Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Japans E-Commerce-Gigant Mercari akzeptiert bald Bitcoin

Das Wichtigste in Kürze

  • Japans führender digitaler Basar plant diesen Sommer die Einführung von Bitcoin-Transaktionen.
  • Mercari hat bereits eine Plattform für den Kauf von Bitcoins eingerichtet.
  • Die Blockchain-Tochter des Unternehmens, Melcoin,  wird die Abwicklung der Bitcoin-Transaktionen übernehmen.

Mercari ermöglicht BTC-Zahlungen

Mercari, Japans führender digitaler Basar, bereitet sich Berichten zufolge darauf vor, diesen Sommer Transaktionen in Bitcoin (BTC) zu ermöglichen.

Dies ist Teil der umfassenden Strategie des Unternehmens, Kryptowährungen in sein Geschäftsmodell zu integrieren, um seiner riesigen Nutzerbasis von über 22 Millionen monatlich aktiven Kunden mehr Flexibilität zu bieten.

Mercari wartet bereits mit eigener Bitcoin-Börse auf

Im vergangenen Jahr wagte Mercari mit der Einführung einer eigenen Bitcoin-Börse den ersten Schritt in den Kryptobereich.

Diese ermöglichte es den Kunden, Bitcoin zu kaufen, indem sie ihr Bankguthaben, den Erlös aus Verkäufen und die bei Verkäufen auf der Plattform gesammelten Punkte einsetzten.

Auch wenn Mercari die Preise weiterhin in japanischen Yen ausweist, werden die Kunden die Möglichkeit haben, mit BTC zu bezahlen.

Bitcoin bei Top-Broker Plus500 handeln
Plus500 icon

Mercari-Tochter Melcoin übernimmt Abwicklung

In Zukunft wird Melcoin, die Blockchain-Tochter des Unternehmens mit Sitz in Tokio, die Bitcoin-Transaktionen abwickeln.

Melcoin will als Vermittler fungieren, der Bitcoin in Yen umwandelt und dann an den Verkäufer weiterleitet. Die Transaktionsgebühren entsprechen denen, die bei Verkäufen in Fiat-Währung anfallen. Die genaue Gebührenstruktur für Bitcoin-Transaktionen bleibt jedoch ein Geheimnis.

Mercaris Vorstoß in die Welt der Kryptowährungen fällt mit dem wachsenden Interesse und der Unterstützung für digitale Währungen in Japan und darüber hinaus zusammen.

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Geschäfte, die Bitcoin verwenden, deutlich gestiegen, was den allgemeinen Trend widerspiegelt, digitale Währungen in alltägliche Transaktionen zu integrieren.

Mit einem ausgewiesenen Gewinn von 2,8 Milliarden Yen im vorletzten Quartal 2023 und einer deutlichen Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr ist Mercari auf dem besten Weg, diese Revolution anzuführen und möglicherweise zum Vorbild für andere digitale Marktplätze zu werden.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant