binance den PoW-Befürwortern Hoffnung machen, dass auch ETHW eine Zukunft haben wird, die es möglicherweise in Konkurrenz zu seiner Mutter Ethereum treten lässt.

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!