Was ist Maple?

Mapple Logo

Maple (MPL) zählt mit Recht zu den immer bekannter werdenden Kryptowährungen. Falls man allerdings noch keine großen Erfahrungen mit Kryptos gemacht hat und auch keine regelmäßigen Kurs-Screenings vornimmt, wird man wahrscheinlich noch nichts von Maple gehört haben.

Darum ist es für uns umso spannender, sich das hinter der Kryptowährung stehende Projekt einmal genau anzusehen. Dabei nehmen wir vorrangig den dazugehörigen Coin MPL unter die Lupe.

Was ist Maple? Worin liegen die Besonderheiten in diesem Coin und wie kann sich die Kryptowährung in Zukunft entwickeln? Diese und weitere Fragen rund um die Kryptowährung Maple werden wir im Folgenden beantworten!

Die wichtigsten Eigenschaften von Maple im Überblick

Der Schritt in die Öffentlichkeit liegt für das Maple-Projekt noch gar nicht so lange zurück. Im Jahr 2021 bündelte sich die Zusammenarbeit vom heutigen CEO Sydney Powell und von Joe Flanagan im Launch der limitierten MPL Coins.

Bereits zu diesem Zeitpunkt stand fest, dass es sich beim Maple Token nicht nur um einen Utility Token, sondern auch um einen Governance Token handelt. Der Marktanteil der Kryptowährung MPL beläuft sich im Mai 2022 übrigens auf rund 173,38 Millionen Euro.

Was den MLP Token betrifft, besitzt dieser den ERC-20-Token-Standard sowie die Eigenschaften gemäß ERC-2222-Token. Aktuell platziert sich MLP unter den 255 größten Kryptowährungen.

Name Ravencoin
Kürzel MPL
Marketcap
Rang
Gründung 2021
Gründer Sydney Powell (CEO) und Joe Flanagan, sowie ein
Team aus 16 Mitarbeitern
ICO 2021
Blockchain/Standard Ethereum
Status Online
Website https://www.maple.finance/
Whitepaper Ja, Whitepaper

*(Stand heute)

Wie funktioniert Maple?

Maple basiert auf einem ausgeklügelten Ethereum-Blockchain-Projekt und stellt einen institutionellen Kapitalmarktplatz bereit. Dieser verfügt über alle Eigenschaften einer modernen und sicheren Kryptowährung.

Für die Realisierung der Kreditbereitstellung und -vergabe wird die Smart-Contract-Architektur genutzt. Weiterhin kommen Pool-Delegierte, Staker und Kreditgeber zum Einsatz und werden entsprechend eines erstellten Kreditprojektes miteinander in Verbindung gebracht.

Der Pool-Delegierte wird von der Maple Governance genehmigt. Als Nächstes wird der Kreditnehmer auf das im Maple Netzwerk eingestellte Kreditangebot aufmerksam und nimmt Kontakt zum Pool-Delegierten auf.

Dieser prüft direkt die Konditionen und den potenziellen Kreditnehmer. Sind alle Vereinbarungen getroffen, wird der Kreditbetrag erteilt und der Kreditnehmer zahlt vereinbarungsgemäß die Raten zurück.

Welches Problem adressiert Maple?

Das Konzept von Maple visiert die Reformierung der bisherigen, zentralisierten Kapitalmärkte mithilfe von digitalen Assets an. Auf dieser Grundlage sollen Kredite an Kreditnehmer von Kreditgebern mit Festzinsmöglichkeiten vergeben werden.

Als Kreditnehmer werden potenziell alle verstanden, die auf die Kryptowährung Maple vertrauen, nicht in die zentral, etablierten Finanzstrukturen setzen oder aufgrund der zentralisierten Strukturen bisher keinen Kredit erhalten konnten.

Die Kreditgeber sind dabei Besitzer von MPL Coins, die durch die teilweise oder vollständige Bereitstellung ihrer MPL Coins eine nachhaltige Ertragsquelle besitzen.

Dabei soll auf kontrollierte Weise in der Maple Community verfügbares Kapital unter Erhalt von Gebühren potenziellen Kreditnehmern bereitgestellt werden. Alle Kreditentscheidungen und Kreditvergaben werden auf der Blockchain transparent verzeichnet.

Somit nimmt sich Maple einem besonders gewichtigen Problem an, das vorrangig für das kommende Metaverse eine tragende Rolle spielen kann. Neben bereits existierender, digitaler Geschäfte in Decentraland oder Sandland kann es auch dezentrale Banken zur Kreditaufnahme geben.

Damit wird ein weiterer, großer und aktiver Schritt in der Übertragung der realen Gesellschaft in das Metaverse getan.

Maple Logo

Wie soll das Problem gelöst werden?

Die Lösung des Problems findet sich in der Aktivität der Community in Form des Governance Tokens, sowie der Delegierten, der Kreditgeber und der Kreditnehmer.

Beim vorliegenden Blockchain-Projekt kommen Kreditnehmer an einen Kreditbetrag, den sie in der zentralisierten Welt vermutlich weder zu den Konditionen, noch in der Höhe erhalten würden. Für die Umsetzung des Projekts wird auf die Kontrollinstanzen der Community und gemeinsam bestätigter Pool-Delegierter gesetzt.

Aufgrund der technischen Gegebenheiten der Blockchain-Technologie sowie der Dezentralität ist der Vergabeprozess vom Kreditantrag zur Kreditbewilligung und Gutschrift des gewünschten Betrags in deutlich kürzerer Zeit und unter geringeren Gegenleistungen der Sicherheit möglich.

Problematisch kann es allerdings bei der aktuellen Infrastruktur werden, wenn sich die Anzahl der Kreditprojekte und potenziellen Kreditnehmer schlagartig erhöhen würde.

Dann können die Prüfung und Bewilligung mehr Zeit und Ressourcen der Blockchain in Anspruch nehmen. Damit es zu keinem Zeitpunkt zu Engpässen hinsichtlich der Bereitstellung der MPL Coins kommt, wird auf Mining gesetzt.

Durch Mining werden zusätzliche Coins bereitgestellt, die wiederum in die wachsende Community einfließen können.

Potenzial und Chancen von Maple

Das grundsätzliche Potenzial von Maple kann als sehr groß und beeindruckend gut verstanden werden. Bei dem Projekt handelt es sich um die erste Multi-Blockchain-Plattform im Bereich von dezentralisierten Kapitalplattformen.

Seit Ende April 2022 hat Maple eine Zugangserweiterung zum Krypto-Projekt Solana vorgenommen. Damit sollen noch mehr Finanzprojekte durch Kreditvergabe unterstützt werden, die letztlich auf der Verwendung von Smart Contracts basieren.

Ziel ist es, die Liquidität projektbasiert und generell in der Maple-Blockchain immer schneller und höher voranzutreiben. Damit bleiben sich die Gründer bis heute ihrem Vorsatz treu, globales Geld dorthin zu bringen, wo es zu fruchtbaren Entwicklungen für die Community beiträgt.

Schon jetzt konnte das Projekt das Interesse namhafter Kreditgeber, Kreditnehmer und Kreditexperten wecken. Diese Entwicklung soll nach Angaben der Gründer und der Community erst der erwartungsgemäße Anfang einer sehr langen und großen Erfolgsgeschichte basierend auf der Ethereum-Technologie sein.

Risiken und Herausforderungen

Wer Geld verleiht, möchte nicht nur vom Zinsertrag profitieren und vom Wissen der Community profitieren. Natürlich möchte man sein Geld zurückbekommen. Für die wirtschaftliche Sicherheit aus Sicht der Kreditgeber sorgt das Staking-Pool-System.

Damit man als Staker aktiv werden kann, wird auf Balancer in den MPL:USDC 50:50 Pool eingezahlt. Dafür erhält man Balance-Pool-Token, kurz BPT. Mit den BPTs kann man sich als Kreditgeber nun entscheiden, in welchen offenen Pool man investieren möchte.

Auf diesem Weg wird sogenanntes First-Loss-Kapital zur Verfügung gestellt. Für die Bereitstellung von BPTs in Dauer und Höhe erhalten Kreditgeber Drawdowns und unterschiedliche Gebühren.

Damit ein Kreditprojekt angeboten werden kann, müssen sich Pool-Delegierte darum kümmern, mindestens 100.000 BPTs zu organisieren. Sollte ein Kredit wider Erwarten nicht zurückgezahlt werden können, haftet der selbst am Pool teilnehmende Pool-Delegierte mit seinem Kapital in Form von sogenanntem Erstverlustkapital.

Das Projekt deckt damit den Worst Case auf optimale Art und Weise ab. Unter den bisherigen Gesichtspunkten, Entwicklungen sowie Beteiligungs- und Nachfragewachstum sollte das Finanzprojekt die nächsten Jahre eine wachsende Rolle spielen.

Zweifelsohne handelt es sich um das erste ernstzunehmende dezentralisierte Projekt dieser Art.

Maple Token-Ökonomie

Maximal werden 10 Millionen MPL-Token angeboten. Im Jahr 2021 wurden diese erstmalig im offiziellen Launch zur Verfügung gestellt. Unter anderem wurden 30 % der Token für das Liquiditäts-Mining abgestellt.

Alle weiteren, wichtigen Daten über die Maple Token-Ökonomie lassen sich im Folgenden finden.

Anzahl Coins
Max. Coins
Allokation Coins 25 % Team & Berater
14 % Maple Treasury
26 % Investors
5 % Public Sale
30 % Liquidity Mining
Handelsvolumen
Marktdominanz 0,01 %
Distanz zum ATH

* Stand heute

Warum ist die Kryptowährung Maple etwas wert?

Diese Frage lässt sich im Hinblick auf die Pool-Delegierten, die weiteren Akteure und die Gebühren genau erklären. Was den Liquiditätszugang angeht, können Pool-Delegierte die Sichtbarkeit ihrer offenen Kreditprojekte auf privat stellen, einer ausgewählten Liste an Ethereum-Usern verfügbar oder für alle sichtbar machen.

Gleiches gilt für das Zusammentragen des Kreditbetrags durch Staker. Delegierte erhalten ebenso eine Gebühr für ihre Aktivitäten, wie auch Staker und Miner. Sobald alle MPL Coins geschürft wurden und die 10 Millionen MPL-Grenze erreicht wurde, werden von der Community keine neuen MPL Coins mehr geschürft.

Die Kryptowährung überzeugt dabei vor allem durch eine engagierte Community und ein Projektthema, das sich schon jetzt einer schnell wachsenden Personengruppe erfreut.

Allokation zum ICO

Der Launch des MLP Tokens erfolgte am 28. April 2021. Bei einer begrenzten Gesamtanzahl in Höhe von 10 Millionen MPL Coins wurden 30 % für das Liquidity Mining verwendet, 25 % gingen an das Team und Berater, 14 % an Maple Treasury, 26 % an Investoren und 5 % an die Öffentlichkeit.

Das Liquidity Mining wird unter anderem von Coin Besitzern ermöglicht. Die Besitzer stellen dabei einen Teil ihres Coin-Vermögens für das Liquidity Mining der Community bereit. Dafür erhalten sie einen bestimmten Gebührenbetrag gutgeschrieben.

  • 25 % Team & Berater
  • 14 % Maple Treasury
  • 26 % Investoren
  • 5 % Öffentlichkeit
  • 30 % Liquidity Mining

Technische Parameter von Maple

Sobald es technisch wird, stellt sich beim Maple-Projekt die Frage nach dem Konsens oder dem verwendeten Konsensus-Protokoll. Im Vorfeld wurde bereits mehrfach vom Staking gesprochen.

Damit verwundert es nicht, dass wir es beim Konsensus-Protokoll mit dem Proof-of-Stake zu tun bekommen.

Konsensus Protokoll Proof-of-Stake
Konsensus Algorithmus Proof-of-Stake
Blockzeit /
Programmiersprache /
Developer Guidelines Ja, Guidelines

Staking bei Maple

Um Staking besser zu verstehen, sieht man sich einfach die Wallets mit den bereits gekauften MPL Coins an. Diese werden bereits als Bestandteil des Staking-Prozesses angesehen, wenn sie sich in der Wallet befinden.

Je länger sich die Coins in der Wallet befinden, desto höher können die Stakinggebühren für den Besitzer der Coins ausfallen.

Durch Staking stellen letztlich Coin-Besitzer einen Anteil oder ihren kompletten Coin-Besitz für einen festgelegten Zeitraum der Community zur Verfügung. Mit den Coins können dann Pool-Delegierte Kreditprojekte finanzieren und absichern.

Mining bei Maple

Da die Bereitstellung von Kreditbeträgen auch durch Liquidity Minings unterstützt wird, kommt das Konzept des Minings auch bei Maple zum Einsatz.

Unter Mining versteht sich die Bereitstellung von eigener Rechenleistung für die Schaffung neuer Blockchain-Glieder. Dadurch werden neue Coins geschürft, die der Community bereitstehen.

MPL:USDC Balancer Pool

Dabei handelt es sich um ein Konzept in Form eines Pools, mit dessen Liquidität mögliche Zahlungsausfälle bis hin zu ganzen Kreditbeträgen abgedeckt werden können.

Die Mitwirkung an den Pools erfolgt durch den Eintausch von MPL in sogenannte BPT. Diese werden im MPL:USDC Balancer Pool auf Anfrage hin erstellt. Auf dieser Grundlage und in Kombination mit dem Lending Pool Liquidity Asset (USDC) entstand der MPL:USDC 50:50 Pool.

Dieser wird für das Staking eingesetzt und dient damit als finanzielle Absicherung von Pool-Projekten.

Maple Kooperationen

Das Blockchain-Projekt hat sich in der Kürze der Zeit eine große Anhängerschaft herangezogen. Dazu gehört die Community in Form von Kreditgebern, Kreditnehmern und Pool-Delegierten.

Weitere Akteure sind hochrangige Finanzexperten, die nach und nach in das Maple Team aufgenommen werden und für zusätzliches nationales und internationales Fachwissen sorgen.

Durch die Kooperation mit Solana und Ethereum gibt es nun schon zwei bekannte Blockchain-Projekte, auf denen sich institutionelle Kreditnehmer um unterbesicherte Kredite bewerben können.

Bei den Kooperationen von Maple handelt es sich im Großen und Ganzen um versierte Finanzgeber, die das Potenzial der dezentralen Kapitalplattform in der Gegenwart erkannt haben und die Zukunft maßgeblich mitbestimmen wollen.

Maple Konkurrenz

Unter den Konkurrenten des Maple-Projekts finden sich Namen wie Bitcoin, Compound oder Nexo. Alle drei Krypto-Projekte haben gemeinsam, dass sie vor Maple an den Start gingen und von Anfang an oder mittlerweile im Bereich der Krypto-Kredite angetroffen werden können.

Bei Nexo handelt es sich zum Beispiel um einen Anbieter von Sofortkrediten. Wie Maple setzt das Projekt ebenfalls auf Smart Contracts und Ethereum. Im Gegensatz zu Maple kommt bei Nexo ein automatisierter Prozess zur Kreditvergabe zum Einsatz.

Beim Projekt Compound handelt es sich ebenfalls um ein Kreditvergabeprotokoll. Im Gegensatz zu Maple können Kreditnehmer durch Beleihungsobjekte die Wahrscheinlichkeit, den gewünschten Kreditbetrag zu erhalten, erhöhen.

Beleihungsobjekte können bis zu 50 – 75 Prozent beliehen werden. Zu Bitcoin ist zu sagen, dass sich immer mehr Angebote für Bitcoin Kredite finden lassen.

Name Marketcap Rang Marktdominanz
Bitcoin (BTC) 44,57 %
Nexo (NEXO) 0,05 %
Compound (COMP) 0,02 %

* Stand heute

Fazit

In einem Zeitraum von nur zehn Monaten wurden über das Maple-Projekt mehr als eine Milliarde US-Dollar vergeben. Damit ist die Nachfrage gegenwärtig mehr als deutlich.

Da zur Zielgruppe sowohl Befürworter der Kryptowährungen und dezentralen Vorgehensweisen als auch Personen zählen, die in der Alltagsgesellschaft keinen Kredit bekommen würden, sieht die Zukunft ebenso wachstumsstark aus.

Maple hat sich durch die Konkurrenz durchgekämpft und wird sich unserer Einschätzung nach weiterhin zu behaupten wissen. Mit seinem Angebot an dezentralen Krediten trifft das Projekt einen Nerv, der trotz bereits vorhandener Krypto-Kreditprojekte noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Wir dürfen gespannt sein, was Maple nach der Kooperation mit Solana zukünftig noch in der Hinterhand bereithält.

Wenn Du nun von Maple überzeugt bist, und in das Ökosystem einsteigen willst, dann hilft Dir sicherlich unsere Maple Kaufanleitung weiter.

Autor
Autor & Editor

Mathias ist Krypto-Enthusiast seit 2017. Begonnen hat die Krypto-Reise mit Airdrops verschiedenster Projekte. Nach und nach tauchte Mathias immer tiefer in die Thematik rund um Kryptowährungen und die Blockchain ein. Er liebt es, über die verschiedenen Projekte zu recherchieren und zu schreiben. Dass BTC, ETH & Co. die Zukunft gehört, steht für ihn außer Frage. Absolutes Lieblingsprojekt: XYO

Auch interessant
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Maple Tokenomics

Live Ticker Maple (MPL)
Lädt... MPL/EUR
Maple handeln
Maple Tokenökonomie
Name
Maple
Ticker
MPL
Aktueller Kurs
Markt­kapitalisierung
Handelsvolumen
Anteil am Krypto-Markt
Allzeithoch
Allzeittief
Coins im Umlauf
Gesamtanzahl an Coins
Bereits im Umlauf
Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melde dich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!