Was ist Cartesi?

Bei Cartesi handelt es sich um ein Blockchain-Betriebssystem, welches für dezentrale Anwendungen geschaffen wurde. Dabei besteht das Ziel von Cartesi darin, die dezentralen Apps deutlich leistungsstärker zu machen. Außerdem sollen hierfür geringere Kosten anfallen und die Entwicklung solcher dezentralen Apps einfacher werden.

Um das zu bewerkstelligen, werden in einer Linux-Umgebung komplexe Berechnungen außerhalb der Blockchain durchgeführt, ohne dass dabei negative Auswirkungen hinsichtlich der Dezentralisierung entstehen.

Was ist Cartesi - Titelbild

Die wichtigsten Eigenschaften von Cartesi im Überblick

Cartesi stellt eine Tier-2-Skalierungslösung dar. Diese soll es Programmierern ermöglichen, dezentrale Anwendungen sowie Smart Contracts zu schaffen, indem Betriebssystemressourcen von Linux und Standardsoftwarekomponenten zum Einsatz kommen.

Dadurch sollen dezentrale Anwendungen einfacher und zu geringeren Kosten entwickelt werden können. Zudem soll die Leistungsfähigkeit der dApps dadurch erhöht werden. 

Cartesi wurde im Jahr 2018 von Augusto Teixeira, Diego Nehab, Erick de Moura und Colin Steil gegründet. Das Team besteht aus kompetenten Forschern, Ingenieuren und Fachleuten. Im Rahmen des ICOs, das im April 2020 stattgefunden hat, konnten 1,5 Millionen US-Dollar eingesammelt werden.

Name Ravencoin
Kürzel CTSI
Marketcap
Rang
Gründung 2018
Gründer Augusto Teixeira, Diego Nehab,

Erick de Moura und Colin Steil

ICO 2020
Blockchain/Standard Linux
Status Online
Website https://cartesi.io/
Whitepaper Ja, Whitepaper

*(Stand heute)

Wie funktioniert Cartesi?

Cartesi ermöglicht optimierte Arbeitsabläufe bei der Softwareentwicklung in der Blockchain-Technologie, indem es ein hybrides System aus On-Chain-Transaktionen und Off-Chain-Berechnungen betreibt.

Um die Anzahl schwerer Berechnungen und temporärer Daten, die auf der Hauptblockchain gespeichert werden, zu reduzieren, setzt Cartesi auf mehrere Off-Chain-Komponenten.

Bei der Cartesi Machine handelt es sich um eine Linux-basierte virtuelle Maschine, die von den Cartesi-Knoten ausgeführt und dazu verwendet wird, um Berechnungen bezüglich der dezentralen Apps auszuführen, bevor die Berechnungsergebnisse an die Blockchain übermittelt werden. 

Der Betrieb in einer Linux-Umgebung ermöglicht es, dezentrale Apps in gängigen Computerprogrammiersprachen zu entwickeln. Der Status einer Cartesi Machine und ihrer zugeordneten dezentralen Anwendungen wird durch einen kryptographischen Hash auf der Blockchain wiedergegeben.

Dieser Hash enthält die Anfangs- und Endzustände aller Off-Chain Funktionen der dezentralen Anwendungen, wodurch das Netzwerk Ehrlichkeit und Transparenz auch in seinem Off-Chain-Netzwerk sicherstellen kann.

Die Kommunikation mit den Blockchains wird durch eine Skalierungslösung ermöglicht, die Transaktionen außerhalb der Kette durchführt und die Transaktionsdaten auf die Hauptblockchain überträgt.

Auf diese Weise bleibt Cartesis Absicht erhalten, dezentrale Anwendungen dezentralisiert und überprüfbar zu belassen, während gleichzeitig eine verbesserte Skalierbarkeit des Netzwerks geboten wird.

Logo Cartesi

Welches Problem adressiert Cartesi?

Es gibt sehr viele fähige Entwickler, die sich hervorragend in den gängigen Programmiersprachen auskennen, jedoch wenig bis keine Kenntnisse über die Blockchain und Kryptowährungen haben und demnach bisher nicht für die Blockchain programmieren konnten.

Dementsprechend gibt es nicht so viele Entwickler, die Smart Contracts oder dezentrale Anwendungen programmieren können. 

Wie soll das Problem gelöst werden?

Cartesi ist dazu in der Lage, dieses Problem zu lösen, indem Entwicklern ermöglicht wird, dezentrale Anwendungen sowie Smart Contracts in den traditionellen Programmiersprachen und mittels Linux-OS-Ressourcen zu programmieren.

Dementsprechend bestehen dank Cartesi nun mehr Möglichkeiten, simple und komplexe Smart Contracts zu erstellen. Zudem kann dadurch eine sehr viel größere Anzahl an Entwicklern dezentrale Apps für die Blockchain programmieren.

Potenzial und Chancen von Cartesi

Cartesi ermöglicht, das Skalierungsproblem von Ethereum zu beheben, und erleichtert zudem den meisten Entwicklern das Leben, indem es ihnen erlaubt, dezentrale Anwendungen und Smart Contracts mit Linux statt Solidity zu programmieren.

Außerdem ermöglicht Cartesi eine deutlich höhere Rechenleistung, ohne dabei auf Sicherheit verzichten müssen. Dementsprechend ist Cartesi prädestiniert dafür, die dezentralen Apps der nächsten Generation voranzutreiben, welche von der weitaus besseren Rechenleistung sowie der geringeren Kosten profitieren können.

Mithilfe von Cartesi sind mehr Entwickler in der Lage, dezentrale Anwendungen zu erstellen, sodass hierdurch das gesamte Ökosystem wachsen sollte.

Bei dem Team, das hinter dem Projekt steht, handelt es sich um sehr erfahrene Persönlichkeiten. Zudem besteht eine Verbindung zu Sergei Popov, dem Gründer von IOTA, was dem Projekt dabei helfen könnte, Kontakte zu anderen Blockchain-Projekten zu knüpfen.

Gründer und Technical Team von Cartesi
Gründer und technisches Team von Cartesi

Risiken und Herausforderungen

Cartesi ist erst seit Kurzem auf dem Markt. Trotzdem lässt sich bereits jetzt anhand des Kursverlaufs erkennen, dass eine extrem hohe Volatilität besteht.

Dementsprechend eignet sich ein Investment in dieses Projekt nur dann, wenn Anleger über eine entsprechende Risikofreudigkeit verfügen. Die Komplexität dieses Projekts könnte Nachteile mit sich ziehen, wenn es dadurch zu Problemen mit der Sicherheit kommt.

Denn obwohl Linux ein sehr sicheres Betriebssystem ist, so könnte bereits ein kleinerer Programmierfehler zu einer Sicherheitslücke führen, die schwere Auswirkungen auf Cartesi hätte.

Cartesi Token-Ökonomie

Es gibt eine Reihe an Krypto-Börsen, über die Du Cartesi kaufen kannst. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Binance
  • KuCoin
  • Bitstamp
  • WazirX
  • Bilaxy
  • Coinmerce

Noch mehr relevante Informationen hinsichtlich der Cartesi Token-Ökonomie haben wir Dir in der folgenden Tabelle zusammengestellt:

Anzahl Coins 524.724.928 
Max. Coins
Allokation Coins 40,22 % hält die Cartesi Stiftung, 35 % sind an das Netzwerk gebunden, 12,3 % besitzt das Team von Cartesi,

10 % stehen der Öffentlichkeit zur Verfügung und etwa 5 % gingen an private Käufer.

Handelsvolumen
Marktdominanz 0,01 %
Distanz zum ATH

* Stand heute

Warum ist die Kryptowährung Cartesi etwas wert?

Die Kryptowährung Cartesi ist insbesondere deshalb etwas wert, weil sie dazu in der Lage ist, die Skalierbarkeitsprobleme von Ethereum zu lösen. Dabei bringt Cartesi gleich mehrere Vorteile mit. Einer davon ist die einfache Programmierbarkeit.

Denn mithilfe von Cartesi ist es Entwicklern möglich, dezentrale Apps und Smart Contracts mithilfe gängiger Programmiersprachen zu programmieren. Dabei läuft das Ganze über Linux, sodass unter tausenden von Open-Source-Softwarekomponenten ausgewählt werden kann.

Dementsprechend können Entwickler in ihrer gewohnten Umgebung programmieren und so bessere Ergebnisse erzielen. Zudem ermöglicht es Cartesi riesige Datenmengen mittels intensiver Berechnungen zu verarbeiten. Diese werden außerhalb der Blockchain durchgeführt, bieten aber die gleichen Sicherheitsgarantien wie die Blockchain. 

Cartesi Allokation zum ICO

Das ICO von Cartesi wurde im April 2020 durchgeführt. Hierdurch konnte das Projekt insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar einnehmen. Dabei wurden insgesamt 100 Millionen Token zu einem Preis von 0,015 US-Dollar verkauft.

Dies waren allerdings nur 10 % der gesamten Tokenanzahl. 40,22 % der Token befinden sich im Besitz der Cartesi Stiftung, 12,3 % hält das Team von Cartesi. Ans Netzwerk gebunden sind 35 % der Token, während 5 % an private Käufer veräußert wurden. 

Technische Parameter von Cartesi

Bei Cartesi handelt es sich um eine Layer-2-Infrastruktur für Blockchains. Diese ermöglicht es Programmierern, sehr gut skalierbare Smart Contracts mit gängigen Computerprogrammiersprachen auf einer Linux-VM zu entwickeln. Der Token von Cartesi wird CTSI genannt und ist ein Utility-Token.

Konsensus Protokoll Proof-of-Stake (PoS)
Konsensus Algorithmus Proof-of-Stake (PoS)
Blockzeit /
Programmiersprache TypeScript, Rust, C, Python, Makefile
Developer Guidelines Ja, cartesi.io

Was Cartesi so besonders macht

Cartesi ermöglicht es nicht nur Entwicklern, über gängige Programmiersprachen dezentrale Apps und Smart Contracts zu erstellen, sondern verfügt zusätzlich dazu über eine großartige Skalierbarkeit.

Denn über Cartesi können intensive Berechnungen laufen und das zu niedrigen Kosten und unter Beibehaltung der hohen Sicherheitsstandards. Zudem ermöglicht Cartesi dezentrale Spiele, welche die Daten von Spielern verbergen, sodass hier eine erhöhte Anonymität gegeben ist. Auch Unternehmensanwendungen mit sensiblen Daten können von der hohen Anonymität profitieren. 

Außerdem kann Cartesi auf mehreren Blockchains laufen. Dazu gehören die Binance Smart Chain, Matic (Polygon) und Ethereum. 

Cartesi Kooperationen

Cartesi ist eine Partnerschaft mit einer anderen Kryptowährung namens IOTA eingegangen. Dabei stellt Cartesi eine dezentrale Off-Chain-Plattform zur Verfügung, welche die Ausführung dezentraler Apps auf Linux ermöglicht.

Zudem soll die Cartesi Linux Virtual Machine für IOTAs Smart Contracts genutzt werden. Dadurch können Entwickler Smart Contracts mit gewöhnlichen Programmiersprachen entwickeln.

Außerdem sollen durch die Integration von IOTA Oracles in Cartesi Internet-of-Things-Geräte und Server von Unternehmen dazu in der Lage sein, die Richtigkeit sowie die Herkunft von Daten zu prüfen.

Cartesi Konkurrenz

Cartesi ist mit seinem für dezentrale Anwendungen geschaffenen Blockchain Betriebssystem einzigartig auf dem Kryptomarkt und hat daher keine direkte Konkurrenz. 

Fazit

Cartesi hat es sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung von dezentralen Apps deutlich zu vereinfachen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden komplexe Berechnungen außerhalb der Blockchain in einer Linux-Umgebung durchgeführt.

Dadurch entstehen allerdings keine Beeinträchtigungen hinsichtlich Sicherheit oder Dezentralität. Dank Cartesi ist es möglich, dezentrale Anwendungen und Smart Contracts in gängigen Programmiersprachen zu entwickeln. Dadurch wird die Arbeit von Entwicklern deutlich erleichtert, weil diese auf ihre gewohnte Programmierumgebung zurückgreifen können.

Da mehr Entwickler nun in der Lage sind, dezentrale Apps zu programmieren, sollte auch das gesamte Ökosystem davon profitieren und wachsen. Es steht ein erfahrenes und kompetentes Team hinter diesem Projekt, was sich ebenfalls positiv auf die zukünftige Entwicklung von Cartesi auswirken sollte.

Letztlich bietet Cartesi eine deutlich höhere Rechenleistung, bei gleichzeitig hohen Sicherheitsstandards und geringen Gebühren, sodass Cartesi eine bedeutende Rolle dabei spielen könnte, die dezentralen Anwendungen der nächsten Generation voranzutreiben. 

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cartesi Tokenomics

Live Ticker Cartesi (CTSI)
Lädt... CTSI/EUR
Cartesi handeln
Cartesi Tokenökonomie
Name
Cartesi
Ticker
CTSI
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!