Gold auf der Blockchain: Wie Vaultoro Europas Goldmarkt verändern will

Vaultoro ermöglicht Investoren den Handel von Gold über die Blockchain

Das UK Startup Vaultoro bietet Krypto-Investoren seit 2015 die Möglichkeit, physisches Gold über eine Online-Handelsplattform zu kaufen und verkaufen. Der Grund, warum Anleger ihren Service in Anspruch nehmen, ist ziemlich einfach: Wenn Bitcoin wieder einmal in Turbulenzen gerät und eine Preisveränderung erwartet wird, bietet eine Absicherung in Gold relativ wenig Risiko, um sein Krypto-Guthaben geparkt zu bekommen. Damit haben sie einen echten Mehrwert für das Krypto-Ökosystem geschaffen, lange bevor Stablecoins auf den Markt gebracht wurden.

Pressemitteilung
Für den Inhalt von Pressemitteilungen sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. Blockchainwelt trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen dieses Artikels.

Der Handel mit Gold in Schweizer Tresoren ist derzeit nur auf der eigens dafür errichteten Plattform möglich. Die Scigala-Brüder, Gründer des Technologie-Startups, möchten dies nun ändern. In ihrer Entwicklerschmiede wird seit geraumer Zeit an einer Token-Version namens VGOLD gearbeitet; Indem das Gold übertragbar gemacht wird, kann es auch auf anderen Plattformen oder zum Bezahlen verwendet werden. Sie setzen sich dafür ein, dass VGold der erste von der EU regulierte Gold-Token auf dem Markt sein wird.

Logo von Vaultoro
Logo von Vaultoro @vaultoro.com

Es wird erwartet, dass VGOLD auf der Basis der Bitcoin-Technologie aufgebaut werden kann. Das wäre in der Vergangenheit gar nicht so einfach gewesen, aber dank innovativer Lösungen in diesem Bereich könnte dies nun mit dem RGB-Protokoll erreicht werden. RGB arbeitet in Verbindung mit dem Lightning Network, einer Skalierungslösung, die das Bitcoin-Netzwerk als zweite Schicht ergänzt bzw. erweitert.

“Vaultoro war die erste Kryptobörse der Welt, welche das Lightning Network implementiert hat, da wir sehr viel Potenzial in den Zahlungskanälen von Lightning sehen. Das RGB Protokoll bietet den Rahmen, den wir für unseren geplanten VGOLD Token benötigen. Durch diese Blockchain Technologie können wir es schaffen, dass der Wert des eingelagerten Goldes auf einer digitalen Ebene in sekundenschnelle übertragen werden kann”, führt Scigala aus.

Durch die Implementierung des Lightning-Protokolls in Kombination mit harten Assets wie Gold könnte Bitcoin schließlich Nakamotos Vision von digitalem Geld verwirklichen. Dieses Technologie-Upgrade wird die Reichweite von Vaultoro erheblich erweitern. Im Erfolgsfall können Anleger zum ersten Mal Edelmetalle als Token erwerben, die zu 100% gegen Verlust und Diebstahl versichert sind. Dies ermöglicht es dem Benutzer, Eigentumsrechte an einem physischen Vermögenswert kostengünstig und schnell zu übertragen.

Weitere Edelmetalle werden im nächsten Jahr als digitale Token angeboten

Silber, Platin und Palladium sind einige der Edelmetalle, die das Vaultoro-Team nicht nur über seine Handelsplattform, sondern auch als handelbares Token anbieten möchte.

Um dies zu ermöglichen, wurde Vaultoro’s Handelsplattformvon Grund auf neu konzipiert, u.a. durch die modulare C++ Engine, die bis zu 1,2 Millionen Handelszyklen pro Sekunde verarbeiten kann.

“Unser Ziel ist es, die größte und modernste Edelmetall-Handelsplattform der Welt zu werden. Dafür haben wir jetzt die perfekte Grundlage geschaffen. Wir haben in den letzten Monaten viel Entwicklungsarbeit geleistet, um die Sicherheit und die Geschwindigkeit auf der Plattform deutlich zu erhöhen und zu verbessern, um unseren eigenen hohen Ansprüchen und natürlich insbesondere denen unserer Kunden gerecht zu werden”, sagte Vaultoro-CEO und Co-Founder Joshua Scigala.

Ein besonderes Highlight der neuen Plattform ist die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, die sowohl für erfahrene Investoren als auch für Newcomer optimiert wurde. Darüber hinaus ermöglicht das neu gestaltete Gebührenmodell Market Makern, bis zu 33% der Handelsgebühren zu verdienen. Damit soll eine hohe Liquidität und infolgedessen eine zuverlässige Preisgestaltung von Goldtransaktionen gewährleistet werden.

Das größte Potenzial liegt in Asien und Lateinamerika

Vaultoro bietet derzeit Eigenkapital über eine Bnktothefuture Kampagne an. Vaultoro hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, die Produktpalette zu erweitern und nach Asien und Lateinamerika zu expandieren, wo sie großes Potenzial für die Verwendung von Krypto sehen.

“Unsere Community ist uns sehr wichtig. Wir möchten ihnen die einmalige Gelegenheit geben, sich Anteile unseres Unternehmens zu sichern, um uns bei der Gestaltung neuer Produkte und Visionen zu unterstützen.”, erklärt Joshua Scigala die Hintergründe zur Fundraising Kampagne.

Das multinationale Team wird bereits von der Frankfurter Finlab AG und dem amerikanischen Accelerator Programm Techstars unterstützt.

Über Vaultoro

Seit 2015 arbeitet das Fintech Start-up Vaultoro erfolgreich an seiner Vision zur Digitalisierung von Edelmetallwerten um sie für jeden Kunden transparent und weltweit zugänglich zu machen. Produkte welche dieses ermöglichen sind die Vaultoro Trading Plattform, die weltweit erste Lösung zur Absicherung des Bitcoinwertes in Gold, das “Glass-Books-Transparenz-Protokoll” und ein Gold Sparkonto (Bar9.com) für traditionelle Anleger.

Bislang wurden mehr als zwei Tonnen Gold (mit einem aktuellen Wert von 95 Millionen Dollar) auf Vaultoro gehandelt. Das Startup hat aktuell mehr als 20.000 Kunden aus 94 Ländern.

Gegründet von Joshua und Philip Scigala, besteht Managementteam aus Waldemar Meyer (ehemals Leiter der Deutschen Edelmetallgesellschaft), Ana Valdes (London School of Economics) und Gabriel Escalona (Rocket Internet, Delivery Hero).

Techstars​ und die börsennotierte​ ​FinLab AG​ (​WKN: 121806/ISIN DE0001218063)​ haben bereits in Vaultoro investiert. Zuletzt hat der DASH DAO die Entwicklung der Dash Implementierung durch seine Investition ermöglicht.

Autor: Jan Kurwase, Financial Analyst mit Schwerpunkt Data Science & Crypto Economics

Homepage: https://www.vaultoro.com

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!