Fujitsu und Sony mit Blockchain für Kursunterlagen und Prüfungsdaten

Fujitsu und Sony Global Education starten Blockchain-Feldversuche und wollen ausländische Studenten in Japan mit verschiedenen Lernmöglichkeiten unterstützen, die auf die jeweilige Sprache zugeschnitten sind. Die Basis bilden sehr zuverlässige, unfälschbare Kursdaten. Der Nutzen der Blockchain-Technologie bei der Verwaltung von Kursunterlagen und Prüfungsdaten soll bewertet werden.

Sony - make.believe - Logo
Sony – make.believe – Logo

Fujitsu und Sony wollen Blockchain-Feldversuch starten

Der Feldversuch von Fujitsu und Sony wird in Zusammenarbeit mit Human Academy Co., Ltd., durchgeführt. Studenten, die ein Auslandsstudium in Japan anstreben, besuchen einen Kurs, der einen professionellen Sprachtest zum Ziel hat, der von EDVEC Inc. entwickelt wurde. Studenten, die sich für den Kurs eingeschrieben haben, nutzen eine digitale Lernplattform von Fujutsu.

Die Lerndaten aller Studenten, einschließlich Studienprotokolle und Noteninformationen, werden als Bescheinigung mit unfälschbaren Daten in der Blockchain gespeichert und verwaltet. Auf der Basis der zuverlässigen Lerndaten in der Blockchain erhalten die Bildungseinrichtungen bei der Prüfung der Bildungsnachweise einen Einblick in die Sprachkenntnisse der künftigen Studenten. Die Bildungseinrichtungen können verschiedene Lernwege effektiver unterstützen. Die drei Unternehmen denken auch an eine Initiative, um Lerneinstellungen und Fortschritte anhand der Studienprotokolle und Noteninformationen zu bewerten.

Überblick des Blockchain Feldversuchs
Überblick des Blockchain Feldversuchs @jcnnewswire.com

Ansturm von ausländischen Studenten und Arbeitern in Japan

Japan verzeichnete in den letzten Jahren einen Ansturm von ausländischen Studenten und Arbeitern. Nach Angaben von Sony wurde der Versuch entwickelt, da Japan einen weiteren Anstieg der Zahl ausländischer Studenten und Arbeiter erwartet. Um ein Studien- oder Arbeitsvisum zu bekommen, ist der Besuch von Sprachkursen erforderlich. Da die Legitimität oft schwer feststellbar ist, wurden Studenten und Arbeiter oft in die falschen Kurse eingestuft. Sony und Fujitsu erhoffen sich mit dem Experiment eine bessere Bewertung der Fortschritte und eine sorgfältigere Visa-Vergabe.

Rollen der Teilnehmer am Feldversuch

Die drei Teilnehmer des Feldversuchs nehmen unterschiedliche Rollen ein: 

  • Sony Global Education: Dank der Verwendung der Blockchain-Technologie werden zuverlässige Zertifikate ausgestellt und Bewertungsfunktionen bereitgestellt
  • Fujitsu: Bereitstellung der digitalen Lernplattform Fisdom an Bildungseinrichtungen und der Blockchain-Cloud-Dienstleistungen 
  • Fujitsu Forschungsinstitut: Erforschung der Bedürfnisse der Bildungseinrichtungen und Vorschlag von Geschäftsmodellen zur Umsetzung in der Gesellschaft

Künftige Pläne

Die Unternehmen planen eine facettenreiche Analyse der gesammelten Studienprotokolle und Noteninformationen, um Daten über die Einstellung der Studenten zu Bildung und Lerngewohnheiten zu gewinnen. Fujitsu und Sony waren bereits bei der Einführung der Blockchain aktiv. Fujitsu gab im März 2018 die Errichtung eines Blockchain-Forschungs- und Entwicklungszentrums in Brüssel bekannt. Sony gab im Oktober 2018 die Entwicklung einer Distributed-Ledger-Plattform bekannt, um Bildungsdaten zu authentifizieren.