Bitcoin Walcluster deuten Kurszuwächse im April an

Bitcoin Whale

Seit jeher nehmen die Bitcoin Whales eine entscheidende Rolle am Markt ein. Ihre gewaltigen Investitionen am Krypto-Markt können den Kurs der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung innerhalb kürzester Zeit massiv beeinflussen. Aktuell kämpft der BTC-Kurs an der wichtigen Widerstandslinie um 60.000 US-Dollar und sucht nach ausreichend Unterstützung, um das Niveau mindestens zu halten. Auch in dieser Phase könnten die Bitcoin Whales wieder eine wichtige Rolle einnehmen. Aktuelle Auswertungen weisen derzeit auf sogenannte Walcluster hin, welche sich bei 57.046 und 60.045 US-Dollar gebildet haben. Nachfolgend erklären wir, welche Auswirkungen diese Nachricht auf den weiteren Kursverlauf im April 2021 nehmen könnte.

Whale Cluster als bullishes Signal für den Bitcoin-Kurs

Ein Walcluster bildet sich immer dann, wenn sich eine Vielzahl von zahlungskräftigen Großanlegern an bestimmten Schwellen kaufen oder verkaufen. Diese Schwellen lassen sich insbesondere dann ausmachen, wenn sich besonders viele Whales an ihnen tummeln. Diese Zonen stellen wichtige Unterstützungsbereiche auf Makroebene dar, an denen sich der Kurs nach einem Kursrutsch fangen kann. Insbesondere Großanleger sind dazu geneigt, BTC und andere Kryptowährungen nachzukaufen, sobald der Preis auf ein Niveau fällt, auf dem sie ursprünglich kauften. Gleichzeitig lassen sich durch solche Whale Cluster allerdings auch Widerstandsbereiche zeichnen, welche eine geeignete Verkaufszone darstellen. Gemäß aktueller Chart-Analysen lassen sich diese Widerstände aktuell bei 60.045 und 61.062 US-Dollar ausmachen.

Die Analysten von Whalemap befassten sich mit dem aktuellen Kursgeschehen und bezogen vor allem die Aktivitäten der Whales mit ein. Grundsätzlich halten sie die derzeitige Marktsituation für äußerst spannend ein und prognostizieren einen April, welcher „ziemlich lustig“ werden könnte. Damit spielen die Experten auf den bullishen Trend an, welcher sich derzeit abzeichnet. Whalemap geht gar von einer Rallye aus, welche sich derzeit in ihren Grundzügen andeutet. Aktuell liegt die allgemeine Volatilität des Bitcoins ebenfalls auf dem niedrigsten Niveau seit November 2020. Die Experten konnten die wichtigste Unterstützungslinie bei 57.046 und den derzeit größten Widerstand bei 60.045 US-Dollar ausmachen. Whalemap hält die Konsolidierungsphase nach eigener Aussage für „die Ruhe vor dem Sturm“.

Bitcoin Whale
BTC-Kurs im 1-Monats-Chart (Quelle)

Bitcoin vor Ausbruch? Futures-Markt „extrem überhitzt“

In den Sozialen Medien befassen sich viele Krypto-Experten mit dem aktuellen Marktgeschehen und versuchen die aktuellen Ereignisse einzuordnen. Der Trader „Byzantine General“ beschäftigte sich in dem Zusammenhang mit dem Bitcoin-Futures-Markt. Seiner Einschätzung nach sei der Markt „extrem überhitzt“, was er an der Refinanzierungsrate erkennt. Diese steige konstant über  0,12 % – normal sind hier Werte um 0,01 %. Offenbar tummeln sich derzeit verhältnismäßig viele Anleger am Futures-Markt, was darauf hindeuten könnte, dass sie in naher Zukunft deutliche Kurssprünge in eine bestimmte Richtung erwarten.

Doch neben den vielen bullishen Signalen gibt es auch Stimmen, welche nicht von einer kurzfristigen Rallye ausgehen. Nach genauerer Analyse des 4-Stunden-Charts des Bitcoins kam der auf Twitter bekannte Trader NekoZ zu dem Ergebnis, dass die aktuelle Konsolidierungsphase länger anhalten könnte, als zunächst vermutet. Er sieht allerdings auch kein bearishes Szenario eintreten „solange wir weiterhin höhere Tiefs sehen“.

Fazit: Anzeichen deuten auf bullishen April hin

Bereits seit über einem Monat kämpfen die Bullen damit, den BTC-Kurs nachhaltig über die 60.000 US-Dollar-Marke zu heben. In aller Deutlichkeit gelang dies bislang nur Mitte März als der Kurs ein neues All Time High bei 61.683 US-Dollar erreichte. Aktuelle Analysen deuten allerdings darauf hin, dass die Ausgangssituation für die Bullen kaum besser sein könnten.

Experten entdeckten, dass die Walcluster, also Schwellen, an denen besonders viele Bitcoin Whales BTC kaufen und verkaufen, derzeit besonders günstig für eine Preisrallye stehen. Knapp über 57.000 US-Dollar wurde eine wichtige Unterstützungs- und knapp über 60.000 US-Dollar eine wichtige Widerstandslinie ausgemacht. Die Analysten von Whalemap erwarten gar einen Börsensturm im April, welcher den Bitcoin-Kurs in die Höhe treiben könnte.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!