Crypto.com integriert Google Pay

Die Integration der Zahlungsfunktionalität von Crypto.com öffnet den Markt via Google Pay für die Blockchain-Technologie für ein breiteres Publikum.

Kreditkarte Mastercard in Hand vor PC

Partnerschaft zum Vorteil von Millionen

Crypto.com hat angekündigt, dass sie Google Pay als Zahlungsoption für Android-Nutzer zum Kauf von Kryptowährungen hinzufügen wird. Das neue Zahlungsportal wird den potenziellen Kundenstamm von Crypto.com um mehr als 100 Millionen Nutzer erweitern, was zu einer enormen Vergrößerung der Einnahmen führen soll.

Die Plattform Crypto.com ermöglicht es den Nutzern, Kryptowährungen mithilfe von Kreditkarten und Bankkonten zu kaufen und zu tauschen. Die Plattform fungiert auch als Handelsplattform mit über 250 Kryptowährungen, auf die rund 50 Millionen Nutzer weltweit Zugriff haben.

Bereits vor einiger Zeit haben wir berichtet, dass Crypto.com ApplePay als neue Zahlungsmethode hinzugefügt hat.

Crypto.com kooperiert mit Apple Pay

Was hat Crypto.com vor?

Crypto.com war in den letzten Monaten in mehreren Ländern tätig, da das Unternehmen Lizenzen für den Betrieb in einer Handvoll von Ländern erworben hat.

Italien ist das jüngste Land, das dem Unternehmen die Genehmigung erteilt hat, Kunden in seinem Hoheitsgebiet zu bedienen, nachdem es bereits in Dubai und Griechenland zugelassen wurde.

Die Integration von großen Zahlungssystemen in Kryptoplattformen nimmt zu. Google Pay hat mit der Ernennung des ehemaligen PayPal-Managers Arnold Goldberg zum Leiter der Zahlungsabteilung Interesse an der Erkundung der Krypto-Spaces gezeigt.

Big Tech und Krypto immer enger verbunden

Das Jahr 2021 war ein ereignisreiches Jahr sowohl für Google Pay als auch für den Kryptowährungsraum. Die Integration mit Gemini im April ermöglichte es den Akteuren, Waren und Dienstleistungen über Google Pay mit ihrem Gemini-Konto zu bezahlen.

In ähnlicher Weise ermöglichte die Partnerschaft mit Coinbase im Juni den Akteuren, Waren und Dienstleistungen mit ihrer Coinbase Card über Google Pay zu bezahlen. Dies ist ein weiteres Beispiel für die zunehmende Verbreitung von Krypto-Zahlungsmittel für normale Nutzer.

Google Pay und Bakkt kündigten im Oktober 2021 eine Partnerschaft an, um weltweit effizientere Zahlungen und Überweisungen in Kryptowährungen zu ermöglichen. Des Weiteren integrierte Nexo Google Pay im April 2022 in sein Debitkartenprodukt.

Autor

Eva Steinmetz zeigt großes Interesse an den Themen Krytowährungen, Tokenisierung und Künstliche Intelligenz zur Optimierung von bereits bestehenden Systemen, wie der Immobilien- oder Finanzbranche. In diesem Zuge liegt ein Fokus auf die Veränderungen zur Regulierungen der Kryptowährungen weltweit.

Auch interessant
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!