Solana Allzeithoch – nur dank Solanart NFT-Marktplatz?

Was ist Solana (SOL)?

Solana zieht nach Bitcoin, Ethereum und Polkadot ebenfalls den Kurs-Joker und kann sich über einen Zuwachs von mehr als 7 Milliarden US-Dollar an Marktkapitalisierung innerhalb von 24 Stunden freuen.

Solana Allzeithoch kommt nicht überraschend!

Das neue Solana Allzeithoch für den Coin der leistungsstarken Proof-of-Stake-Blockchain lag am Mittwoch, 03.11.2021, bei 232,65 US-Dollar.

Solana Blockchain
Quelle: www.solana.com

Der Marktwert von Solana stieg damit um ungefähr 7,44 Milliarden US-Dollar und ist innerhalb nur eines Tages von 61,21 auf 68,65 Milliarden US-Dollar angewachsen.

SOL wird derzeit bei 227,95 US-Dollar gehandelt und verzeichnete in den letzten 24 Stunden einen Anstieg von über 12 %. Vergleicht man das neue Solana Allzeithoch mit der Vorwoche, stieg der Kurs sogar um mehr als 21 %.

Was sind die Gründe für das neue Solana Allzeithoch?

Grundsätzlich basiert der Erfolg der nativen Kryptowährung auf diesen vier Säulen, und zwar die zunehmende Akzeptanz von DeFi, Blockchain Games, NFT und dem vermehrten Interesse von vor allem institutionellen Anlegern an der Blockchain-Technologie.

Außerdem hat sich Solana als ernst zu nehmende Alternative zu Ethereum am Markt etabliert, denn es bietet schnelle und günstige Transaktionen.

Das Netzwerk ist hauptsächlich für DeFi-Anwendungen hilfreich und dieser Markt wächst rasant. Das bekam der Solana Kurs schon mehrfach zu spüren und so stieg der Wert von SOL innerhalb eines Jahres um mehrere tausend Prozent.

Auch wenn seine Marktkapitalisierung im Vergleich zu Bitcoin oder Ethereum geradezu winzig erscheint, begreifen immer mehr Entwickler, welche Vorteile ihnen das Netzwerk als Alternative zu den Mainstream-Kryptowährungen bietet.

Auf der Solana Blockchain lassen sich digitale Verträge programmieren, die Smart Contracts. Mit ihnen werden Überweisungen an bestimmte Bedingungen geknüpft, die bei Einhaltung dieser dann automatisiert ablaufen.

Es sollen bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunden möglich sein und die kosten dann auch noch nur 0,00025 US-Dollar.

Was haben NFT mit Solana zu tun?

Neben DeFi sind es primär die Non Fungible Token, von denen das Solana Allzeithoch profitiert hat. Nutzer können auf dem Solanart Marktplatz mit NFTs handeln.

Die Betaversion erlaubt die Verbindung mit einer Wallet sowie den Kauf und Verkauf der auf der Plattform gelisteten NFT. Solana verdient 3 % Gebühren am Verkaufspreis.

Zusätzlich erhält Solana eine Gebühr von den NFT-Künstlern, die aber abhängig ist von der Größe der Sammlung und den zu erwartenden Verkaufspreisen.

Eine feste Regel gibt es für die Höhe dieser Gebühr offenbar nicht. Kunden müssen vorher ausreichend Solana kaufen, um die Transaktionen auszulösen.

Der Marktplatz für NFT ist allerdings noch nicht vollständig dezentral, wie das Unternehmen auf seiner Webseite bekannt gibt. Wie bei Twitter zu erfahren ist, hat Solanart seit seiner Einführung bereits 400.000 Verkäufe abgewickelt und SOL Coins im Wert von mehr als 4 Millionen gehandelt.

NFT-Marktplatz Solanart beflügelt SOL-Kurs

Solana NFT verbuchte am 02.11.21 einen Umsatz von 497,7 Millionen US-Dollar laut CryptoSlam.

348.000 Transaktionen wurden auf Solanart an diesem Tag durchgeführt.

Der durchschnittliche Wert jeder Transaktion belief sich auf 1.500 US-Dollar pro NFT.

Solanart konnte sich innerhalb weniger Monate als eine der besten NFT-Blockchains etablieren.

Solana Allzeithoch führt zu Platz 5 der Top Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung.

Solana zieht damit an Cardano (ADA) vorbei.

Autor
Autorin

Stefanie Herrnberger ist als freiberufliche Referentin und Redakteurin tätig. Ihre langjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Industrie 4.0, Digitalisierung und Blockchain bieten ihr den perfekten Background, um über Anwendungsfälle der Distributed-Ledger-Technologie in der globalen Industrie und Wirtschaft zu berichten.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!