Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Mt. Gox will Gläubiger zeitnah auszahlen

Das Wichtigste in Kürze

  • Die einst größte Bitcoin-Börse Mt. Gox kündigt an, fast ein Jahrzehnt nach ihrem Untergang mit der Rückzahlung an Gläubiger zu beginnen.
  • Treuhänder Nobuaki Kobayashi leitet den Prozess, aber der genaue Zeitplan bleibt ungewiss.
  • Trotz der Verzögerungen und Herausforderungen verfügt Mt. Gox über beträchtliche Reserven, darunter 142.000 BTC, um die Rückzahlungen zu leisten.

Rückzahlung der Mt. Gox Gläubiger soll bald beginnen

Die untergegangene Bitcoin-Börse Mt. Gox wird fast ein Jahrzehnt nach seinem Untergang die Rückzahlungen an ihre Gläubiger vornehmen.

Dieses Update, das per E-Mail an die Gläubiger übermittelt wurde, stellt eine wichtige Entwicklung in der langen Geschichte der in Tokio ansässigen Plattform dar.

Vor knapp einem Jahr berichtete Blockchainwelt über die damals mögliche Registrierung der Gläubiger für den Rückzahlungsprozess.

Die Börse, die einst über 70 % aller Bitcoin-Transaktionen abwickelte, wurde 2011 von einem katastrophalen Hackerangriff heimgesucht.

Dieses Ereignis war der Beginn einer Reihe von Unglücksfällen, die schließlich 2014 zum Konkurs führten.

Der Verlust belief sich auf unglaubliche 850.000 BTC und betraf rund 24.000 Gläubiger.

Als Mt. Gox 2018 ein zivilrechtliches Sanierungsverfahren einleitete, versuchte es, seine Gläubiger zu entschädigen, aber der Prozess wurde durch Verzögerungen aufgrund von Rechtsstreitigkeiten und Marktschwankungen beeinträchtigt.

Fortschritte im Rückzahlungsprozess

Unter der Aufsicht des Treuhänders Nobuaki Kobayashi macht Mt. Gox nun endlich Fortschritte im Rückzahlungsprozess.

Kobayashi weist jedoch darauf hin, dass der genaue Zeitplan für die einzelnen Rückzahlungen noch ungewiss ist und es möglicherweise nicht möglich sein wird, alle Gläubiger im Voraus zu informieren.

Trotz der Verzögerungen ist dieser Schritt für viele, die seit Jahren warten, eine Erleichterung.

Der Rückzahlungsprozess, an dem eine große Anzahl von Gläubigern beteiligt ist, wird voraussichtlich bis 2024 andauern.

Der Treuhänder ist bestrebt, im Kalenderjahr 2023 mit den Rückzahlungen zu beginnen.

Obgleich seiner schwierigen Vergangenheit, verfügt Mt. Gox immer noch über beträchtliche digitale Vermögenswerte, darunter etwa 142.000 BTC und 143.000 BCH sowie 69 Milliarden japanische Yen.

Diese beträchtlichen Reserven sind für den Rückzahlungsprozess von entscheidender Bedeutung und stellen einen entscheidenden Schritt zur Lösung einer der berüchtigtsten Episoden in der Welt der Kryptowährungen dar.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant