Polkadot (DOT) nun viertgrößte Kryptowährung vor XRP

Erst seit August 2020 ist DOT, der native Governance Token der Polkadot Blockchain, an Börsenplätzen handelbar, doch spätestens seit dem Jahreswechsel ist DOT in aller Munde. An diesem Wochenende verzeichnet der Token ein neues Allzeithoch und setzt seine Rallye nach einem beeindruckenden Kursanstieg weiter fort. Mittlerweile ist der DOT Token die nach Marktkapitalisierung viertgrößte Kryptowährung. Doch was sind die Gründe für den plötzlichen Erfolg? Und welchen Verlauf könnte der Kurs in den kommenden Tagen nehmen? Wir analysieren das Geschehene und wagen einen Ausblick.

Polkadot dreht auf und knackt All Time High

Der Bitcoin (BTC) knackte um den Jahreswechsel herum einen Rekord nach dem anderen. Während sich die Berichterstattung in den Medien an der führenden Kryptowährung abarbeite, stieg im Hintergrund DOT zum heimlichen Gewinner des Bullenmarktes auf. Die Performance des Tokens der Polkadot Blockchain schlug selbst die des Bitcoins um Längen. Die Rallye gipfelte in dem neuen All Time High bei 19,32 US-Dollar. Allein seit den Weihnachtsfeiertagen stieg der Kurs um fast 290 %. Unmittelbar vor dem Ausbruch bis zum neuen ATH durchlief der DOT-Kurs eine kurze Korrekturphase, die ihn auf unter 8 US-Dollar führt. Am Samstag, den 16. Januar 2021, kannte der Kurs nur noch eine Richtung und stieg innerhalb von nur 24 Stunden um fast 40 %.

Mit einer Marktkapitalisierung von 16.407.966.018 US-Dollar stieg Polkadot laut CoinMarketCap bis auf Platz 4 der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährungen. Auf seinem Weg überholte der DOT Token Projekte, wie Cardano (ADA), Litecoin (LTC) und auch die von drohenden Klagen gebeutelte Kryptowährung Ripple (XRP). Rechnet man den Stablecoin Tether (USDT) aus dieser Liste aus, währe Polkadot inzwischen sogar das drittgrößte Krypto-Projekt. Vor allem XRP sah sich nach der Klage durch die US-Regulierungsbehörde SEC mit herben Kursverlusten konfrontiert. Die großen amerikanischen Börsen gehen auf Nummer sicher und schließen Ripple von ihrer Plattform aus. Nach Coinbase, Bitstamp und Binance US, stellt auch Kraken den XRP-Handel am 29. Januar 2021 ein. Polkadot war schließlich der Nutznießer der prekären Lage rund um Ripple und überholte die digitale Währung in dem Ranking auf CoinMarketCap.

Polkadot
Kursverlauf des DOT-Tokens in den letzten Tagen (Quelle)

Dot-Kurs bricht aus – das sind die möglichen Gründe

Innerhalb der Blockchain-Industrie gilt Polkadot mittlerweile als Shootingstar. Die Web3 Foundation, die Organisation hinter Polkadot, legt bei dem Projekt den Fokus auf die Interoperabilität verschiedener Blockchains. Über sogenannte Parachains können externe Blockchains an das Netzwerk von Polkadot angeschlossen werden. Gleichzeitig können Entwickler mittels des Frameworks Substrate im Handumdrehen eigene Blockchain-Projekte ins Leben rufen. Einige Global Player aus der Szene, wie etwa Binance und Huobi, investierten Millionensummen in Polkadot. Beide Exchanges förderten auf Polkadot basierende Projekte unabhängig voneinander mit 15 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus setzen auch immer mehr Projekte aus dem Bereich dezentraler Finanzanwendungen (DeFi) auf Polkadot als infrastrukturelle Basis.

Polkadot verzeichnet in den letzten Monaten ein starkes, organisches Wachstum. Die innovative Technologie zieht immer mehr Entwickler an, zumal starke Partner als Geldgeber im Hintergrund Polkadot-Projekte fördern. Polkadot ist insbesondere bei Projekten rund um ein dezentrales Internet beliebt. Ein interessantes Beispiel in diesem Zusammenhang ist das aus Deutschland stammende Projekt Kilt. BOTLabs, ein Technologieunternehmen von Burda Media, entwickelte Kilt ist auf die Speicherung hochsensibler Zugangsdaten ausgelegt. Im Bereich der Blockchain-Plattformen mausert sich Polkadot immer mehr zum ernstzunehmenden Ethereum-Konkurrenten. Mit Gavin Wood steht hinter dem Projekt zudem ein ehemaliger Ethereum-Mitgründer.

Trotz eines Anstiegs im dreistelligen Prozentbereich scheint der Kursanstieg noch kein Ende zu finden. Auch der massive Anstieg am Samstag endete in keiner größeren Korrektur. Bis zur Nacht zum Sonntag hielt sich der Kurs stabil auf einem starken Niveau von 18 US-Dollar. Derzeit drängen immer mehr Käufer in den Markt, die auf die starke Performance von DOT aufmerksam werden. Vor allem langfristige Anleger, die auch in Zukunft an eine starke Performance des vielversprechenden Projekts glauben, kaufen auch während des Kursanstiegs weiter Token auf dem Markt.

Zusammenfassung: DOT nach starkem Kurswachstum auf Platz 4

Die auf Interoperabilität ausgelegte Blockchain Polkadot zog nach einem starken Wochenende an vielen Kryptowährungen vorbei und belegt nun Platz 4 der größten digitalen Währungen. Nachdem Ripple – bedingt durch Klagen der US-Behörden – zuletzt schwächelte, zog DOT auch an XRP vorbei. Die beispiellose Rallye der letzten Tage übertraf auch den medienwirksamen Bull Run des Bitcoins.

Polkadot zieht seit mehreren Monaten immer mehr Entwickler an. Das liegt an der innovativen und zuverlässigen Technologie, aber auch an den finanziellen Förderungen der Projekte auf der Blockchain durch die vielen Partner im Hintergrund. Viele Experten sehen in Polkadot sogar einen ernsthaften Konkurrenten für die Blockchain-Plattform Ethereum. Alle Anleger, die an den langfristigen Erfolg und eine Wertsteigerung glauben, können daher auch zum derzeitigen Kursniveau Polkadot kaufen.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!