MassMutual investiert 100 Million US-Dollar in Bitcoin

MassMutual

Ein wichtiges Zeichen für die Akzeptanz eines Assets ist ein steigendes Interesse in der Anlegerschaft. Dieser Grundsatz gilt auch für den Bitcoin und andere digitale Währungen. Vor allem in den letzten Monaten erfreute sich die führende Kryptowährung an vielen neuen Anlegern mit einem prominenten Namen. Neben großen Investmentgesellschaften und Finanzinstituten investierten auch immer mehr private Unternehmen in Bitcoin und Co. Nun wurde bekannt, dass mit MassMutual eine der größten Versicherungsgesellschaften der Vereinigten Staaten ebenfalls in die führende digitale Währung investieren wird. Neben einer Beteiligung an einem Krypto-Vermögensverwalter steckt das Unternehmen weitere 100 Millionen US-Dollar in einen Investmentfonds.

MassMutual steigt in Krypto ein

Das amerikanische Unternehmen MicroStrategy sorgte bereits mehrfach in diesem Jahr mit seinen Investitionen in Bitcoin für Aufsehen. Der Software-Gigant tauschte seine Cash-Reserven in hundertfacher Millionenhöhe gegen die führende Kryptowährung. Mittlerweile zählt das Unternehmen über 40 BTC in seinen Wallets. Mit der Massachusetts Mutual Life Insurance Company (kurz MassMutual) drängt nun das nächste Schwergewicht auf den Markt. MassMutual ist eine der größten Versicherungsgesellschaften der Vereinigten Staaten. Mit einem Umsatz von über 37 Milliarden US-Dollar und mehr als 5 Millionen Kunden ist die Gesellschaft aus Massachusetts eines der umsatzstärksten Unternehmen der Fortune 500. Wie nun bekannt wurde, beteiligt sich MassMutual an dem Krypto-Vermögensverwalter NYDIG.

Die New York Digital Investment Group (NYDIG) bietet unter anderem auch Verwahrungsdienstleistungen an und richtet sich vorwiegend an institutionelle Kunden. NYDIG ist ein Tochterunternehmen des Vermögensverwalters Stone Ridge. MassMutual und die New York Digital Investment Group trafen eine Übereinkunft über eine Beteiligung in höhe von 5 Millionen US-Dollar. Gleichzeitig verwahrt der Krypto-Dienstleister die 100 Millionen US-Dollar schwere Investition von MassMutual in Bitcoin-Fonds. Zwar ist diese Investition im Vergleich zum allgemeinen Anlageportfolio des Versicherungsgiganten vergleichsweise gering, dennoch ist es ein wichtiges Zeichen für die allgemeine Akzeptanz von Kryptowährungen. Die im Jahr 1851 gegründete Versicherungsgesellschaft verwaltet Investitionen in Höhe von über 235 Milliarden US-Dollar. NYDIG verwaltet derweil für seine institutionellen Kunden ein Krypto-Vermögen von etwa 2,3 Milliarden US-Dollar.

„Wir glauben, dass eine Beteiligung an NYDIG sowie eine Bitcoin-Position in unserem allgemeinen Investitionskonto dazu beitragen wird, dass wir unseren Versicherungskunden langfristigen Mehrwert bieten können. Wir freuen uns darauf, weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit NYDIG zu erkunden, im Einklang mit unserem kontinuierlichen Fokus auf Innovation und Diversifizierung.“ – Tim Corbett, Chief Investment Officer (CIO) MassMutual

Bitcoin und Co werden als Investitionsobjekt immer beliebter

Neben MicroStrategy und MassMutual scheint das Interesse von privaten Unternehmen an digitalen Währungen stetig zuzunehmen. Der Finanzdienstleister Square schichtete einen nicht unerheblichen Teil seiner liquiden Mittel in Bitcoin um. Eine Tochtergesellschaft von Fidelity Investments, einer der größten Vermögensverwalter der Welt, veröffentlichte eine Anlagethese zu Kryptowährungen und verteilte sie an seine Kunden. Und auch Großbanken, wie die Citibank oder JPMorgan Chase, änderten ihre Meinung zu digitalen Währungen oder veröffentlichten gar eigene Coins. Innerhalb der Krypto-Welt berichten Größen wie Grayscale bereits seit einiger Zeit von einem steigenden Interesse. Erst kürzlich verzeichnete der Krypto-Vermögensverwalter einen neuen Investitionsrekord. Demnach stieg der Zufluss auf über 1 Milliarde US-Dollar. Insgesamt verwaltet Grayscale digitale Vermögenswerte in Höhe von über 6 Milliarden US-Dollar.

„Seit 2012 bei Stone Ridge und seit 2017 bei NYDIG haben wir in aller Stille unser Portfolio vor der Flut aufgebaut, die jetzt begonnen hat, Renditen auf der ganzen Welt zu überschwemmen. Bitcoin – asymptotisch nicht druckbares, hartes Geld mit einer unkorrelierten Risikoprämie – ist ein Eckpfeiler unserer Praxis.“ – Ross Stevens, Gründer & CEO Stone Ridge Holdings Group, die Muttergesellschaft von NYDIG

Zusammenfassung: Versicherungsgesellschaft MassMutual investiert in Bitcoin

Die amerikanische Massachusetts Mutual Life Insurance Company (MassMutual) ist eine der größten Versicherungsgesellschaften der Vereinigten Staaten. Das Unternehmen gab nun bekannt, dass sie eine hohe Millionensumme in Bitcoin stecken wird. Darüber hinaus beteiligte sich MassMutual mit 5 Millionen an dem Krypto-Vermögensverwalter NYDIG. NYDIG wird im Gegenzug die 100 Millionen US-Dollar schwere Investition der Versicherungsgesellschaft verwalten.

Zuletzt investierten immer mehr Finanzdienstleister, Banken und private Unternehmen in digitale Währungen. MicroStrategy und Square schichteten einen Großteil ihrer Reserven in BTC um und erste Banken öffneten sich für die führende Kryptowährung. Dem Bitcoin wird als eine Art „digitales Gold“ eine rentable Zukunft zugesprochen.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!