Kryptos mit Hebel handeln

Jetzt Kryptowährungen mit Hebel handeln

PayPal pausiert Krypto-Käufe in Großbritannien

Laut einem Bericht von Reuters hat das Zahlungsunternehmen Paypal angekündigt, ab Oktober den Kauf von Kryptowährungen auf seiner Plattform für britische Kunden einzustellen.

PayPal befolgt die britischen Vorschriften

In einer E-Mail, die am Dienstag an ihre Kunden verschickt wurde, erklärte PayPal, dass es die Möglichkeit zum Kauf von Kryptowährungen ab dem 1. Oktober „vorübergehend aussetzen“ werde.

Das Unternehmen strebt an, den ab dem 8. Oktober geltenden neuen Bestimmungen zu entsprechen. PayPal plant, den Kryptoservice Anfang 2024 wieder aufzunehmen.

PayPal betonte sein Engagement, eng mit globalen Aufsichtsbehörden zusammenzuarbeiten, um sich an die relevanten Marktregeln und -vorschriften zu halten.

Kunden wurde versichert, dass sie ihre bestehenden Kryptobestände jederzeit halten und verkaufen könnten.

Die Einführung strengerer Bestimmungen spiegelt einen breiteren globalen Trend wider, da Regulierungsbehörden daran arbeiten, Regelwerke zur Regulierung von Kryptowährungen zu etablieren.

Laut dem Bericht von Reuters haben jüngste Vorfälle, wie der Zusammenbruch verschiedener Krypto-Unternehmen, einschließlich FTX, die Notwendigkeit eines verbesserten Verbraucherschutzes unterstrichen.

Mitteilung PayPal pausiert Kryptokäufe in Großbritannien

Die FCA implementiert strengere Marketingregeln für Krypto-Assets

PayPals Entscheidung steht im Einklang mit der Enthüllung strengerer Marketingregeln für Krypto-Assets durch die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA).

Ab Oktober werden britische Verbraucher, die Krypto-Assets kaufen, einschließlich populärer Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), von einer verpflichtenden 24-stündigen „Abkühlungsperiode“ profitieren.

Die neuen Regeln der FCA schließen auch „Freunde werben“ Boni für Krypto-Käufer aus. Personen und Unternehmen, die Krypto-Assets bewerben, müssen klare Risikowarnungen liefern und sicherstellen, dass ihre Werbung transparent, fair und frei von irreführenden Informationen ist.

Sheldon Mills, Executive Director der Verbraucher- und Wettbewerbsabteilung der FCA, betonte die Wichtigkeit, dass Personen informierte Entscheidungen treffen, wenn sie in Kryptowährungen investieren.

Er anerkannte, dass die Forschung zeigt, dass viele Personen es „bereuen, impulsiv investiert zu haben“.

Mills bekräftigte auch die vorsichtige Haltung der FCA und betonte, dass Krypto-Assets weitgehend unreguliert und „von Natur aus hochriskante Investitionen“ sind.

Trotzdem zeigt die Forschung der FCA einen deutlichen Anstieg im Besitz von Kryptowährungen. Schätzungen weisen darauf hin, dass der Besitz unter den befragten Personen von 2021 bis 2022 verdoppelt hat. Etwa 10 % der 2.000 Befragten gaben an, Kryptowährungen zu besitzen.

Überdies müssen Krypto-Unternehmen gemäß den neuen Regeln Warnungen anzeigen, wie:

Investiere nicht, es sei denn, Du bist darauf vorbereitet, alles Geld, das Du investierst, zu verlieren. Dies ist eine riskante Investition und Du solltest nicht erwarten, geschützt zu werden, wenn etwas schiefgeht.

Myron Jobson, Senior Personal Finance Analyst bei der Investmentplattform interactive investor, begrüßte die strengeren Regulierungen der FCA.

Er stellte fest, dass die Werbung für Krypto ein „Brutplatz“ für „fragwürdige Behauptungen“ und „irreführende Informationen“ geworden ist.

Jobson betonte die Notwendigkeit eines robusten Kundenschulungsrahmens, um sicherzustellen, dass alle Interessenvertreter faire Praktiken und Verbraucherschutzstandards verstehen.

Krypto-Integration von PayPal schreitet in den USA voran

Während PayPal in Großbritannien seine Dienste vorerst auf Eis legt, erweitert es seine Services in den USA.

US-PayPal-Kunden können nun via Ledger Live App Kryptowährungen direkt kaufen. BTC, ETH, LTC und BCH stehen momentan zur Wahl.

Wann wir in Deutschland Kryptowährungen mit PayPal kaufen können, also direkt über PayPal, steht noch in den Sternen

Autor
Autor & Editor

Ich liebe Reisen und entdecke liebend gerne neue Länder & Kulturen. Mein großes Ziel ist es, jedes Land der Erde mindestens 1x zu besuchen 🌏.

Auch interessant