Security Token kaufen – in STOs investieren

Vergleich von aktuellen, regulierten STOs auf der Blockchain aus GERSUIAUTLIELUX

Start-up
aktiv
  16.04.2020 - 16.04.2021
New Shore Invest
Tokenisiertes Kurzstrecken-Schifffahrt-Geschäftsmodell
Rendite
Funding-Ziel
Mindestinvest.
Emissionsland
  ~ 7,03 %
  3.130.000 €
  1.000 €
Deutschland
Immobilien
aktiv
  30.04.2020 - 30.04.2021
Mallorca Immobilien
Tokenisiertes Ferienwohnungen-Geschäftsmodell auf Mallorca
Rendite
Funding-Ziel
Mindestinvest.
Emissionsland
  4,25 %
  20.000.000 €
  500 €
Deutschland




Diese Fragen sollte man vor einem Security Token Investment beantworten können…

Kurzüberblick
Dieser Text wurde uns von der Krypto-Beratung F5 Crypto Capital aus Berlin zur Aufklärung von Investoren zur Verfügung gestellt.

Was bedeutet die Tokenisierung von Wertpapieren?

Theoretisch sind der Tokenisierung von Finanzinstrumenten und Wertpapieren keine Grenzen gesetzt.

Praktisch können In Deutschland bisher zwei mezzanine Finanzinstrumente tokenisiert werden. Schuldverschreibungen und Genussrechte.

Die Abbildung eines Finanzinstrumentes, in Form eines Tokens auf einer frei-wählbaren Blockchain, beruht auf Verträgen, die in Papierform dem Investor zugänglich gemacht werden müssen.

Gemäß ersten Gesetzesentwürfen der Bundesregierung soll die urkundliche Anerkennung in Papierform durch eine Ablage der Informationen auf einer Blockchain ersetzt werden können. Diese bezeichnet sich als elektronisches Wertpapier. Mit einer elektronischen Schuldverschreibung arbeiten die meisten Emittenten.

Ferner stellt die Bundesregierung in Aussicht elektronische Aktien und elektronische Investmentfondsanteile einzuführen. Mit den ersten Entwürfe wird Mitte-Ende 2020 gerechnet. Eine Umsetzung der Entwürfe dauert Erfahrungsgemäß mind. 3-6 Monate.

Security Tokens Offerings kaufen

Was ist ein Security Token Offering (STO) eigentlich?

Ein Security Token Offering beschreibt die Herausgabe von digitalen Wertpapieren auf Grundlage der Blockchain-Technologie.

Durch den Besitz des digitalen Wertpapiers in Form eines Tokens, erhält der Investor einen Anspruch auf eine Verzinsung und meistens auch einen Anspruch auf eine erfolgsabhängige Dividende. Ein Stimmrecht ist nur in wenigen Fällen gegeben.

STOs sind in den deutschsprachigen Ländern regulierte Finanzprodukte. Einher geht ein Wertpapierprospekt, ein Wertpapierinformationsblatt (WIB) oder eine Ausnahmeregel zur Prospektpflicht. Erst dann kann legal ein Security Token gekauft werden.

Welche Vorteile bietet ein Security Token Investment?

  • Illiquide Anlageklasse werden liquider und investierbar für die breite Masse
  • Keine Eintrittsbarrieren, jeder ab 18. und mit Kapital kann investieren
  • Schnelle Transferierbarkeit des digitalen Tokens über die Blockchain
  • Sehr geringe Kosten beim Transfer vom Token beim Kauf oder Verkauf
  • Der Token kann eigenständig in einem Wallet verwahrt werden, man ist unabhängig von Dienstleistern
  • Die STO Emission kann transparent, wie auch jede Transaktion der Token und deren anonyme Besitze, auf der Blockchain nachverfolgt werden
  • Man erhält eine Verzinsung und meist eine Dividende
  • Der Token kann auf einen Bruchteil, bei Ethereum bis zu acht Nachkommastellen, aufgebrochen werden, sodass extrem kleine Eigentumsrecht möglich sind

Welche Nachteile bietet ein Security Token Investment?

  • Der Handel von Token ist bisher nicht auf deutschen Börsen möglich (Börse Stuttgart & Co kündigen dies an), ein Handel folgt bisher mit anderen Investoren auf Bulletin-Boards oder mit bekannten Personen aus dem eigenen Umkreis als Peer-to-Peer Transaktion
  • Die Verwahrung selbst durchzuführen kann für technik-averse Personen eine Herausforderung darstellen, hier muss man auf einen Dienstleister zurückgreifen (der meist beim STO angeboten wird und auf der STO-Plattform integriert ist)
  • Der Token gibt einem meist kein Stimmrecht an der Unternehmung
  • Die steuerrechtlich relevanten Trades müssen natürlich auch versteuert werden bei digitalen Wertpapieren; Zinsen mit der Abgeltungsteuer und potentielle Token-Wertsteigerungen unterhalb der einjährigen Haltefrist mit dem persönlichen Einkommensteuersatz

Was wird bei einer Schuldverschreibung tokenisiert?

Die nachrangige Schuldverschreibung stellt bis dato das am meisten benutzte Wertpapier dar, welches für Tokenisierungen genutzt wurde.

Die Schuldverschreibungen besitzen einen nachrangigen Charakter und werden in den meisten Fällen als Fremdkapital gebucht. Eine Rückzahlung an den Investor der Schuldverschreibung ist obligatorisch.

Es existiert keine Formvorschrift. Dies bedeutet, dass die Ausgestaltung hinsichtlich Laufzeit, Zinssatz, Rendite-Beteiligungen, Exit-Beteiligungen und Stimmrechten frei wählbar ist.

Zahlreiche andere Crowdinvesting Plattformen wie Exporo, Bergfürst oder Seedmatch arbeiten ebenso mit Schuldverschreibungen. Kunden könnten die Art des Investitionsvehikels also von anderen Plattformen bereits kennen.

Schuldverschreibungen können als erstes Finanzinstrument in Deutschland digitalisiert werden. Papierarbeit kann sich gespart werden. Alle Rechtstexte werden auf der Blockchain abgelegt.

Insofern die Firma als Emittentin insolvent geht, so ist auch die Schuldverschreibung/das Investment Teil der Insolvenzmasse.

Was wird bei einem Genussrecht tokenisiert?

Genussrechte sind eine deutsche Konstruktion. Sie werden bis dato für die Tokenisierung eher weniger genutzt, sind jedoch am Aufstreben.

Genussrechte werden in den meisten Fällen in das Eigenkapital gebucht. Eine Rückzahlung an den Investor des Genussrechts ist nicht obligatorisch, das Kapital ist in den meisten Fällen dauerhaft dem Emittenten überlassen. Die Gewinnbeteiligung hängt unmittelbar vom Jahresüberschuss ab und kann nicht wie bei der Schuldverschreibung eingeschränkt werden. Die Rangigkeit ist für Investoren vorteilhafter als bei der Schuldverschreibung. Der Inhaber des Genussrechts hält eine Verlustbeteiligung inne, wodurch sich Rückzahlungsansprüche verringern können.

Wie bei den Schuldverschreibungen existiert keine Formvorschrift. Dies bedeutet, dass die Ausgestaltung hinsichtlich Laufzeit, Zinssatz, Rendite-Beteiligungen, Exit-Beteiligungen und Stimmrechten frei wählbar ist.

Genussrechte könnten in 2020 oder 2021 in Deutschland digitalisiert werden, zuvor jedoch die Schuldverschreibungen.

Was ist ein Wertpapierprospekt?

Seit Mitte 2015 unterliegen Wertpapiere wie Schuldverschreibungen oder Genussrechte einer Prospektpflicht nach dem VermAnlG.

Die Prospekte besitzen eine Gültigkeit von 12 Monaten. Die BaFin prüft die gesetzlich geforderten Mindestangaben, die Verständlichkeit und die Widerspruchsfreiheit.

Nicht geprüft wird die inhaltliche Richtigkeit, die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells sowie die Seriosität des Emittenten.

Ein öffentlicher Vertrieb an alle Arten von Anlegern in allen EU-Mitgliedstaaten ist möglich.

Eine Prospektpflicht setzt definitiv ein, sobald mehr als 8 Mio. Euro eingesammelt werden sollen.

Zur Erstellung eines Prospekts muss mit einer Kanzlei oder Wirtschaftsprüfern zusammengearbeitet werden.

Die Prospektverordnung definiert den Inhalt. Die Prüfung übernimmt die BaFin.

Für Schuldverschreibung ist die Menge an Anforderungen und Informationen geringer als für Genussrechte.

Ein Prospekt wird in 20-50 Tagen gebilligt oder abgelehnt. Die Konzeption des Prospekts seitens einer Kanzlei dauert ca. 1-2 Monate.

Die Kosten betragen auf der Seite der BaFin betragen 6.500 EUR. Die Konzeption eines Wertpapierprospektes kostet ca. 25.000-50.000 EUR (je nach Komplexität). Sobald eine Vorlage erschaffen worden ist, kann diese für weitere Prospekte benutzt werden.

Was ist ein Wertpapierinformationsblatt (WIB)?

Seit Juli 2018 besteht auch die Möglichkeit bei Angeboten von bis zu 8 Mio. EUR mit einem von der BaFin gebilligten Wertpapier-Informationsblatt ohne Prospekt öffentlich Wertpapiere anzubieten. Es handelt sich um eine neue Ausnahmeregel.

Das WIB ähnelt einem Verbraucherinformationsblatt und darf nicht mehr als 3 DIN-A4 Seiten umfassen.

Ein öffentlicher Vertrieb an alle Arten von Anlegern in Deutschland ist möglich, der Vertrieb in anderen EU-Mitgliedsstaaten ist nicht zulässig.

Die Emission über ein WIB darf ausschließlich im Wege der Anlageberatung oder Vermittlung vermittelt werden.

Es gilt zu prüfen, dass nicht-qualifizierte Anleger nicht mehr als 1.000 EUR investieren; oder nicht mehr als 10.000 EUR, wenn sie mind. 100.000 EUR in Form von Bankguthaben oder Finanzinstrumenten besitzen; oder nicht mehr als den zweifachen Betrag des durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommens investieren bei einem Maximum von 10.000 EUR.

Die Kosten für ein WIB sind wesentlich geringer als für ein Prospekt, unter 20.000 EUR. Die Erstellung bei einer Kanzlei dauert ca. 1 Monat.

Was ist die Ausnahmeregel von der Prospektpflicht?

Die Prospektpflicht entfällt, insofern einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Kein öffentlicher Vertrieb, lediglich eine Privatplatzierung
  • Ansprache von lediglich 150 nicht qualifizierten Investoren pro EU Mitgliedstaat
  • Ansprache von qualifizierten Investoren ausschließlich
  • Emissionsvolumen bis 100.000 EUR (“Kleinemission”)
  • Mindeststückelung von 100.000 EUR

Ist das Geschäftsmodell sinnvoll?

Hier heißt es DYOR. Do your own research.

Die versprochene Verzinsung und Dividende darf nie von anderen, einzahlenden Investoren stammen, sondern von einem Geschäftsmodell mit Substanz.

Was Substanz genau bedeutet ist sehr individuell je nach Geschäft. Zahlreiche STOs in den deutschsprachigen Ländern tokenisieren einen Teil einer Immobilie, eines Solarparks, einer Windkraftanlage oder sogar das komplette Startup. Dies bedeutet, dass ein fassbarer Gegenwert hinter der Firma steckt, der auch realistisch kalkuliert werden kann.

Dass ein deutschsprachiger Token, wie im internationalen ICO-Bereich, nur einen Vorteil am Produkt gewährt, nicht jedoch eine Verzinsung und/oder Dividende verspricht, ist ausgeschlossen. Nichtsdestotrotz ist es möglich, dass neben einer Verzinsung auch ein Vorteil gewährt wird wie beispielsweise den Prototyp des Produkts (häufig im Crowdfunding zu sehen) oder eine kostenlosen/rabattierte Übernachtung in der Immobilie.

Auf welchen Plattformen kann ich aktuell Security Token kaufen?

Der Markt für Security Token Plattformen verhält sich wie der Crowdinvesting Markt von einigen Jahren. Es gibt keinen Marktführer, alle versuchen sich eine gute Ausgangsposition zu verschaffen und am Ende wird es eine Anbieter-Konsolidierungen geben.

Es existieren zwar einige Dienstleister, die die IT für solche Plattformen zur Verfügung stellen, jedoch mangelt es derzeit an seriösen Plattformen, die eine breite Auswahl an investierbaren STOs zur Verfügung stellen.

Aktuell sind die führenden Plattformen zum Security Token kaufen Klickown und Exporo. Weitere werden folgen, der Markt ist extrem dynamisch.