Amazon akzeptiert Kryptowährungen noch ab diesem Jahr laut Insider

Amazon

Laut einem Insider aus Unternehmenskreisen soll der E-Commerce Gigant Amazon noch ab diesem Jahr Kryptowährungen als offizielles Zahlungsmittel akzeptieren. Die Gerüchteküche brodelte schon, als am Freitag eine Stellenanzeige des Unternehmens veröffentlicht wurde in der ein „Digital Currency and Blockchain Product Lead“ ausgeschrieben wurde. In dem Stellenangebot konkretisiert Amazon noch ein mal, dass es um Unterstützung für das Payment Acceptance & Experience Team geht.

Eine bislang anonyme, interne Quelle hat dem britischen Businessmagazin City A.M. mitgeteilt, dass Amazon schon einige Jahre an einer Integration von Kryptozahlungen arbeitet. Für dieses Jahr plant das Unternehmen wohl den Start von Zahlungen in Bitcoin.

Amazon hat große Krypto-Pläne

Laut dem Insider ist Amazon in seinen Krypto-Bemühungen wesentlich weiter als den meisten bekannt ist. Auf der Agenda stehen die Coins und Token sehr weit oben und sollen auch das Amazon der Zukunft essenziell mitgestalten.

„Dies ist nicht nur ein in Bewegung setzen der Hebel, um irgendwann in der Zukunft Kryptowährungs Zahlungslösungen einzurichten – dies ist ein vollwertiger, gut diskutierter, integraler Bestandteil des zukünftigen Mechanismus, wie Amazon funktionieren wird.“ – anonyme Quelle

Konkret habe das Unternehmen bereits 2019 intensiv mit den Arbeiten an Kryptowährungslösungen gestartet. Macht die Integration von Bitcoin den Anfang, soll es aber nicht bei dem beliebten Ur-Coin bleiben. Ebenfalls stehen auf der Krypto-Roadmap Ethereum, Cardano und Bitcoin Cash.

Ein weiterer, wichtiger Punkt auf dieser Roadmap ist Amazons eigenes Krypto-Token Projekt. Die Meldungen um einen eigenen Token des Unternehmen gehen schon eine ganze Weile rum. Laut dem Insider könnte die Integration von Bitcoin wie eine Testphase betrachtet werden, um die Möglichkeiten des eigenen nativen Token auszuloten.

„Nach einem Jahr der Erfahrung mit Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Waren sieht es immer wahrscheinlicher aus, dass wir auf eine Tokenisierung zusteuern, die dann zu einer mehrstufigen Infrastruktur wird, in der für Waren und Dienstleistungen bezahlt oder Token in einem Treueprogramm verdient werden können.“

Amazon wird die Erfahrungen, die mit Bitcoin gesammelt werden, genauestens beobachten und auf die eigene Vision einer Kryptowährung anwenden.

Amazon könnte Krypto-Kurse anschieben

Nachrichten wie diese sind in der Regel immer ein Treiber für die Krypto-Kurse. Die letztendliche Implementation dürfte ebenfalls nicht gerade geringe Auswirkungen auf den Markt haben.

Wenn das drittgrößte, börsennotierte Unternehmen der Vereinigten Staaten alles daran setzt, Kryptowährungen als Zahlungsmitteln anzubieten und sogar einen eigenen, nativen Token starten wird, wird das in jedem Fall einen Impact haben.

Nach dem jüngsten Abwärtstrend könnte der Krypto-Markt eine Erholung gut gebrauchen. Zuletzt sanken oder stagnierten die Kurse vieler Coins und Token. Seit der Veröffentlichung der Insider-Meldung konnte Bitcoin bereits rund 12 Prozent zulegen, wie Daten von CoinMarketCap zeigen.

Bitcoin legt rund 12 Prozent zu
Bitcoin legt rund 12 Prozent zu – Quelle CoinMarketCap

Auch Ethereum ist mit knapp neun Prozent wieder in einer Aufwärtsbewegung. Das 24-Stunden Handelsvolumen legte ebenfalls fast 45 Prozent zu.

Ethereum legt nach der Meldung ebenfalls zu
Ethereum legt nach der Meldung ebenfalls zu – Quelle CoinMarketCap

Wie sich die Kurse die kommenden Tage entwickeln und ob der Amazon-Effekt langanhaltend wirkt, wird sich zeigen.

Fazit: starke Rückendeckung für Krypto!

Der Krypto-Hype ist weiter voll im Gange. Doch irgendwann kommt der Punkt, aus dem sich ein Hype etablieren muss. Durch die Rückendeckung von Global Player wie Amazon wird dieses Szenario immer wahrscheinlicher.

Institutionen wie MicroStrategy rücken ebenfalls von ihrer Krypto-Strategie nicht ab und stärken dem Markt weiterhin den Rücken. Anleger können also gespannt auf sein auf den Launch der Krypto-Payments von Amazon und den eigenen, nativen Token.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!