Genesis Block | Anfang einer Kryptowährung

Am 3. Januar 2009 schrieb ein anonymer Entwickler namens Satoshi Nakamoto Geschichte, als er (oder sie) den Genesis Block, den ursprünglichen Block mit den ersten 50 Bitcoins, auf Sourceforge veröffentlichte. Der Ursprung des Genesis Blocks ist so geheimnisvoll wie Nakamoto selbst.

 

genesis-block-blockchain-620x233 Genesis Block | Anfang einer Kryptowährung
Genesis Block (in grün) einer Blockchain – @wikimedia.org

 

Was ist der Genesis Block

Ein Genesis Block ist der erste Block einer Blockkette. Moderne Versionen von Bitcoin nummerieren diesen als Block 0, obwohl sehr frühe Versionen den Genesis Block als Block 1 zählten. Dieser ist fast immer fest in die Software der Anwendungen eingebunden, die seine Blockkette nutzen. Es handelt sich um einen Sonderfall, da der Genesis Block sich nicht auf einen früheren Block bezieht und für Bitcoin und fast alle seine Derivate eine nicht verwendbare Subvention erzeugt.

 

bitcoin-abbildung-coin-token-620x414 Genesis Block | Anfang einer Kryptowährung
Bitcoin Münze

 

Genesis Block Bitcoin

Der Genesis Block, auch bekannt als Block 0, ist der Vorfahre, auf den jeder zweite Bitcoin-Block seine Abstammung zurückführen kann, da jeder Bitcoin auf einen frühere zurückgeht. Nakamoto hat den ursprünglichen Block auf einer CPU (im Gegensatz zu den spezialisierten Grafikkarten, die Miner jetzt brauchen) ohne Konkurrenz gemint, da niemand wusste, dass es ihn damals gab und er sowieso nichts wert war – zumindest in Papierform. Damals war Bitcoin mehr ein Experiment als alles andere, und es würde noch etwa ein Jahr dauern, bis Bitcoin sich durchsetzte. Es wäre unglaublich einfach für die heutigen Miner, diese Blöcke zu lösen, die auf Schwierigkeit 1 gesetzt wurden.

Der nächste Block, bekannt als Block 1, wurde erst sechs Tage später, am 9. Januar 2009, gemint. Dies wirkt merkwürdig, da der durchschnittliche Zeitstempelabstand zwischen den Blöcken 10 Minuten beträgt. Es gibt ein paar Theorien über die Verzögerung, etwa, dass Nakamoto das Bitcoin-System in der Zwischenzeit getestet hat, um sicherzustellen, dass es stabil war (dann den Zeitstempel zurückdatiert). Der Genesis Block ist zum Synonym für Nakamoto geworden und existiert sowohl als Rückgrat des gesamten Projekts als auch als eine Art Schrein für Fans von Nakamoto, um ihre Bitcoins in eine Art Wunschbrunnen zu werfen.

Der Genesis Block bleibt für viele Bitcoin-Anhänger der Schlüssel, um Nakamoto selbst zu identifizieren. Die Idee ist, dass nur Nakamoto den privaten Schlüssel, der mit dem Block und anderen frühen Blöcken verbunden ist, verwenden kann, um eine Nachricht zu signieren. Wenn jemand in der Lage wäre, Nachrichten mit den privaten Schlüsseln der ursprünglichen Blöcke zu signieren, wäre das ein solider Beweis dafür, dass es sich um Nakamoto handelt.

 

ethereum-eth-bitcoin-coin-620x413 Genesis Block | Anfang einer Kryptowährung
Ethereum und Bitcoin Münze

 

Genesis Block Ethereum

Auch bei Ethereum muss jede Blockkette irgendwo anfangen – beim Genesis-Block. Dies ist der erste Block, bei dem die Schöpfer von Ethereum sagen durften: “Die folgenden Konten haben alle X Einheiten meiner Kryptowährung.” Jede Übertragung von Ether auf die Blockkette stammt von einem dieser ersten Konten (oder vom Mining). Jedes Mal, wenn wir Ethereum starten, erstellen wir diesen Genesis-Block von Grund auf neu. Die Synchronisation der Blockkette mit Peers beginnt erst bei Block 1.

Der Genesis-Block wird mit Hilfe der Genesis-State-Datei oder genesis.json in Geth erstellt. Diese Datei enthält alle Daten, die benötigt werden, um Block 0 zu erzeugen, einschließlich wer mit wie viel Ether beginnt. Die config struct in genesis.json hat mit dem Setzen von Konfigurationsvariablen für Ethereum zu tun und nichts mit dem, was in Block 0 steht. Diese Werte sind jedoch wichtig, da sie auch mit den Konfigurationsinformationen jedes anderen Knotens, mit dem Nutzer interagieren möchten, übereinstimmen müssen.

Es gibt drei Ressourcen, die hier relevant sind:

  • Die Struktur selbst in der Umsetzung von Ethereum’s Go
  • Wie die Konfiguration tatsächlich initialisiert wird, wenn Ethereum im Mainnet verwendet wird
  • Wo die Variablen aus der Mainnet-Initialisierung definiert werden

 

Genesis Block Fazit

Nakamoto wirft einen langen Schatten über seine Schöpfung und als Bitcoin weiter in den Mainstream steigt, wird den Hinweisen, die er im Genesis Block hinterlassen hat, immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Nicht nur bei Bitcoin ist der erste Block etwas Besonderes, sondern auch bei andere Kryptowährungen, die alles auf diesen ersten Block aufbauen.