Celsius verzeichnet rapides Wachstum im Bereich des Krypto-Lendings

Die Kreditvergabe- und Verleihplattform Celsius hat innerhalb von 12 Monaten einen Meilenstein bei den getätigten Einlagen in Höhe von 300 Mio. US-Dollar überschritten. Insgesamt konnte das Startup in diesem Zeitraum Kredite im Wert von 2 Mrd. US-Dollar vergeben. 

Celsius - Die Krypto-Lending-Plattform @Celsius.Network
Celsius – Die Krypto-Lending-Plattform @Celsius.Network

Celsius – die am schnellsten wachsende Lending-Plattform

Eine Pressemitteilung vom 1. August 2019 verdeutlicht, dass die Lending-Plattform Celsius ein schnelles Wachstum verzeichnet. Innerhalb eines Jahres konnte das Startup Kundeneinlagen von 300 Mio. US-Dollar verbuchen. Im gleichen Zeitraum konnte das junge Unternehmen Kredite im Wert von 2 Mrd. Dollar ausgeben. Der Betrieb der Plattform startete im Juli 2018 und ermöglicht es Kunden Geld in Form der Kryptowährung Alexium zu investieren und zu verleihen. Seit dem Marktstart konnte das Unternehmen mehr als 160.000 Krypto-Kredite ausgeben und Zinsen in Höhe von 3 Mio. US-Dollar an die Investoren ausschütten. 

Wie das Unternehmen zu verstehen gibt, haben die Kunden die Möglichkeit, Coins auf die Celsius Wallet zu übertragen und sich im Gegenzug US-Dollar auszuleihen. Zusätzlich zahlt die Plattform eine hohe Rendite an die Investoren aus. Laut eigenen Angaben erhalten die Investoren rund 80 Prozent der realisierten Gewinne in Form von Zinsen gutgeschrieben. Der direkte Konkurrent Binance BNB gibt lediglich 20 Prozent des Gewinns an die Anleger weiter. Nexo verspricht den Anlegern immerhin 30 Prozent Dividende für das Investieren von Geldern.

Video

Krypto-Kreditplattformen verzeichnen positives Momentum 

Bereits im September des vergangenen Jahres gab Celsius bekannt, den Sustainable Development Goals Impact Funds (SDG Impact Funds) zu  verwalten. Der SDG Impact Funds wurde im Rahmen einer Initiative der Vereinten Nationen für nachhaltigere Entwicklungsziele aufgesetzt. Dementsprechend kooperierte das Startup im Zuge dieser Initiative mit Fifth Element und entwickelte neue Banking Services, die im klassischen Bankgeschäft vor allem für große Vermögensverwaltungen reserviert sind. 

Nichtsdestotrotz zeichnet sich im auch im globalen Kreditvergabegeschäft eine positive Entwicklung ab. Diese Entwicklung zeigt sich insbesondere im Rahmen von Krypto-Plattformen, die höhere Renditen für ihre Investoren versprechen. Folglich hat der Bitmain Mitgründer Wu Jihan, die Krypto-Handelsplattform Matrixport veröffentlicht. Dieser Handelsplatz bietet den Nutzern außerbörslichen Handel, Kredite und Vermögensverwahrungen an.