Finanz-Blockchain Algorand 2.0 – Konkurrenz für Ethereum

Finanz-Blockchain Algorand

Die Nachricht von der reinen Proof-of-Stake Finanz-Blockchain Algorand wirkt auf den ersten Blick so unscheinbar, dass viele sie nicht wahrnehmen. Aber es lohnt sich hier genauer hinzusehen, denn die Finanz-Blockchain Algorand 2.0 will keinem geringerem als Ethereum den Platz ganz oben im Bereich von Open-Source Blockchain-Projekten in der Finanzwelt streitig machen.

Finanz-Blockchain Algorand 2.0 – Entwickler gesucht

Die erfolgreiche Finanz-Blockchain Algorand hat derzeit vor allem Blockchain-Entwickler im Visier, denn die Technologie von Dapps und öffentlichen Blockchains ist in der Finanzwelt noch jung. Es gilt jetzt Blockchain-Entwickler für das Projekt zu gewinnen, damit diese die notwendigen Applikationen für die rasch wachsende DeFi-Branche entwickeln.

Vor allem aber soll sich gegen die 1-Layer Finanz-Blockchains von EOS und Tezos durchgesetzt werden, denn der wirkliche Wert der Blockchain-Technologie liegt abseits vom Mainstream in der Vielseitigkeit und der Leistungsstärke.

Obwohl Ethereum noch immer als Nummer 1 bei den Open-Source Blockchain-Entwicklern gilt, könnten bei Algorand einige vielversprechende Ansätze für zunehmende Begeisterung der Finanz-Blockchain sorgen. Die Probleme bei Ethereum liegen derzeit vor allem in den begrenzten On-Chain Transaktionen pro Sekunde (TPS) und den kostspieligen Ressourcen für den Betrieb vollständiger Knoten. Algorand will mit den Fördermitteln für Blockckain-Entwickler an die wenigen verfügbaren Fachkräfte und damit seine Finanz-Blockchain marktreif machen. Und greift damit natürlich auch nach der Marktmacht von Ethereum.

Finanz-Blockchain basierend auf Infrastruktur

Ende 2019 wurde das neueste Update der Finanz-Blockchain des in Singapur ansässigen Blockchain-Unternehmens Algorand verkündet.

  1. Algorand Standard Assets (ASA) in Layer-1 wird vom Algoexplorer unterstützt und bietet einen standardisierten Layer-1-Mechanismus zur Darstellung aller Arten von Assets in der Finanz-Blockchain. Die Asset-Tokenizsation von Algorand mit ASA sind unglaublich schnell und sicher. Die Ausführung ist auf Grund der geringen Transaktionsgebühren von Algorand sehr wirtschaftlich. Außerdem bietet das System eine einfache Ausgabe von Vermögenswerten für Entwickler und Unternehmen, sowie eine universelle Interoperabilität alle auf der Finanz-Blockchain ausgegebenen Vermögenswerte.
  2. Algorand Smart Contracts in Layer 1 (ASC1s) sind intelligente Layer 1 Verträge mit benutzerdefinierten Regeln und Logik. Die Sprache TEAL wurde extra dafür entwickelt. TEAL steht für Transaction Execution Approval Language. ASC1s sind komplexe wirtschaftliche Beziehungen, die aus grundlegenden Transaktion Primitiven bestehen. Transaktion Primitiven sind eine Reihe von primitiven Befehlen wie Transaktion starten, Transaktion abbrechen und ähnliches. Eine Transaktion stellt sicher, dass entweder alle oder keine der primitiven Änderungen durchgeführt werden. Es ist keine Verwaltung der privaten Schlüssel für Konten notwendig. Die Algorand Smart Contracts dienen als Ersatz für Signaturen innerhalb einer Transaktion. Sie bestimmen, ob eine Transaktion genehmigt wird oder nicht, indem sie ihre eigene Logik analysieren.
  3. Algorand Atomic Transfers unterstützt alle Algorand-Asstes und ermöglicht Transaktionen von mehreren Parteien. Das System arbeitet sehr schnell, effizient und mit sehr geringen Gebühren für ASA-Vermögenswerte. Mit einem Atomic Transer werden alle Transaktionen entweder gleichzeitig im Stapel oder gar nicht ausgeführt. Die vertrauenswürdige Methode induziert gleichzeitige Stapeltransaktionen. Zu den unmittelbaren Anwendungsfällen für Algorands Atomtransfers gehören eine effiziente Matching-Finanzierung, die sofortige Abwicklung komplexer Interaktionen und multilaterale Geschäfte. Es besteht keine Notwendigkeit für ein Treuhandkonto oder das Vertrauen in zeitlich gesperrte Hash-Verträge. Der dezentrale Austausch mit ASA und ASC1s ermöglicht die reibungslose Ausführung komplexer Übertragungen.

Algorand will Ethereum vom Thron im DeFi-Sektor stoßen

Algorand 2.0 ist ein überzeugender Einstieg in die Welt der Finanz-Blockchains und bietet deutlich mehr als nur die kryptografische Welt. Der dezentrale Finanzsektor entwickelt sich rasend schnell und es wäre durchaus möglich, dass die Pionierleistung von Ethereum in den Hintergrund rückt. Nämlich dann, wenn weitere Projekte und Finanz-Blockchains wie Algorand nachrücken.

Die Algorand-Blockchain gilt als reines „Proof-of-Stake“- Protokolll und profitiert schon von zahlreichen Partnerschaften mit Finanzbörsen, Regierungsbehörden und Umweltschutzorganisationen.

Mit einer ICO-Marktkapitalisierung von 60 Millionen US-Dollar kann sich das Unternehmen in der Kryptowelt sehen lassen. Die Algorand Foundation sitzt in Singapur und die Entwicklung des integrativen und transparenten Systems geht auf die Erfindung des Kryptographen Silvio Micali zurück. Das Unternehmen will reibungslose Finanzaustausch Plattformen entwickeln und treibt daher die DeFi-Evolution voran.

Dezentrale Apps im Unternehmenskontext und betriebsbereite Blockchain-Lösungen im öffentlichen und privaten Sektor sollen dafür mit einem neuen Entwicklerfonds unterstützen. Die weltweit erste genehmigungslose, reine Proof-of-Stake Finanz-Blockchain auf Open-Source-Basis stellt einen millionenschweren Fonds mit rund 250 Millionen Einheiten der eigenen Kryptowährung ALGO zu Verfügung.

Ein wichtiger Bestandteil der heutigen Algorand-Community ist die breite Unterstützung für die zunehmende Dynamik von DeFi-Organisationen, Unternehmen und Regierungen, die diese Technologie der nächsten Generation einsetzen, sagte Silvio Micali, Gründer von Algorand, Quelle

50 Mil. USD in ALGO-Token für Blockchain-Entwickler

Die Gelder stehen nun Entwicklern zur Verfügung, die helfen, den Ausbau des Algo-Ökosystems weiter voranzubringen. Es gibt auch bereits 3 Projekte, die Fördergelder erhalten sollen. Das sind nach Unternehmens-Berichten:

  • Bloq ist ein Anbieter von Multi-Blockchain-Infrastruktur, der unter anderem Netzwerkknoten für Algo bereitstellt und APIs für die Finanz-Blockchain entwickelt
  • PureStake AlgoSigner ist ein Open-Source-Plugin für Browser, mit dem Entwickler Algo-Transaktionen in Apps einbinden können, aber Nutzer gleichzeitig die Kontrolle über ihre Private Keys behalten. Über mehrere regionale Standort auf der ganzen Welt und den regionalen Zugriff auf das Netzwerk vom Rechenzentrum aus, kann PureStake eine qualitativ hochwertige Konnektivität mit geringer Latenz für die Benutzer und ihre Verbindung zum Netzwerk bereitstellen. Das Unternehmen bietet einen netzwerkzentrierten Multi-Cloud-Ansatz mit einem Höchstmaß an Redundanz und Verfügbarkeit. So ist es vor Ausfällen einzelner Anbieter geschützt.
  • Reach ist eine Entwicklerplattform, die die Entwicklung von DApps auf Grundlage der Algorand-Blockchain vereinfachen will. Diese ist derzeit noch sehr komplex und benötigt eine „Light-Version“ um weitere DeFi-Anwendungen von dezentralen Börsen implementieren zu können.

Wir freuen uns sehr, dass sich die Algorand Foundation bei der Vergabe der Fördermittel für uns entschieden hat, wodurch wir die Schranken zwischen Token-Besitzern, App-Entwicklern und dem Blockchain-Netzwerk selbst beseitigen können, so Derek Yoo, CEO von PureStake, Quelle

Blockchain-Entwickler sollen DApps entwickeln

Die derzeitige Community der Blockchain-Entwickler bei Algorand arbeitet in einem Ökosystem aus Technologieunternehmen und Anwendern, die bereits auf Algorand programmiert haben. Unterstützt werden sie auch von der Algorand Foundation, die anfänglich die Governance und die Weiterentwicklungen der Finanz-Blockchain koordinieren wird. Vor allem soll die Dezentralität des Netzwerks gefördert und eine noch breitere Beteiligung erreicht werden.

Ein Konsens wird erreicht, sobald ein neuer Block im gesamten Netzwerk verbreitet wird und der Transaktionsdurchsatz entspricht den Anforderungen der großen Finanznetzwerke, mit Milliarden von Benutzern. Algorand ist die erste Blockchain ohne das Risiko von Forks und hochskalierbar.

Das Algo-Förderprogramm läuft über mehrere Jahre und ist weltweit aufgestellt. Blockchain-Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich in verschiedenen Kategorien zu bewerben.

Weitere Mittel sollen vor allem für Projekte zur Verfügung gestellt werden, die Dapps zur Unterstützung der Infrastruktur, den Anwendungen der Endnutzer und Innovationen auf der Finanz-Blockchain dienen. Es gibt vier Hauptkategorien:

  1. Innovative Forschung
  2. Entwickler-Tools
  3. Infrastruktur der Finanz-Blockchain
  4. DApps

Wir sind der Überzeugung, dass eine öffentliche, genehmigungsfreie und nur auf dem Proof-of-Stake-Verfahren aufbauende Blockchain mit einem Open-Source-Ansatz die Grundvoraussetzung ist, wenn man die Vision einer grenzenlosen Wirtschaft verwirklichen will, sagte Fangfang Chen, Head of Operations bei der Algorand Foundation , Quelle

Finanz-Blockchain Algorand sucht Blockchain-Entwickler

Für die Zukunft plant die Algorand Foundation offene Förderprogramme, damit soll es der Community dann möglich sein, selbst über die eingereichten Projektvorschläge abzustimmen. Auch mit Hinblick auf die zukünftigen Entwicklungen hat das Developer Relations Portals für Blockchain-Entwickler jüngst eine Aufwertung bekommen.

Hier finden Blockchain-Entwickler viele neue Tutorials, Lösungsvorschläge und Entwickler-Tools, die das Programmieren auf der Algorand Finanz-Blockchain weiter vereinfachen sollen.

Die Algorand Netzwerkarchitektur basiert nicht auf Software, sondern auf der Konfiguration von Knoten. Es gibt Relay-Knoten und Teilnehmer knoten.

  1. Relay Knoten stellen Verbindungen zu anderen Knoten im Netzwerk her. Sie verfügen über leistungsstarke Verbindungen und ermöglichen damit effiziente Kommunikationswege. Die sogenannten Netzwerk-Hubs führen Validierungsschritte durch, sammeln Protokollnachrichten und führen Signaturprüfungen durch.
  2. Teilnehmerknoten sind mit den Relay Knoten verbunden und tragen zum Konsensprotokoll bei. Sie schlagen im Auftrag des Benutzers Blöcke vor und stimmen über diese ab. Jeder kann Teilnehmerknoten, aber auch Relay Knoten, hosten. Eigens für die Entwicklung von Knoten können Endkunden und Entwickler sich an einen der vier Kooperationspartner wenden.

Die verantwortungsvolle Dezentralisierung der Algorand-Blockchain zeigt sich Unternehmensangaben nach auch in Bezug auf die Knotenverteilung und die Stimmberechtigung. Die Relay und Teilnehmerknoten sind öffentlich und genehmigungsfrei, werden aber von einer Reihe von Entitäten gebootet. Diese repräsentieren in vielen verschiedenen Ländern und Kontinenten die Vielzahl an technischen und organisatorischen Hintergründen.

Algorand entwickelt mit an Covid App IReport

Derzeit hält die Algorand Inc die Mehrheit der ALGO-Token. Allerdings ist davon nur ein Teil online, um keine Kontrollposition einnehmen zu können. Gleichzeitig stellt dieser Anteil aber sicher, dass es genug Schutz gegen eine feindliche Übernahme gibt.

Eine langfristige Governance ist laut Algorand Foundation das Ziel auf der Finanz-Blockchain. Derzeit wird sie aber noch von dem Wirtschafts- und Technikbeirat der Foundation TAC unterstützt. alle Mitglieder wurden von den Teilnehmer den Universitäts- und Non-Profit Organisationen ausgewählt.

Das offene, genehmigungsfreie und dezentrale Netzwerk der Finanz-Blockchain von Algorand bietet qualifizierten Bildungseinrichtungen und gemeinnützigen Organisationen die Möglichkeit der Teilnahme an den Entwicklungen.

Es gibt schon viele bemerkenswerte Algorand-Partnerschaften in der Vergangenheit. Aber auch jetzt, mitten in der Corona-Krise, ist die Entwickler-Community ausgesprochen aktiv. Erst Mitte April wurde eine IReport-Covid App von den Mitgliedern der Algorand Community mitentwickelt.

In dieser App können Benutzer anonym medizinische Informationen melden. Auch diese ohne Symptome laden die Daten auf die öffentliche Blockchain von Algorand hoch. Sie dient damit als Werkzeug gegen Pandemien und soll informieren und die Forschung unterstützen.

Finanz-Blockchain Algorand Venture Studio

Eterna Capital und Borderless Capital starten ein Venture für Organisationen, die auf der Finanz-Blockchain von Algorand Lösungen entwickeln. Das Eterna Borderless Venture Studio, so der Name des Projektes, unterstützt Projekte, die Anwendungen auf der Algorand-Plattform erstellen möchten.

Das erste Venture-Studio für Blockchain-Entwickler und Unternehmer, das auf Algorand aufbaut, bietet eine Reihe von Tools und Ressourcen für die Erstellung dezentraler Anwendungen.

Eterna Borderless Venture Studio wird natürlich auch bestehende Projekte unterstützen, um ihnen den Übergang zur Algorand-Plattform zu erleichtern, aber auch, um von ihrem Ökosystem zu profitieren. Das Venture Studio sucht jetzt nach Bewerbungen von geeigneten Start Ups, die Kapital in Höhe von bis zu 100.000 USD erhalten können. Führende Unternehmen der Kategorien können dann sogar eine Folgeinvestition mit bis zu 2 Millionen US-Dollar erhalten.

Andrea Bonaceto, Partnerin bei Eterna Capital: Wir freuen uns darauf, talentierte Teams mit innovativen Ideen zu unterstützen. Wir schaffen ein Ökosystem von Industriepartnern, um unseren Portfoliounternehmen zum Erfolg zu verhelfen und gleichzeitig die Einführung der Blockchain-Technologie zu beschleunigen. Quelle

Die Gründung des Eterna Borderless Venture Studio soll die langfristige Akzeptanz und das Wachstum des Algorand-Ökosystems vorantreiben und gleichzeitig die Entwicklung von Start-Ups beschleunigen, die wertvolle Lösungen für die DeFi-Branche beisteuern. Damit steht das Unternehmen natürlich nicht alleine da, längst gibt es nämlich einen regelrechten “Kampf” um Blockchain-Experten.

Algorand Blockchain-Framework für Umwelthemen

Auch die Initiative PlanetWatch will die Algorand-Plattform nutzen und kündigte Anfang des Jahres den ersten großen Anwendungsfall im Bereich Umwelt an. Die globale Überwachung der Luftqualität im ersten unveränderlichen Luftqualitätsregister der Welt unter Verwendung von Blockchain-Technologie und IoT soll demnach auf der Algoran-Blockchain basieren.

Um das Einspeisen der Daten und Beiträge ins Ökosystem zu belohnen, soll es einen PLANET-Token geben. Der Utility-Token wird an Sensorbesitzer ausgegeben für das Hochladen ihrer Daten an die Blockchain. Dadurch werden mehr Besitzer von Sensoren motiviert und beteiligen sich am Projekt.

Luftverschmutzung gilt als das viertgrößte Gesundheitsrisiko der Welt. Leider liegen trotzdem bei den derzeitigen Methoden zur Überwachung der Luftqualität keine Echtzeitdaten vor.

Damit ist die Erkennung von Höchstwerten in der Luftverschmutzung stets nur verzögert bei den verantwortlichen Stellen und es können daher auch keine rechtzeitige, Warnung für gefährdete Bevölkerungsgruppen geben werden. Durch die synergetische Nutzung der Algorand-Blockchain gibt es aber zukünftig lukrative Anreize für die Überwachung der Luftqualität. 

Das fehlende Glied in der Überwachung der Luftqualität ist ein hochdichtes, kostengünstiges Sensornetzwerk, das Daten in Echtzeit liefert, sagte Claudio Parrinello, CEO von PlanetWatch, Quelle 

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!