Blockchain und Virtual-Reality

Seit einiger Zeit experimentieren Virtual-Reality-Plattformen mit neuen Methoden, um Zugang und Nutzung demokratischer zu gestalten. Während Virtual-Reality (VR) oftmals eher auf die Einzelnutzung ausgerichtet war, zeichnet sich ein Ausbau zu sozialen Netzwerken ab. Aufstrebende VR-Portale gewinnen zudem die Aufmerksamkeit größerer Firmen, wie etwa die Übernahme von AltspaceVR durch Microsoft zeigt. Konzepte wie Decentraland setzen auf dezentrale Strukturen unter Nutzung der Blockchain.

 

decentraland-blockchain-vr Blockchain und Virtual-Reality
Decentraland @decentraland.org

 

Soziale Virtual-Reality und das Potential der Blockchain

Inmitten der Vielzahl aufstrebender VR-Portale finden sich einige Konzepte mit Social-Media-Elementen. Dazu gehören etwa

  • AltspaceVR
  • High Fidelity
  • Vtime
  • Rec Room
  • Decentraland

So ermöglicht etwa die Plattform High Fidelity mehrere Interaktionsmöglichkeiten der Nutzer, die in einer virtuellen Welt miteinander verbunden sind. Die Erstellung eigener Avatare sowie der Austausch auf einem Marktplatz sind nur einige der Optionen auf diesem Netzwerk.

Auch die Plattform Vtime erlaubt die Interaktion von bis zu vier Personen gleichzeitig innerhalb einer individuell gestalteten virtuellen Umwelt. Ebenso bietet Vtime eine durchdachte Chatfunktion mit zahlreichen Features. Zudem lassen sich eigene Welten und Avatare kreieren. Besonders beliebt für seinen sozialen Faktor ist Rec Room, eine Plattform, in der Nutzer in virtuellen Welten in verschiedenen Spielen gegeneinander antreten können.

Die fortschreitende Entwicklung von Virtual-Reality-Plattformen in Richtung sozialer Netzwerke wirft die Frage auf, ob und wann sie zu etablierten Social-Media-Portalen wie Facebook aufschließen können. Der Branchen-Riese selbst plant, in Social-Virtual-Reality zu investieren. Daher wird auch die Frage relevant, wie VR-Portale unabhängig von zentralen Netzwerken agieren können. Potenzial steckt in dezentralen Strukturen auf Blockchain-Basis.

 

 

Decentraland: Ethereum-basierte Virtual-Reality-Plattform

Decentraland ist eine Virtual-Reality-Plattform, die Ethereum als Basis nutzt, um Nutzern die Kontrolle über die Plattform zu geben. Auf Grundlage der Ethereum-Blockchain sollen Nutzer nicht nur über Interaktion und Inhalte der Plattform bestimmen, sondern sie selbst besitzen und regulieren. Damit unterscheidet sich das Projekt von anderen aufstrebenden Virtual-Reality-Portalen, die sich meist in zentralisiertem Besitz befinden.

Noch befindet sich Decentraland in einer Entwicklungsphase. Das Projekt wird unter anderem von Manuel Aráoz entwickelt, der für die Mitentwicklung des Tools Proof-of-Existence bekannt ist. Dieses Open-Source-Werkzeug wird unter anderem in der Bitcoin-Blockchain eingesetzt, um das Eigentum an Daten zu bestimmten Zeitpunkten zu verifizieren. Decentraland macht sich diese Methode zunutze, indem ein eigenes Blockchain-Netzwerk bereitgestellt wird. In der Praxis ist diese Blockchain ein Eigentumsregister, das jede Transaktion aufzeichnet. Wer sich am Mining eines Blocks beteiligt erhält Eigentumsrechte an einem virtuellen Land und kann dieses auch weiterverkaufen.

Bereits jetzt sind einfache Strukturen wie etwa Ebenen oder geometrische Figuren möglich, die von Nutzern geschaffen werden können. Die Technik soll in naher Zukunft auch aufwändigere Funktionen ermöglichen, etwa das Scripting. Die Entwickler wollen dabei stets im Auge behalten, dass die Nutzer in Aufbau und Gestaltung von Decentraland frei und unabhängig sind.

 

Verwandte Konzepte

Ähnliche Ideen liegen auch den Konzepten BitQuest und Huntercoin zugrunde. Huntercoin ist ein Kryptowährungskonzept, in dem die Tokens in einem virtuellen Universum von menschlichen Nutzern und Computern geschürft werden können. Dieses Peer-to-peer-Netzwerk wurde bereits im Januar 2014 ins Leben gerufen und versteht sich als Pionier der Blockchain-basierten Virtual-Reality-Spiele. BitQuest stellt den ersten Minecraft-Server auf Basis der Bitcoin-Blockchain dar. Die Kryptowährung konnte dank des Engagements aktiver Minecraft-Spieler und Bitcoin-Nutzer seit dem Start effizient in die Minecraft-Welt eingebunden werden.