CryptoCarz | Blockchain-gestützte VR-Racing

Das Interesse an Blockchain-Assets steigt unaufhörlich. Das zeigte sich bereits an dem anfänglichen Hype um das CryptoKitties-Projekt und CryptoPokemons. Und nun gibt es bereits die nächsten Nachahmer. CryptoCarz nennt sich das Unternehmen, bei dem es sich um das erste Blockchain-gestützte VR-Racing-Erlebnis handeln soll. Wie erfolgreich dieses Geschäftsmodell letztlich sein wird, bleibt jedoch vorerst abzuwarten.

 

cryptocarz-vr-racing-blockchain-620x377 CryptoCarz | Blockchain-gestützte VR-Racing
CryptoCarz @cryptocarz.io

 

Was ist CryptoCarz?

Den kurzfristigen Erfolg durch Blockchain-gestützte Assets bezweifelt wohl kaum noch jemand. Dennoch ist bisher unklar, welche langfristigen Resultate aus diesem Geschäftsmodell hervorgehen. So hat sich beispielsweise an den CryptoKitties gezeigt, dass nach dem anfänglichen Hoch schnell wieder Ernüchterung einkehrt und heute kaum noch jemand das Projekt auf dem Radar hat. Dass CryptoCarz ein ähnliches Schicksal erleidet, liegt demnach im Bereich des Möglichen, wird sich jedoch erst in den kommenden Monaten zeigen.

Allerdings ist auch nicht auszuschließen, dass dieses Projekt einen deutlich erfolgreichen Verlauf nehmen wird. Schließlich geht das Projekt einen Schritt weiter als alle seine Vorreiter, indem Blockchain-Assets mit Virtual Reality Racing verbunden werden. Ganz konkret handelt es sich dabei um ein Multiplayer-Spiel mit einer vollständig immersiven VR-Erfahrung. Damit alles funktioniert, muss der Spieler ein virtuelles Fahrzeug kaufen oder leihen.

 

 

Virtuelle Autos

Die virtuellen Autos werden in der Ethereum-Blockain in Form des ERC721 Token-Standards in Umlauf gebracht. Damit werden sie in gewisser Weise zu Sammelobjekten, die für Rennen in der virtuellen Realität eingesetzt werden können. Dabei lassen sich die CryptoCarz mit den Top-Kryptowährungen assoziieren. Es handelt es um insgesamt 20 Automodelle. Dennoch sind die Fahrzeuge nicht einzigartig, da es nicht von jedem Modell nur eine Einheit gibt. Genaugenommen sind es 650 Einheiten pro Fahrzeug. Allerdings ist in jedem Rennen nur eine Einheit pro Fahrzeugmodell erlaubt.

 

Erfolgsaussichten für CryptoCarz

Obwohl immer mehr Leute sich für das Thema Kryptowährungen und Blockchain interessieren, ist Virtual Reality aktuell noch ein absoluter Nischenmarkt. Nur Kenner sind bei den neuesten Errungenschaften in Sachen VR auf dem Laufenden. Das könnte sich durchaus negativ auf die langfristigen Erfolgsaussichten von CryptoCarz auswirken. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass auch der Mainstream auf diese Technologie aufmerksam wird, sobald sie erst einmal auf den Markt gebracht wurde. In Zukunft muss sich also erst zeigen, was wir noch von CryptoCarz zu erwarten haben.