Warum Bitcoin mehr als nur ein Investment ist – Der humanitäre Aspekt von Bitcoin

Der humanitäre Aspekt von Bitcoin

Willkommen zurück, im heutigen Beitrag geht Till auf den humanitären Fall für Bitcoin ein und zeigt, warum Bitcoin für Menschenrechte relevant ist. Im verlinkten Video hat sich Till von Alex Gladsteins Arbeit bei der Human Rights Foundation, der einige großartige Artikel zu diesem Thema geschrieben hat, inspirieren lassen.

Das Hauptproblem ist, dass Bitcoin-Kritiker nicht über ihre eigene Umgebung hinaus schauen. Die Kritiker kommen oft aus liberalen Demokratien, genießen Eigentumsrechte, Redefreiheit und eine ziemlich stabile Währung wie den Dollar oder Euro. Sie sind finanziell privilegiert. Das ist der Grund, warum sie Bitcoin nicht verstehen.

Gates, Munger und Buffett haben vielleicht nicht gerade mit Konflikten und Gewalt, Schwarzmärkten, unerbittlicher Inflation, politischer Unterdrückung und zügelloser Korruption in ihrem Alltag zu tun, aber die meisten [Menschen] schon.

Alex Gladstein

Checke dein finanzielles Privileg, bevor du Aussagen triffst, dass Bitcoin keinen Nutzen hat.

4,3 Milliarden Menschen leben unter Autoritarismus und 1,2 Milliarden Menschen leben unter zwei- oder dreistelliger Inflation.

Alex Gladstein

Obendrein haben 1,7 Milliarden Menschen kein Bankkonto. Sie sind nicht an das Finanzsystem angeschlossen.

Und Bitcoin ist dabei, das zu ändern, da man keine Erlaubnis von einer Bank oder Zugang zu ihr braucht, um ein Bitcoin Account zu eröffnen. Bitcoin ermöglicht finanzielle Inklusivität und das beste Beispiel ist das jüngste in El Salvador, einem Land, in dem 70% der Menschen nicht Teil des Finanzsystems sind.

Die Bitcoin-App Strike, die das Lightning Network nutzt, wurde innerhalb von 3 Wochen nach dem Start zur Nummer eins App unter den Finanz- und Gesamt- Apps in El Salvador und verzeichnet 20.000 neue Nutzer pro Tag.
Und nicht nur das. 22% des Bruttoinlandsprodukts El Salvadors basiert auf Geschenküberweisungen. Es sind also El Salvadorianer, die zum Beispiel in den USA leben, die Geld nach Hause schicken. Die bestehende Finanzinfrastruktur nimmt bis zu 50% an Gebühren für diese Zahlungen. Bitcoin und insbesondere Lightning bietet eine Lösung für dieses Problem.

Und diese heftigen Gebühren sind nicht das einzige Problem, wenn man Geld ins Ausland schickt. Bewusst falsch zugewiesene Entwicklungshilfe in Form von finanzieller Unterstützung ist ein weiteres.

Erstens werden die Fördergelder normalerweise durch lokale Regierungen geleitet und verteilt. Diese oft autokratischen Regime leiten dann oft einen Teil der Gelder oder Güter an ihre Kumpane oder Truppen weiter oder bauen klientelistische Netzwerke auf. Wenn die Hilfe nicht gerade gestohlen wird, können die Gebühren an jedem Punkt auf dem Weg zum vorgesehenen Empfänger gekürzt werden. Ein großer Prozentsatz der Hilfsgelder wird von Mittelsmännern auf dem Weg von Washington oder Brüssel zu Bauern oder Flüchtlingen am anderen Ende der Welt abgezweigt.

Alex Gladstein

Korruption verhindert, dass 30 % der gesamten Entwicklungshilfe ihren Bestimmungsort erreicht.

Ban Ki- moon

U.N.-Generalsekretär im Jahr 2012

Weiterhin hebt Gladstein hervor, dass zwischen 2013 und 2015 nur 7 % der für Ghana bestimmten 28 Millionen Dollar an US-Hilfen ihr Ziel erreichten – diese Aussage basiert auf einer Oxfam-Studie.

7%. Das sind nicht einmal 2 Millionen Dollar von den 28 Millionen Dollar. Das führt uns zurück zum Autoritarismus.

Bisher haben Regierungen und Konzerne die Regeln des Geldes kontrolliert. Das ändert sich jetzt.

Alex Gladstein

Nigeria ist ein gutes Beispiel. Das Land hat derzeit eine Inflationsrate von 15% und die Eliten bestehlen das Volk. Der feministische Koalition wurde das Bankkonto eingefroren, nachdem sie Geld für einen Protest gegen Polizeibrutalität gesammelt hatte.

Die Lösung? Sie sind dazu übergegangen nur noch Bitcoin zu akzeptieren. Das gleiche passierte mit den Freiheitsprotestlern in Weißrussland und der Hong Kong Free Press. Keine Regierung kann verhindern, dass eine Bitcoin-Transaktion stattfindet. Ein Satz von Bitcoinern ist „fix the money, fix the world“ und da ist etwas Wahres dran.

Bleiben wir für eine Sekunde bei Nigeria. Die Bevölkerung ist unglaublich unternehmerisch, da viele einen Nebenerwerb betreiben müssen, um mit der Inflation Schritt zu halten. Ratet mal, woran viele Nigerianer arbeiten?

Bitcoin ist auch eine Möglichkeit für sie, auf andere Währungen wie Stablecoins zuzugreifen, die an den USDollar gekoppelt sind. Dies ist ein zweiter Trend, der es wert ist, in einem weiteren Video besprochen zu werden. Denn wie ich schon sagte, hat nicht jeder Zugang zu einer Währung, die nicht schnell abwertet.

Einige Länder sind sogar komplett von der Weltreservewährung ausgeschlossen. Aber die Iraner können jederzeit Bitcoin akzeptieren und sogar die Regierung kann es als Zahlungsschiene verwenden, um den Handel mit anderen Ländern zu begleichen, wie sie es mit Venezuela getan haben. Ein Land kann nicht vom Bitcoin Netzwerk ausgeschlossen werden.

Der Schlüssel zu Bitcoin als erfolgreicher humanitärer Zahlungsschiene ist entweder lokale Liquidität (so dass die Empfänger sich bei Bedarf leicht in Fiat Geld auszahlen lassen können), oder Kreislaufwirtschaft. Ersteres hat sich in den letzten Jahren auf der ganzen Welt dramatisch ausgeweitet, und letzteres ist bereits im Aufbau.

Alex Gladstein

Ein Extrembeispiel ist Omar al-Bashir, der ehemaligen Präsident des Sudan.

Bashir schuf eine neue spezielle "Wirtschafts"-Abteilung, eine Art Geheimpolizei, die von Haus zu Haus ging und nach ausländischem Geld oder Gold suchte. [...] Wenn jemand versucht, etwas anderes als die sudanesische Währung über das Bankensystem zu benutzen - wenn jemand versucht, sein eigenes Geld zu besitzen - bekommt er das Todesurteil. Noch heute [...] haben viele Sudanesen Angst, den US Dollar zu benutzen oder Geld zu Hause zu lagern.

Alex Gladstein

Und natürlich war dies eine einseitige Bestrafung.

Während der Durchschnittsbürger zusah, wie seine Löhne stagnierten und die Lebenshaltungskosten stiegen, häuften Bashir und seine Kumpane Milliarden an und sparten sie in fremden Währungen, weggeschlossen auf Schweizer Bankkonten.

Alex Gladstein

Glücklicherweise hat Satoshi Bitcoin entworfen, um genau diese Vereinnahmung zu verhindern. Es ist zudem unmöglich für Regierungen, Leute davon abzuhalten, Bitcoin peer to peer zu benutzen. Die Regierung kann die Nutzung von Bitcoin erschweren, aber sie kann sie nicht stoppen.

Zu allem Überfluss hat der Sudan derzeit eine dreistellige Inflation. Über 200% jährlich.

"Das Problem der Hyperinflation ist real, und es erfordert ernsthafte Aufmerksamkeit", sagte Ibrahim Elbadawi, der im Juli [2020] als Finanzminister des Sudan zurückgetreten ist.

Reuters

Wer nicht glaubt, dass Situationen wie diese eine Lösung verdienen, dem kann ich nicht helfen.

Ob als korruptionsresistente Peer-to-Peer-Schiene für Geldtransfers ins Ausland, als Initialzündung für wirtschaftliche Unabhängigkeit oder als Subvention für die souveräne erneuerbare Elektrifizierung in Entwicklungsländern, Bitcoins zukünftiger menschlicher Einfluss außerhalb der traditionellen Bereiche von Finanzen und Investitionen fängt gerade erst an, verstanden zu werden.

Alex Gladstein

Danke, für das aufmerksame Lesen. Wir hoffen, ihr habt etwas gelernt und fangt an, über Bitcoin als mehr als eine Investition für Menschen aus entwickelten Nationen nachzudenken. Wir würden uns über ein Like und Abo auf unserem Youtube Kanal freuen und Euch beim nächsten Mal gerne dort mit weiteren spannenden Themen versorgen

Immer aktuell in der Blockchainwelt.

Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an. Garantiert kostenlos und ohne Spam!