Bitcoin: Einkäufe als Rakuten-Kunde mit BTC zahlen

Rakuten

Der japanische Einzelhandels-Gigant Rakuten hat sein Krypto-Wallet in seine Bezahl-App integriert. Verbraucher können nun ihre Bitcoin für Ihre täglichen Ausgaben nutzen.

Rakuten Wallet meets Rakuten Pay

Rakuten gehört zu den größten Einzelhandelsunternehmen in Japan und ist bekannt für seine Offenheit gegenüber Kryptowährungen. Gemäß einer Mitteilung des Unternehmens vom 24. Februar ist es Nutzern von Rakuten Pay ab sofort möglich, ihre Kryptowährungen direkt von Rakuten Wallet auf die Bezahl-App zu laden. Auf Wunsch können Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum zum täglichen Bezahlen automatisch in japanische Yen umgetauscht werden.

Rakuten Pay ist eine mobile Zahlungs-App und nur in Japan nutzbar. Seit der Ersteinführung im Jahre 2012 wird Rakuten Pay mittlerweile von einem Großteil mittelgroßer und großer Einzelhändler unterstützt. 

Rakuten Treuepunkte für Bitcoin

Seit Weihnachten 2019 können Verbraucher ihre Rakuten Group Treuepunkte in Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum umwandeln. Treuepunkte im Wert von mindestens 100 Yen (ca. 0,78 Euro) müssen für den Umtausch genutzt werden. Eine Rückabwicklung ist nicht möglich.

Mit Rakuten Wallet, Rakuten Cash, dem E-Money Service von Rakuten und Rakuten Pay soll nun eine intensivere Verbindung entstehen, um Ausgaben in Kryptowährungen bei den Einzelhändlern zu unterstützen. 

Besonders lukrative für die Nutzer ist, dass es keine Umrechnungsgebühren zwischen Fiatgeld, E-Geld und Kryptowährungen gibt. Die einzigen Bedingungen sind ein Minimum-Zahlungsbetrag von 1.000 Yen (etwa 7,80 Euro) und eine monatliche Obergrenze von 100.000 Yen (etwa 780 Euro).

Alle Rakuten-Mitglieder, die ein Trading Konto für Rakuten Wallet eingerichtet haben, können von der Neuerung profitieren. Um einen Anreiz zur Nutzung dieses neuen Services zu bieten, vergibt Rakuten im Zeitraum vom 24. Februar bis 24. März 2021 bis zu 1.000 Rakuten Punkte. Die Nutzer müssen dazu ihr Rakuten Cash Konto mit Geld aus ihrem Rakuten Wallet aufladen.

Sie möchten in Bitcoin investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Bitcoin Münze
Zur Bitcoin-Kaufanleitung

Was ist Rakuten?

Rakuten ist ein japanisches Online-Unternehmen mit Sitz in Tokio. Als Aktiengesellschaft ist Rakuten an der japanischen Börse im JASDAQ notiert und eines der 10 größten Internetunternehmen weltweit. Diesen Status erreichte Rakuten vorrangig durch Übernahme wie beispielsweise von:

  • den Online-Marktplätzen Buy.com und Ebates.com (beide USA), Ikeda (Brasilien),  und Play.com (Vereinigtes Königreich),
  • der französischen Handelsplattform Priceminister (Frankreich)
  • der Voice-over-IP (VoIP) Plattform Viber aus Israel
  • dem deutschen E-Book-Reader Hersteller Tolino 

Rakuten betreibt in Japan sowohl die größte Internetbank als auch die erfolgreichste Kreditkarte, gemessen nach Transaktionsvolumen. Darüber hinaus gehören Digital Content, E-Commerce und Mobilfunk zum Portfolio von Rakuten. Weltweit zählt das Unternehmen 1,4 Milliarden registrierte Nutzer.

Der Auftritt von Rakuten auf dem deutschsprachigen Markt währte allerdings nicht lange. Insbesondere die Handelsplattform überlebte lediglich 8 Jahre und beendete den Service im Oktober 2020. Die Digital Content Dienste Rakuten TV und Tolino, der Messaging Service Rakuten Viber und das Adtech-Business Rakuten Advertising sollen hingegen weiterhin im DACH-Raum verfügbar sein und sogar ausgebaut werden.

Darüber hinaus ist Rakuten bekannt aus der Sport-Szene. Das japanische Großunternehmen ist sowohl Hauptsponsor des FC Barcelona im Fußball als auch des NBA Teams der Golden State Warriors.

Fazit – Rakuten treibt Adaption von Kryptowährungen voran

Mit der Integration von Rakuten Wallet in die Bezahl-App Rakuten Pay fördert der japanische Einzelhandelsriese die Adaption von Kryptowährungen im Land der aufgehenden Sonne. Denn Nutzer können ab sofort Bitcoin, Bitcoin Cash und Ether für Zahlungen verwenden. Inwieweit das von den Verbrauchern angenommen wird, bleibt abzuwarten. Generell sind Kryptowährungen und Blockchain Technologie unter den Japanern recht weit verbreitet.

Japan hat ohnehin eine besondere Beziehung zur Ur-Kryptowährung Bitcoin. Denn schließlich nutze der pseudonyme Erfinder von BTC mit Satoshi Nakamoto einen japanischen Namen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!