Die wachsende Bedeutung von Finanz-Influencern

Die Redaktion von Blockchainwelt.de ist unabhängig und objektiv. Um unsere Berichterstattung zu unterstützen und um unseren Lesern diese Inhalte weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen zu können, erhalten wir eine Vergütung von den Partnern, die wir auf Blockchainwelt.de werben. Einige unserer Artikel enthalten Links zu gewissen Partnern. Diese „Affiliate-Links“ können unserer Webseite Einnahmen verschaffen. Die Vergütung, die wir von den Partnern erhalten, hat keinen Einfluss auf die Empfehlungen oder Ratschläge, die unser Redaktionsteam in unseren Artikeln gibt, oder auf andere Weise auf den redaktionellen Inhalt von Blockchainwelt.de. Wer unsere Partner sind, findest Du hier. Obwohl wir uns bemühen, genaue und aktuelle Informationen bereitzustellen, von denen wir glauben, dass sie für Dich von Interesse sind, kann und will Blockchainwelt nicht garantieren, dass die bereitgestellten Informationen vollständig sind. Wir geben keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf diese Informationen oder deren Genauigkeit oder Anwendbarkeit. Hier findest Du eine genaue Beschreibung, wie wir Geld verdienen. Diese Website enthält nicht alle auf dem Markt verfügbaren Unternehmen oder Produkte.

Die Redaktion von Blockchainwelt.de ist unabhängig und objektiv. Um unsere Berichterstattung zu unterstützen und um unseren Lesern diese Inhalte weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen zu können, erhalten wir eine Vergütung von den Partnern, die wir auf Blockchainwelt.de werben. Einige unserer Artikel enthalten Links zu gewissen Partnern. Diese „Affiliate-Links“ können unserer Webseite Einnahmen verschaffen. Die Vergütung, die wir von den Partnern erhalten, hat keinen Einfluss auf die Empfehlungen oder Ratschläge, die unser Redaktionsteam in unseren Artikeln gibt, oder auf andere Weise auf den redaktionellen Inhalt von Blockchainwelt.de. Wer unsere Partner sind, findest Du hier. Obwohl wir uns bemühen, genaue und aktuelle Informationen bereitzustellen, von denen wir glauben, dass sie für Dich von Interesse sind, kann und will Blockchainwelt nicht garantieren, dass die bereitgestellten Informationen vollständig sind. Wir geben keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf diese Informationen oder deren Genauigkeit oder Anwendbarkeit. Hier findest Du eine genaue Beschreibung, wie wir Geld verdienen. Diese Website enthält nicht alle auf dem Markt verfügbaren Unternehmen oder Produkte.

Die zunehmende Verbreitung von Social Media hat den Informationskonsum und die Entscheidungsfindung revolutioniert.

Insbesondere Influencer, Personen mit einer großen Fangemeinde, die ihre Meinungen und Empfehlungen zu verschiedenen Themen teilen, haben in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen.

Ursprünglich waren Influencer vorrangig in den Bereichen Mode, Beauty und Reisen aktiv.

Mittlerweile hat sich ihre Reichweite auch auf die Finanzwelt ausgeweitet.

Plattformen wie YouTube, Instagram, TikTok und Twitter, werden von Finanz-Influencern genutzt, um über Investments, Anlagen, Sparmöglichkeiten und Finanzstrategien zu informieren.

Doch welchen Einfluss haben sie auf die Finanzentscheidungen ihrer Follower?

Influencer-Impact

Der Einfluss von Influencern auf Finanzentscheidungen

Um diese Frage zu beantworten, hat blockchainwelt.de im Juli 2023 eine Umfrage durchgeführt.

Dabei wurde das Konsumverhalten und der Einfluss von Influencern auf Finanzentscheidungen untersucht.

Es wurde festgestellt, dass 8 % der Befragten täglich Inhalte von Influencern konsumieren, die Finanzstrategien diskutieren, 18 % wöchentlich, 29 % gelegentlich und ebenfalls 29 % selten.

Interessant ist auch die Tatsache, dass 16 % der Befragten angaben, noch nie mit Inhalten von Finanz-Influencern in Berührung gekommen zu sein.

Obwohl die Verbreitung von Influencern im Finanzbereich zunimmt, ist es offensichtlich, dass sie noch nicht die gesamte Bevölkerung erreichen.

Die Studie zeigt zudem, dass die Macht der Influencer in der Finanzwelt nicht unterschätzt werden sollte.

42 % der Befragten gaben an, mindestens einmal eine finanzielle Entscheidung aufgrund der Empfehlung eines Influencers getroffen zu haben.

Für 26 % der Befragten von ihnen hat dies zu positiven finanziellen Ergebnissen geführt.

Die Beliebtheit von Plattformen wie YouTube und Instagram als Hauptquelle für finanzbezogene Inhalte zeigt: Die Follower nehmen die Meinungen und Ratschläge der Influencer ernst und beziehen sie in ihre eigenen Entscheidungsprozesse mit ein.

 

Study-Influencer-Impact

Bedenken und Herausforderungen

Neben den positiven Effekten wurden jedoch auch Bedenken in Bezug auf den Einfluss von Influencern auf finanzielle Entscheidungen geäußert.

70 % der Befragten meinten, dass das Handeln aufgrund von Empfehlungen von Influencern zu Marktmanipulationen führen kann.

Dies unterstreicht die Befürchtung, dass unüberlegte Entscheidungen, die auf Ratschlägen von Influencern basieren, zu Marktverzerrungen führen können.

Dies wiederum kann sich negativ auf Anleger und die Stabilität des Finanzsystems auswirken.

Bildungsangebote von Finanz-Influencern

Eine interessante Entwicklung, die sich aus den Umfrageergebnissen ableiten lässt, ist die Bereitschaft, in kostenpflichtige Programme oder Kurse zu investieren. Diese werden von Influencern angeboten, um das eigene Finanzwissen zu verbessern.

Die Teilnahme an einem solchen Bildungsangebot haben bereits 6 % der Befragten in Erwägung gezogen.

Während dies einerseits positiv ist, da es zeigt, dass einige Influencer ihre Reichweite nutzen, um Bildungsangebote bereitzustellen, ist es andererseits wichtig, dass die Inhalte qualitativ hochwertig und fundiert sind.

Denn nicht alle Influencer verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen, um als vertrauenswürdige Finanzexperten auftreten zu können.

Notwendigkeit einer stärkeren Regulierung von Finanz-Influencern

Angesichts des wachsenden Einflusses von Influencern auf Finanzentscheidungen sprechen sich 75 % der Befragten für eine stärkere Regulierung von Finanz-Influencern aus.

Eine transparente Offenlegung von Interessenkonflikten und eine klare Abgrenzung zwischen persönlichen Meinungen und tatsächlichen Finanzempfehlungen können dazu beitragen, das Vertrauen der Follower in die Glaubwürdigkeit der Influencer zu stärken.

Die Forderung, Influencer für die Richtigkeit ihrer Finanzempfehlungen haftbar zu machen, ist ein weiteres wichtiges Ergebnis der Umfrage.

60 % der Befragten sprachen sich für diese Maßnahme aus.

Dies deutet darauf hin, dass die Verantwortung von Influencern für die Folgen ihrer Ratschläge eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des öffentlichen Vertrauens in sie spielt.

Die Rolle von Influencern und Plattformen im Finanzbereich

Insgesamt zeigt die Studie, dass Influencer durchaus einen signifikanten Einfluss auf die Finanzentscheidungen ihrer Follower haben.

Die Möglichkeit, durch ihre Empfehlungen positive finanzielle Ergebnisse zu erzielen, wird von vielen als Chance gesehen.

Gleichzeitig warnen andere vor den Risiken einer unreflektierten Umsetzung von Influencer-Ratschlägen.

Ein ausgewogener Ansatz, gepaart mit kritischem Denken und gründlicher Recherche, um die besten Entscheidungen für die individuellen finanziellen Bedürfnisse und Ziele zu treffen, ist daher beim Konsum von Finanzinhalten von Influencern unerlässlich.

Einfluss von Finanz-Influencern-2

Schlussfolgerung

Angesichts der wachsenden Bedeutung von Influencern in der Finanzwelt ist es von entscheidender Bedeutung, dass sowohl die Influencer selbst als auch die Plattformen, auf denen sie ihre Inhalte zur Verfügung stellen, verantwortungsvoll handeln.

Regulierungsbehörden und Plattformbetreiber sollten im Interesse des Verbraucherschutzes und der Integrität der Finanzmärkte eng zusammenarbeiten, um klare Richtlinien und Standards für Finanz-Influencer festzulegen.

Letztlich liegt die Verantwortung aber auch bei den Verbrauchern selbst.

Die potenziellen Vor- und Nachteile von Influencer-Empfehlungen zu kennen und fundierte sowie informierte Entscheidungen treffen zu können, spielt für die persönliche finanzielle Sicherheit eine entscheidende Rolle.

Methodik

In der letzten Juli Woche haben wir 1.000 in Deutschland lebende Erwachsene zu ihrem Finanzverhalten und ihren Social-Media-Aktivitäten befragt.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Carolin Pellicano – [email protected]

Verwendung

Selbstverständlich können Sie diese Seite weiterverbreiten, vorausgesetzt, Sie fügen einen Link zu dieser Studie in Ihren Artikel ein.

Vielen Dank.

Autor

Carolin Pellicano ist seit 1,5 Jahren bei blockchainwelt.de in den Bereichen PR, Content und SEO tätig. Mit ihrer umfassenden Marketing- und Blockchain-Expertise unterstützt sie Unternehmen dabei, ihre Botschaften effektiv zu kommunizieren und ihre Sichtbarkeit im Internet zu maximieren.

Auch interessant