Das Blockchain-Unternehmen Diginex mit Nasdaq-Listing

Laut dem Nachrichtenmagazin Bloomberg könnte das Blockchain- und Kryptounternehmen Diginex bald zum ersten Mal an der Nasdaq-Börse notiert werden. Somit wäre es ein weiteres Blockchain-Unternehmen welches an den öffentlichen Wertpapiermärkten erhältlich ist.

Diginex Logo
Diginex Logo @diginex.com

Quellen in der Nähe des Unternehmens wurden von der Nachrichtenagentur Bloomberg zitiert. Diese teilten mit das das Blockchain- und Beratungsunternehmen im Begriff sei, eine Fusion mit 8i Enterprises Acquisition Corp. anzukündigen, einem Unternehmen, das bereits an der Nasdaq-Börse notiert ist.

Der Deal würde bedeuten, dass Diginex standardmäßig automatisch eine Notierung an der Börse erhält, was es dem Unternehmen ermöglicht, die regulatorischen und Compliance-Hürden eines traditionellen Börsengangs (IPO) – eines sogenannten „Backdoor-Listings“ – zu umgehen.

Video

Das neu fusionierte Unternehmen würde die bestehende 8i Enterprises Acquisition Corp. behalten. Ein Nasdaq-Listing würde Diginex erstmals die Möglichkeit geben, Kapital aus öffentlichen Märkten aufzunehmen. Allerdings muss die Transaktion nach wie vor von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) genehmigt werden, bevor sie abgeschlossen werden kann, so die mit der Angelegenheit vertrauten Quellen.

Bis zum Zeitpunkt der Erstellung des Bloomberg Berichts hatte keine der beiden Firmen eine Stellungnahme zu den Berichten abgegeben. Am 10.07.2019 erfolgte aber ein entsprechender Tweet seitens Diginex:

Unter der Annahme, dass die Transaktion durchgeführt wird, bewertet das Unternehmen die Fusion angeblich auf 276 Millionen US-Dollar, wobei die Aktionäre 20 Millionen Aktien von 8i im Wert von jeweils 10 US-Dollar erhalten werden.

Der Schritt von Diginex folgt ähnlichen Fusionsstrategien von anderen Kryptounternehmen, die eine Börsennotierung anstreben, ohne die Compliance-Herausforderungen einer formalen Börsennotierung zu bestehen.

Das so genannte „Reverse Merger Listing“ wurde von einer Reihe von Krypto- und Blockchain-Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Somit erhalten Unternehmen einen alternativen Kanal um an die Börse gehen zu können.

Die Krypto-Börsen Bithumb und OKCoin haben ähnliche Schritte in den USA bzw. Hongkong unternommen, um sich durch das „Backdoor-Listing“ Zugang zu den Kapitalmärkten zu verschaffen.

Die Berichte kommen nur wenige Wochen nachdem Diginex eine Partnerschaft mit dem Finanztechnologieunternehmen FIS angekündigt hat, um neue Handelstools für das Digital Asset Management anzubieten.

Der Zusammenschluss erfolgt in einer Zeit, in der das Interesse an Blockchain von Mainstream- und institutionellen Investoren zunimmt. Vorbehaltlich der Zustimmung der SEC könnte die Fusion in den nächsten Monaten abgeschlossen werden.