Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Crypto.com CRO Coin Prognose 2024 bis 2030

Mithilfe einer Regressionsanalyse versuchen wir Kryptowährungspreise fundiert vorherzusagen. Das statistische Analyseverfahren besitzt das Ziel, eine abhängige Variable („Regressand“), hier der Preis einer Kryptowährung, zu erklären. Dazu benötigt man eine oder mehrere unabhängige Variablen („Regressor“). Wer alle Regressoren für die Entwicklung eines Krypto-Preises kennt, hat quasi die Weltformel gefunden und kann Preise perfekt vorhersagen. Dies ist natürlich nicht möglich. Allerdings versucht man möglichst viele Regressoren zu finden, um einen Regressand bestmöglich erklären zu können. Unsere Versuch einer seriöseren Vorhersage findest du im Graph oberhalb dieser Beschreibung.

Tipp:

Möchtest du den Regressionschart ausblenden, klicke einfach auf den orangenen Punkt in der Legende.

Veränderung
(24 Stunden)
+0,0%
Veränderung
(30 Tage)
+0,0%
Veränderung
(1 Jahr)
+0,0%
Veränderung
(obiger Chart-Zeitraum)
+0,0%

CRO Prognose 2024

Die Handelsplattform Crypto.com ist so etwas wie der Senkrechtstarter der Krypto-Welt. Dabei ist sie fast schon ein alter Hase.

Das in Hongkong ansässige Unternehmen existiert bereits seit 2017, doch der endgültige Durchbruch gelang erst einige Zeit später.

Dies nehmen wir zum Anlass, um uns die bisherige und zukünftige Entwicklung des CRO Tokens anzuschauen und eine CRO Coin Prognose abzugeben.

Zusätzlich haben wir die Prognosen der führenden Analysten zusammengetragen und stellen sie Dir in unserer Crypto.com Prognose 2024 bis 2030 gegenüber.

Crypto.com CRO Coin Prognose 2024

Am 1.1.2022 lag der CRO-Kurs noch bei rund 0,5853 US-Dollar – mittlerweile beträgt der Preis hingegen .

CRO Coin Kurs in den letzten drei Monaten

Wenn man den Analysten und Experten Glauben schenken darf, wird der Preis von CRO sich zwischen 0,4 $ und 0,67 $ einpendeln.

Wir gehen allerdings davon aus, dass der Preis sich eher an die 0,8 $ Marke bewegen wird. Der Grund dafür ist, dass das Potenzial von Crypto.com noch nicht ganz entfaltet wurde.

Vor allem durch die sehr starken Marketingkampagnen wird sich Crypto.com in diesem Jahr noch einen großen Namen machen.

Selbst angesichts der Tatsache, dass insbesondere auch viele Börsen aktuell mit Problemen zu kämpfen haben, sollte Crypto.com mit seinem CRO-Coin eine solide Position einnehmen.

Die Krypto-Börse gehört zu den größeren Handelsplattformen – gegenwärtig befindet sich Crypto.com weltweit gemessen am Handelsvolumen auf dem 15. Platz.

Im dritten und vierten Quartal 2023, hat der CRO Coin das Potenzial sich ein wenig zu erholen. Viele Experten gehen davon aus, dass wir mittlerweile das Bottom des Krypto-Markts erreicht haben. Dementsprechend könnte der CRO-Coin dieses Jahr wieder steigen.

Insgesamt fand seit Ende Juni 2023 bis Anfang 2024 eine Seitwärtsbewegung des CRO Coin Kurses statt.

Ob der Crypto.com Coin-Kurs demnächst wieder in die Nähe des Allzeithochs von rund 90 Cent kommen sollte, bleibt vorerst noch abzuwarten.

Dieser Wert erscheint gegenwärtig noch sehr ambitioniert, da es aktuell wenig Anzeichen gibt, dass kurzfristig ein neuer Krypto-Höhenflug ansteht.

CRO Coin Prognose 2024

Wie hoch steigt Cronos Coin 2024? Wir haben die Einschätzungen der relevantesten Krypto-Experten für Dich in einer Übersicht zusammengetragen:

Das sagen die Analysten
Blockchainwelt.de $0,19
WalletInvestor $0,266
DigitalCoinPrice $0,21
Changelly $0,436

Crypto.com CRO Coin Prognose 2025-2030: Langfristige Einschätzung in Zahlen

Nachdem wir die Crypto.com Prognosen für 2024 gesehen haben, wollen wir noch einen genaueren Blick auf die potenzielle Entwicklung bis zum Jahr 2030 werfen.

Krypto-Prognosen als solche sollten hierbei lediglich ein Indikator für die mögliche Entwicklung in der Zukunft darstellen – sie stellen keine genaue Wissenschaft dar.

Insbesondere ist es kompliziert, Preise für die Zukunft vorherzusagen, geschweige denn genaue Zahlen und Werte zu nennen.

CRO Coin Prognose 2025

CRO hat ein schnelles, zuverlässiges Netzwerk und arbeitet an der Nutzererfahrung jeden Tag. Aufgrund der steigenden Marketing-Kampagnen hat Crypto.com das Potenzial einen signifikanten Marktanteil erobern.

Crypto.com Coin Prognose 2025: Das sagen die Experten

Auch wenn es schwer ist, die Entwicklung der Plattform in den kommenden Jahren vorherzusehen, können wir anhand der jetzigen Situation eine Crypto.com Prognose abgeben.

Die Analysten von coinpriceforecast sehen für Cronos eine sehr bullische Entwicklung. Sie gehen von einem Durchschnittspreis von 2,85 USD aus – abhängig vom aktuellen Markttrend. Der Maximalpreis liegt dabei bei 3,13 USD und der Mindestpreis wird mit 1,71 $ angegeben.

Deutlich verhaltener fällt die CRO Prognose für das Jahr 2025 von den priceprediction-Analysten aus. Man geht zwar von einem bullischen Szenario aufgrund der Bemühungen der Netzwerkentwickler und Community-Investoren aus.

Die Analysten gehen davon aus, dass CRO bis Ende 2025 ein maximales Preisniveau von 1,80 $ erreichen wird. Der durchschnittliche Preis wird zwischen 1,49 und 1,53 USD liegen.

CRO Coin Prognose 2030

Die Analysten von coinpriceforecast gehen davon aus, dass auf echten Projekten mit relevantem Use Case basierende Coins 2030 den Markt übernehmen könnten. Dementsprechend positiv fällt ihre Crypto.com Prognose für 2030 aus.

Der Durchschnittspreis für CRO wird mit 18,25 $ angegeben und der Mindestpreis wird mit 16,98 USD beziffert.

Im positivsten Szenario sieht man einen Preis von 20,53 $, der jedoch noch höher ausfallen könnte, wenn es zu einem Bullenmarkt kommen sollte.

Laut den Experten von priceprediction besteht die Chance, dass der Durchschnittspreis von CRO bis 2030 auf etwa 9,64 $ steigt. 2030 kann das Jahr mit einem Höchstpreis von 9,37 $ bei einem Mindestpreisniveau von 11,13 $ enden.

Crypto.com CRO Coin Prognose: die wichtigsten Faktoren

Zuletzt hat Crypto.com eine sehr positive Nachricht hinsichtlich seines Kerngeschäfts verkündet.

Crypto.com erhält behördliche Genehmigung der CySEC

Die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) hat am 22. Juli 2022 der Krypto-Börse die Genehmigung erteilt, eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen für Kunden in Zypern in Übereinstimmung mit den lokalen Vorschriften anzubieten.

Crypto.com erhält behördliche Genehmigung der CySEC

Laut Kris Marszalek, dem CEO von Crypto.com ist Europa eine besonders wichtige Region für das Unternehmen.

Man plant daher, sein Geschäft in Europa auszuweiten und eng mit Regulatoren zusammenzuarbeiten.

„Unsere Registrierung in Zypern ist der nächste wichtige Schritt in unserem kontinuierlichen Fortschritt, während wir unsere Produkte und Dienstleistungen auf weitere Kunden ausweiten.“ – Kris Marszalek.

Insgesamt hat Crypto.com mittlerweile mehr als 50 Millionen Kunden weltweit.

Die Nachricht über die behördliche Genehmigung in Zypern erfolgte übrigens unmittelbar im Anschluss an die Registrierung von Crypto.com in Griechenland und Italien.

Aktuell befinden sich zahlreiche Krypto-Börsen in Schwierigkeiten und mehrere Exchanges sind sogar mittlerweile insolvent.

Auch in Bezug auf Crypto.com gab es zuletzt einige Stimmen, die etwaige Zahlungsschwierigkeiten ins Gespräch brachten. Insbesondere wurden Gerüchte laut, dass die Börse in Erwägung ziehen würde, Auszahlungen zu beschränken.

Diesen Gerüchten hat jedoch Kris Marszalek, der CEO von Crypto.com, zuletzt eine Absage erteilt.

Auf Twitter hat er die Community und Nutzer wissen lassen, dass das Management keine „spezielle Einzahlungsaktion“ und keine anderen Abhebungsbeschränkungen verhängt. Dies dürfte die Nutzer zumindest kurzfristig beruhigt haben.

Dennoch sieht der Trend für Cronos (CRO) wie fast für den gesamten Krypto-Markt aktuell eher durchwachsen aus.

Nachdem der Kurs des Coins von rund 42 Cent auf 10 Cent gefallen ist, hat er sich in den vergangenen Wochen auf diesem Niveau stabilisiert.

Aktuell befinden wir uns seit fast einem Monat in einer Seitwärtsbewegung. Abhängig davon, ob sich der Krypto-Markt in den kommenden Wochen erholt, wird sollte der CRO-Kurs wieder steigen.

Neue Partnerschaften

Wie für jedes Krypto-Projekt sind auch für Handelsplattformen wie Crypto.com Partnerschaften von großer Bedeutung.

Auch ein möglicher Kursanstieg von CRO ist eng an den Erfolg der Handelsplattform gebunden.

Daher kommen die aktuellen Nachrichten rund um eine Partnerschaft mit einem Schwergewicht aus der Hotelszene nicht ungelegen.

Aktuellen Berichten aus Januar 2021 zufolge geht Crypto.com eine Partnerschaft mit Booking.com ein.

Nutzer der Handelsplattform können vergünstigt Unterkünfte auf Booking.com buchen und mit der Kreditkarte von Crypto.com bezahlen.

Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Booking.com bekannt zu geben, die erste von vielen, die wir dieses Jahr bekannt geben werden“ – Kris Marszalek, CEO Crypto.com

Binance hat sein BNB Beacon Chain Mainnet Godel Upgrade angekündigt, das voraussichtlich ein planmäßiges Hard Fork Upgrade bei Blockhöhe 264.000.000, oder ungefähr am 2. September um 8 Uhr morgens deutscher Zeit stattfinden wird.

Um die Sicherheit der Gelder der Nutzer während und nach dem Upgrade zu gewährleisten, wird Crypto.com Einzahlungen und Abhebungen über das BNB Beacon Chain Mainnet in der Crypto.com App und Börse vorübergehend aussetzen.

Dies findet ungefähr am 2. September 2022 um 7 Uhr statt. Der Handel mit Token, die auf dem BEP2-Netzwerk verfügbar sind, wird während dieses Netzwerk-Upgrades und der Hard Fork nicht betroffen sein.

Crypto.com Coin Prognose: Historischer Kursverlauf des CRO Tokens

Seit Anfang 2020 weist der Kurs ein starkes Wachstum auf. Vor allem im zweiten und dritten Quartal 2020 feierte der Crypto.com Coin große Erfolge.

Seit dem „Schwarzen Donnerstag“ Mitte März stieg der Wert des CRO Tokens um über 500 Prozent. Die Folge des heftigen Kursanstiegs war eine stärkere Korrektur bis zum Jahresende 2020.

Bis zum November 2021 konnte der CRO Token einen leichten Zuwachs erzielen, bis die Rally Mitte November erst so richtig anfing. Innerhalb eines Monats stieg der Preis um 350 % auf 0,9 $ und hatte somit das Allzeithoch erreicht.

Zur Jahreswende hin, hatte der Hype um CRO ein wenig abgenommen, bis schlussendlich herauskam, dass die Plattform gehackt wurde.

Der Preis fiel zwischenzeitlich um einige Prozent, konnte sich aber relativ schnell wieder stabilisieren. Insgesamt befindet sich der Cronos Coin in den letzten zwei Monaten in einer Seitwärtsbewegung, auch wenn sie in dem Allzeitgraphen relativ schwer erkennbar ist.

Crypto.com Token CRO historischer Chart
Der CRO Coin Allzeitgraph

Das steckt hinter Crypto.com und dem CRO Token

Crypto.com hat das Ziel, die vielfältigste Handelsplattform im Krypto-Universum zu werden.

Neben einem Börsenplatz können Anleger auf der Plattform investieren, traden, Kredite aufnehmen, shoppen und sich Belohnungen für die Nutzung der Dienste sichern.

Der erste große Erfolg war eine auf den Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen ausgelegte Kreditkarte.

Als einer der ersten Dienstleister brachte Crypto.com eine funktionierende Kreditkarte auf den Markt, die sich schnell großer Beliebtheit erfreute.

Der Drang nach Innovationen zieht sich bis heute durch die gesamte Plattform.

Sei es der besonders einfache Registrierungsprozess mit Gesichtserkennung oder die auf unerfahrene Nutzer ausgelegte Oberfläche der Handelsplattform – Crypto.com leistet in vielen Bereichen gute Arbeit. Mehr erfahren Sie in unserem Crypto.com Testbericht.

Das Unternehmen scheut sich auch nicht davor, etablierte Prozesse völlig neu aufzurollen.

Neben einem kompletten Rebranding („Monaco“ zu „Crypto.com“) arbeitet das Unternehmen derzeit daran, den MCO Token vollständig gegen den Crypto.com Coin zu tauschen.

Der MCO Token fungierte in der Vergangenheit als Zahlungsmittel für die Nutzung der Dienste auf der Plattform.

Mittlerweile ist geplant, dass auch der CRO Token diesen Part komplett übernehmen soll. Die im Umlauf befindlichen MCO Token sollen sich 1:1 eintauschen lassen.

Demnach erhöht sich in Zukunft die Relevanz des Crypto.com Coins noch weiter.

Kris Marszalek gab an, dass seine Handelsplattform vor allem während der Coronakrise einen wahren Hype erlebte.

Laut eigener Aussage hat sich das Transaktionsvolumen zwischen Dezember 2020 und Februar 2021 mehr als verdoppelt.

Zusammenfassung: Experten mit positiver Tendenz beim Crypto.com Cronos Coin

Der Crypto.com Coin (CRO) ist das offizielle Zahlungsmittel der gleichnamigen Handelsplattform.

Mittlerweile nutzen Millionen Menschen die Dienste des 2017 noch als „Monaco“ gestarteten Unternehmens.

Neben einer zum damaligen Zeitpunkt revolutionären Kreditkarte bietet Crypto.com heute sämtliche Finanzdienstleistungen aus der Krypto-Welt an.

Der Erfolg der Plattform hat auch den CRO Token beflügelt. Vor allem im Jahr 2020 feierte er größere Erfolge.

In unserer Crypto.com Coin Prognose haben wir den historischen und den zukünftigen Kursverlauf des Tokens genauer untersucht.

In dem Zusammenhang zeigte sich, dass alle betrachteten Analysen von Experten zukünftig weitere Kurszuwächse erwarten.

Sollte sich der Handelsplatz weiter so hervorragend entwickeln, könnte sich der CRO Token für langfristige Anleger zum Glücksfall entwickeln.

Fazit zur CRO Coin Prognose

Insgesamt steht und fällt der CRO-Kurs mit der Entwicklung der Krypto-Börse Crypto.com.

Das Unternehmen hat zuletzt enorm in die Expansion investiert und enorm viele Kunden gewinnen können.

Dennoch war der Cronos Coin einer der Coins, die 2022 die massivsten Kursverluste zu verzeichnen hatten.

Dennoch sind die meisten Analysten bullish, was die zukünftige Entwicklung des Coins angeht.

Autor
Autor

Jens Kerkmann interessierte sich bereits während seines Studiums im Bereich Wirtschaftsinformatik für die Themen Kryptowährungen und Blockchain-Technologie. Bis heute begleitet ihn die Materie in seinem Alltag und Berufsleben und er ist als Autor für Ratgeberartikel und Nachrichten aus dem Blockchain- und Digitalisierungsumfeld tätig.

Kommentare
  1. Hallo Kai, danke für Deinen Kommentar. Wir geben Dir da recht, jedoch gibt es bei Crypto.com eine regulatorische Herausforderung, um die App in Deutsch anbieten zu können. Solange diese angeblich fehlende Lizenz nicht vorhanden ist, bleibt die deutsche Sprache in der App nicht verfügbar.

  2. Leider sind die Apps noch immer nicht auf deutsch verfügbar. Das wird leider Kunden abschrecken. Wenn man nicht alles versteht, was geschrieben steht, investiert man auch nicht gerne.

  3. Eine Crypto-Firma mit einem Projekt das bereits voll am laufen ist und nicht nur von „es könnte einmal sein“ lebt.

    Die App ist sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Überall gibt es Rewards, Cashbacks und Vergünstigungen. Die Kreditkarte funktioniert überall und bei jedem Einkauf gibts Cashbacks in Form von CRO’s.

    Eine Einzahlung per e-banking aufs eigene Fiat Wallet ist nach 5 Stunden bereits auf dem Konto!

    Auch die Gebühren auf dem App sind tief und transparent.

    Daumen hoch für Crypto.com und den eigenen CRO Token.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cronos Tokenökonomie

Live Ticker Cronos (CRO)
Lädt... CRO/EUR
Cronos Tokenökonomie
Name
Cronos
Ticker
CRO
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf