Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

Richter verbietet Ausreise von CZ aus den USA

Das Wichtigste in Kürze

  • US-Richter verbietet Binance-Gründer die Ausreise aus den USA, betont Bedeutung des anstehenden Gerichtsverfahrens.
  • Zhao drohen nach Bundesrecht zwischen 10 und 18 Monate Haft.
  • Rechtliche Bedenken wegen Zhaos internationalem Vermögen und fehlender starker Verbindungen zu den USA.

Changpeng Zhao muss in den USA bleiben

Nachdem US-Bezirksrichter Richard Jones Changpeng Zhaos Schuldbekenntnis akzeptiert hatte, stand bis gestern noch im Raum, ob CZ die USA bis zu seiner Gerichtsverhandlung verlassen und in die VAE reisen darf

Nun untersagte Richter Jones dem Gründer von Binance, der weltweit größten Kryptowährungsbörse, die Ausreise aus den Vereinigten Staaten.

Diese Entscheidung ist Teil des laufenden Gerichtsverfahrens gegen Zhao, dem die Nichteinhaltung von Anti-Geldwäsche-Protokollen vorgeworfen wird.

10 € Startguthaben bei Binance Alternative sichern

CZ im Visier der USA

Zhao, eine Schlüsselfigur in der Kryptowährungsbranche, steht seit Bekanntwerden der Verwicklung von Binance in illegale Transaktionen im Visier der USA.

Nachdem er sich im vergangenen Monat schuldig bekannt hat, drohen ihm nun nach Bundesrecht zwischen 10 und 18 Monate Haft.

Die Entscheidung des Richters spiegelt die Besorgnis wider, dass Zhao über ein beträchtliches internationales Vermögen verfügt und keine starken Verbindungen zu den USA hat, was das Risiko einer Flucht aus dem Land erhöht.

Obwohl sich Zhao an das Gesetz gehalten und seine Position als CEO von Binance aufgegeben hat, hielt es das Gericht für notwendig, seine Reisefreiheit einzuschränken, um seine Anwesenheit bei der bevorstehenden Verurteilung sicherzustellen.

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant