Ethereum: Neuer Meilenstein wird erwartet

Das Ethereum-Ökosystem wird getestet wie nie zuvor: Am 8. Juni findet der Ropsten Testnet Merge statt.

Ethereum auf Wachstumskurs

Ropsten funktioniert

Am Montag reichte der Ethereum DevOps-Ingenieur Parathi Jayanathi einen Pull Request für den Ropsten-Testnet-Merge-Konfigurationscode auf GitHub ein, was darauf hindeutet, dass diese Implementierung des Protokoll-Updates einsatzbereit ist.

Ropsten ist eines von mehreren Testnetzen, die 2017 von der Ethereum Foundation ins Leben gerufen wurden, und wird derzeit vom Geth-Entwicklerteam betreut. Es ist im Grunde eine kleinere Version des de-facto Ethereum-Netzwerks.

Das Ropsten-Testnet ist das einzige Ethereum-Testnet, das eine ähnliche Netzwerkstruktur wie das Ethereum-Mainnet hat. Es hat die meisten der gleichen Funktionen und wird zum Testen neuer Funktionen verwendet, bevor sie im Mainnet live gehen.

Tests bisher erfolgreich verlaufen

Beim Ropsten Testnet Merge wird das PoW-Netzwerk mit einem neuen PoS-Konsensus-Layer-Testnet kombiniert, dessen Entstehung für den 30. Mai geplant ist. Es wird simulieren, was passieren wird, wenn der tatsächliche Merge zwischen Ethereum und der Beacon Chain endlich stattfindet und es zu einem PoS-Netzwerk wird.

Entwickler in der Community haben ihren Optimismus über die Testnet-Nachrichten online gepostet. Preston Van Loon, ein Ethereum-Kernentwickler bei Prysmatic Labs sagte dazu:

Das Ropsten-Testnetz wird am 8. Juni zusammengelegt! Die Zusammenführung von Ropsten ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Mainnet Merge von Ethereum später in diesem Jahr.

Die Entwickler sind optimistisch

Ein Kernentwickler schrieb letzte Woche im Forum der Ethereum Foundation, noch vor der Bestätigung von Ropsten am 8. Juni, dass auch die Testnetzwerke Sepolia und Goerli für Testfusionen vorgesehen sein könnten:

Der Zeitplan des Testnetzes deckt sich mit den Aussagen des Ethereum-Entwicklers Tim Beiko, der im vergangenen Monat erklärte, dass der Merge erst einige Monate nach Juni in Betrieb genommen werden kann. Genauer sagte Beiko:

Es gibt noch kein festes Datum, aber wir befinden uns definitiv im letzten Kapitel von PoW auf Ethereum.

Fehlerbehebung schreitet voran

Ein weiteres starkes Indiz dafür, dass sich die Dinge in die richtige Richtung bewegen, ist die Ankündigung der Ethereum Foundation Anfang dieser Woche, dass sie ihre Bug-Bounty-Programme für das PoW-Mainnet und die PoS-Konsensschicht zu einem einzigen zusammengelegt hat.

Sie möchten in Ethereum investieren?

Wir zeigen Ihnen Schritt-für-Schritt wie es geht!

Ethereum Münze
Zur Ethereum-Kaufanleitung

Ethereum hat eine maximale Belohnung in Höhe von 250.000 US-Dollar für das Melden von Fehlern auf Ethereum festgelegt. Der Betrag kann jedoch auch zu wichtigen Zeiten verdoppelt werden, wie bei Upgrades in öffentlichen Testnetzen, die auch für das Mainnet festgelegt sind. In der Veröffentlichung heißt es genauer:

Insgesamt bedeutet dies eine 10-fache Erhöhung der bisherigen maximalen Auszahlung für Consensus Layer Bounties und eine 20-fache Erhöhung der bisherigen maximalen Auszahlung für Execution Layer Bounties.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!