Tron Prognose: TRX Preis Vorhersage 2019 – 2025

Wie sieht wohl die Tron Prognose der kommenden Jahre aus fragen sich aktuell viele Anleger? Wird der selbsternannte „Ethereum Killer“ weiter aufsteigen, sich seitwärts bewegen oder sogar abstürzen? Eine umfassende Analyse zu Tron gibt es hier.

Tron (TRX) CN&EN Logo
Tron (TRX) CN&EN Logo @tron.network

Tron (TRX) Grundlagen

Tron liegt aktuell auf Platz 11 nach Marktkapitalisierung. Dabei gerät das vielversprechende Projekt bei der breiten Menge der Anleger gerne mal in Vergessenheit. Denn zu häufig konzentriert man sich auf die Spitzenkandidaten wie Bitcoin oder Ethereum. Tron wurde von Justin Sun gegründet, der früher für Ripple gearbeitet hat. Die ICO der Tron Token (TRX) wurde Ende August ausgegeben und erzielte eine so unerwartet hohe Nachfrage, dass es kurzfristig einige Server bei Binance ausfielen.

Ursprünglich war Tron (Webseite) eine dezentrale Content-Bereitstellungsplattform. Musik-, Video-Produzenten und Künstler aller Arten sollten eine dezentrale Plattform bekommen, auf der sie direkt mit dem Konsumenten handeln und interagieren können. Plattformen wie Youtube sollten damit überflüssig werden. Diese Nische war jedoch schon bald auch im dezentralen Bereich gut gefüllt, sodass Tron sein Angebot ausweitete und sich zusätzlich auf dApps und Online-Spiele konzentrierte.

Tron Prognose: Diese Faktoren können den Kurs beeinflussen

Es gibt einige Punkte, die sich positiv auf die Tron Prognose in den kommenden Jahren auswirken könnten. Zu den wichtigsten gehören:

  • Anstehende Updates: Nach dem Odyssey 3.1 Update im Herbst 2018, wodurch Tron schneller und günstiger werden sollte, stehen in den kommenden Jahr zwei weitere Updates auf dem Plan. Das Great Voyage Update ist für 2020 angesetzt und Apollo voraussichtlich Mitte 2021. Diese Uptdates sollen den Erstellern von Inhalten ermöglichen, ihre Marken weiterzuentwickeln. Außerdem plant Tron den Nutzern die Möglichkeit zu bieten ICOs abzuhalten. Insgesamt zielen die beiden Updates darauf ab die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen
  • Stärkung des Gaming-Sektors: TRON hat kürzlich einen Spielefonds im Wert von 100 Millionen USD angekündigt, der in den nächsten drei Jahren ausgegeben wird und auch als TRON ARCADE bekannt ist. Mit dem Fond sollen Spiele-Entwickler unterstützt werden, um mehr Spiele für Tron zu entwickeln
  • Partnerschaften: Neue Partner haben in der Vergangenheit schon einige Preisaufschwünge bewirkt, auch bei Tron. Die Plattform hat in der letzten Zeit einige Partnerschaften großen Akteuren in der Content und- Entertainment-Branche geschlossen. Diese steigern nicht nur die Popularität und erhöhen die Nutzerzahlen, es könnte auch andere Unternehmen aufmerksam machen.
  • Tron dApps: Die dApps sind ein Markt, den Tron unbedingt dominieren möchte. Schließlich galt Ethereum hier zunächst als Spitzenreiter. Seit dem Start der eigenen Tron Virtual Machine im Herbst 2018 haben Entwickler eine enorme Vielfalt and dApps hervorgebracht. Während es Ende April 2019 noch rund 397 Tron dApps waren, sind es heute schon 440.

Trotz der vielen positiven Punkte, die für eine positive Tron Prognose sprechen, gibt es auch einige Hürden, die Tron ins Schwanken bringen könnten.

  • Justin Sun: Für die einen ist der CEO und Gründer Sun das Gesicht und der Kopf von Tron. Kritiker geben jedoch zu bedenken, dass der Erfolg oder der Untergang der Plattform demzufolge einzig von ihm abhängt. Stolpert Justin Sun, kann das für das gesamte Projekt zum Verhängnis werden.
  • Etablierte Konkurrenz: Tron muss sich als Plattform gegen die große zentralisierte Konkurrenz in Form von Facebook, Google Play und Instagram hervorheben. Im dezentralen Bereich gibt es ebenfalls genügend potentielle Konkurrenten, die auf den Markt drängen. Der Erfolg von Tron hängt davon ab, wie sie sich gegen die Vielzahl an Konkurrenz-Produkten auf dem Markt absetzen können.
Video

Tron Prognose 2019 – 2025: Was sagen Analysten zum langfristigen Trend?

Eine Vorhersage über die Preisentwicklung einer Kryptowährung abzugeben, ist ein schwieriges Thema. Dabei gilt, je weiter man in die Zukunft blickt, desto spekulativer sind die Einschätzungen. Das gleiche gilt auch für eine Tron Prognose. Dennoch haben sich einige Analysten und Forecast-Websites an eine Einschätzung gewagt und kommen zu folgendem Ergebnis:

  • Cryptoground: Die Plattform nutzt einen Deep Learning Algorithmus, der die vergangene Preisentwicklung von Tron (TRX) untersucht. Auf Grundlage dieser Berechnung gehen sie davon aus, dass Tron bis 2020 bei 0,044 US$ liegen wird. Das entspräche einem Kursanstieg von rund 27 % im Vergleich zum aktuellen Kurs. Im darauffolgenden Jahr 2021 wird der Wert weiter ansteigen und einen Wert von etwa 0,091 US$ erreichen. Die langfristige Tron Prognose ist ebenfalls positiv. Bis 2024 wird ein TRX 0,1741 US$ wert sein, eine Preissteigerung von über 400 %. Einen Absturz von Tron sehen sie als eher unwahrscheinlich an.
  • WalletInvestor: Hier würde man der Einschätzung von Cryptoground wohl widersprechen. Sie sehen Tron als schlechtes Langzeit-Investment und glauben, dass ein Crash nicht auszuschließen ist. Die letzten 12 Monaten hatte Tron einen rückläufigen Zyklus. Außerdem wertet man generell den Handel im Bärenmarkt, in dem sich Tron aktuell zu befinden schein, als ungünstig. In Zahlen ausgedrückt heißt das für Tron ein Preis von 0,02 US$ bis zum Jahresende 2019. Dieser Abwärtstrend wird sich laut Einschätzung weiter fortsetzen. In 5 Jahren, also im Mai 2024, wäre 1 TRX nur noch 0,0039 US$ wert. Das entspricht einem Preisverfall von über 88 % im Vergleich zum aktuellen Kurs.
  • CoinSwitch: Die Chancen für Tron sich auf dem Markt durchzusetzen wird hier sehr hoch eingeschätzt. Bis zum Jahresende 2019 wäre ein Kurs von 0,11 US$ realistisch. Das Jahr 2020 hingegen wird eher durchwachsen für Tron, den Höchststand von 0,4 US$ werden sie im Juli 2020 erreichen. Danach wird der Kurs mit einigen Schwankungen einem Abwärtstrend folgen und bis Dezember des Jahres auf 0,24 US$ fallen. Die langfristige Tron Prognose hängt laut CoinSwitch stark von der Massenakzeptanz ab und ob die Plattform genügend Startups, Künstler und Musiker anlocken kann. Sollte dies gelingen, könnte Tron bis 2023 bei 0,54 US$ landen.

Kryptowährungen einfach und schnell kaufen (*Hinweis): Es gibt viele Möglichkeiten Kryptowährungen zu kaufen. Die einfachste und schnellste Möglichkeit bieten die Plattformen Coinbase und eToro.