Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Conio bringt Krypto zu italienischen Banken in Partnerschaft mit Coinbase

Das Wichtigste in Kürze

  • Conio arbeitet mit Coinbase Prime zusammen, um das Angebot an digitalen Vermögenswerten zu erweitern.
  • Ziel ist es, 50 Token in der Conio-App zu unterstützen und die Custody-Technologie auf die EVM-Blockchain auszuweiten.

Conio, ein Fintech-Unternehmen im Besitz von Poste Italiane und Banca Generali, hat kürzlich seine Partnerschaft mit Coinbase, einer der weltweit führenden Kryptowährungsbörsen, bekannt gegeben.

Dieser Schritt wird einen großen Einfluss auf den italienischen Markt für digitale Vermögenswerte haben.

Was die Partnerschaft zwischen Conio und Coinbase beinhaltet

Conio stärkt seine Position auf dem italienischen Markt und hat Coinbase Prime als einen seiner Liquiditätsanbieter ausgewählt. Ziel ist es, das Angebot an digitalen Vermögenswerten weiter auszubauen.

Die Vereinbarung ermöglicht es Conio, eine breitere Palette an Token und Dienstleistungen anzubieten, mit dem Ziel, bis Ende 2023 bis zu 50 Token in der Conio App zu unterstützen.

Überdies wird die Custody-Technologie, die bereits für Bitcoin und Algorand etabliert ist, auf EVM-basierte Blockchains wie Ethereum, Polygon und Avalanche ausgeweitet.

Was steckt hinter Conio?

Conio hat bereits das Vertrauen von mehr als 400.000 Privatkunden sowie Banken und Finanzinstituten gewonnen und zeichnet sich durch hohe Sicherheitsstandards und fortschrittliche Custody-Technologie aus.

Die Partnerschaft mit Coinbase ist nicht die erste bedeutende Anerkennung für Conio:

In diesem Jahr wurde das Unternehmen als einziger italienischer Vertreter des Kryptowährungs-Fintech-Sektors für das Visa Innovation Program Europe 2023 ausgewählt.

Zudem wurde Conio im Gartner® Hype Cycle™ for Blockchain and Web3 2023 zum dritten Mal zum Sample Vendor in der Kategorie Blockchain Wallets ernannt.

Kommentare

Orlando Merone, Geschäftsführer von Conio, kommentierte die Nachricht wie folgt:

„Unser Ziel ist es, der zuverlässigste Partner für Banken, Finanzinstitute und Unternehmen zu werden, die in die Welt der digitalen Vermögenswerte einsteigen wollen. Dank dieser neuen Vereinbarung kann Conio ihnen einen schnellen und sicheren Zugang zu dieser Welt garantieren“.

Daniel Seifert, Vice President und Regional Managing Director EMEA von Coinbase, fügte hinzu:

„Diese Zusammenarbeit zwischen zwei Unternehmen, die die Grundwerte Vertrauen, Transparenz und Sicherheit teilen, wird der gesamten Branche zugutekommen.“

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant