Stellar (XML) Prognose 2019 – 2025: Sieht gut aus

2018 war ein hartes Jahr für die Krypto-Welt. Langsam erholt sich der Markt wieder und die Erwartungen an 2019 sind groß. Auf dem Prüfstand steht heute die Stellar Prognose. Wird Stellar Lumens einer der Gewinner von 2019 sein?

Stellar Lumen Logo
Stellar Lumen Logo

Stellar (XML) Fakten und Hintergründe

Um eine begründete Stellar Prognose abliefern zu können, ist es wichtig verschiedene Faktoren miteinzubeziehen. Dazu gehören:

  1. Wie weit ist das Projekt und welchen Nutzen bietet das Endprodukt oder die Plattform dem Kunden?
  2. Anzahl der Nutzer und Transaktionen. Das Wachstum ist eng an das Handelsvolumen geknüpft.
  3. Die Kursentwicklung des vergangenen Jahres und der aktuelle Trend.
  4. Gab es neue Funktionen, Updates oder Partnerschaften?

Stellar ist eine Open-Source- und dezentrale Blockchain-Plattform mit der nativen Währung Stellar Lumens (XML). Im Wesentlichen handelt es sich dabei um eine globale Zahlungsplattform, die von Stellar Lumens als digitales Asset unterstützt wird. Der große Vorteil, den diese Plattform mit sich bringt, ist, dass der Nutzer zwischen einer sehr großen Anzahl von Währungspaaren schnelle, sichere und äußerst kostengünstige Zahlungen durchführen kann. In diesem Punkt kann Stellar überzeugen, es bietet dem Kunden einen echten Nutzen.

Stellar konnte trotz der allgemein ungünstigen Marktentwicklung von 2018 sehr viele neue Kunden gewinnen. Wie die anschauliche Infografik von Stellar Expert zeigt lag die Anzahl der registrierten Accounts im Januar 2018 bei etwa 244.000. Innerhalb von 12 Monaten, das heißt zum Januar 2019, waren es über 2,6 Millionen Accounts. Die Kundenzahl hat sich also um mehr als das 10-fache erhöht, Tendenz nach wie vor steigend. Generell scheint bei Stellar gerade alles auf Expansion und Wachstum zu stehen. Das Unternehmen hat aktuell 11 neue Stellen zu vergeben. Die meisten offenen Stellen sind aus dem Bereich Engineering.

Das Jahr 2018 war für Stellar mit vielen Ereignissen gespickt. Zu Jahresbeginn startete XML mit etwa 0,39 US$ und erreichte nur wenige Tage später den Höchststand von 0,89 US$. Dieser Peak war jedoch nur von kurzer Dauer und der Kurs sank bis März langsam wieder. Am 8. März 2018 gab Stellar eine neue Partnerschaft mit Keybase bekannt. Das sorgte für einen kurzen Aufschwung im April. Die nächsten Monate verliefen für Stellar ruhiger. Im Juli sorgte das Unternehmen dann erneut für Schlagzeilen. Stellar XML wurde das erste Blockchain-Produkt der Welt, das vom Scharia-Recht anerkannt wurde. Im Laufe des Jahres hat Stellar noch einige weitere Partnerschaften angekündigt. Die wichtigste Kooperation war wohl die mit IBMs Blockchain World Wire. IBM hat viele starke Partner und ein weitreichendes Netzwerk, davon kann Stellar ebenfalls profitieren.

Die Partnerschaften trugen unter anderem dazu bei, dass sich der XML gegenüber starken Konkurrenten wie Ripples XRP durchsetzen und sich kontinuierlich weiterentwickeln konnte. Doch Stellar hat noch einige andere Vorteile. So sind die Smart Contracts von Stellar besser und sicherer. Hier hat das Unternehmen aus den Fehlern von Ethereum gelernt. Der Stellar Smart Contract ist deutlich starrer, effizienter und kaum anfällig für Manipulationen.

The IBM Blockchain World Wire difference
The IBM Blockchain World Wire difference @ibm.com

Stellar Prognose 2019: das sagen die Experten

Die oben aufgeführten Punkte sorgen für einen insgesamt positive Stimmung zur Stellar Prognose für das Jahr 2019. Verschiedene Plattformen und Algorithmen sagen folgendes dazu:

  • Monetize.info: Die Plattform stützt seine Prognose besonders auf den Einfluss von Partnerschaften. Denn die vergrößern bekanntlich die Kundenbasis, wodurch sich das Transaktionsvolumen erhöhen wird. Im Folgeschluss sorgt das für mehr Wachstum und eine Kurssteigerung. Auf dieser Grundlage sagt Monetize einen Kursanstieg auf 2 bis 3 US$ voraus.
  • Investing Haven: Hier geht man von einem noch stärkeren Anstieg aus. Analysten prognostizieren einen Anstieg auf 4 US$ bis Ende 2019.
  • The Oofy: Laut ihren Berechnungen wird Stellar Lumen bis zum Jahresende 2019 nicht über 0,3 US$ kommen. Sie glauben, dass die Kryptowährung mit 0,28 US$ das Jahr abschließen wird.

Stellar Prognose 2020 bis 2025

Langzeit Prognosen sind immer schwierig. Besonders bei einem so volatilen Markt wie diesem. Stellar konnte sich zwar bisher gut halten und liegt nach wie vor in den Top 10 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, dennoch schwankt der Kurs immer wieder stark. Einige vorsichtige Schätzungen gehen folgenden Entwicklungen aus:

  • Atomic Wallet: Hier glaubt man ebenfalls an den Einfluss von Partnerschaften auf die Kursentwicklung. Stellar hat wichtige Partnerschaften mit SatoshiPay, HashCash, Mobius und vielen Banken. Stellar Lumens könnte nach Ansicht von Atomic Wallet daher leicht auf bis zu 0,60 US$ ansteigen bis zum Jahr 2020.
  • Economic Forecast Agency: Die Stellar Prognose stützt sich stark auf mathematische und statistische Berechnungen, die auf historischen Preistrends basieren. Sie kommen auf ein ähnliches Ergebnis und sagen für 2020 einen Kursanstieg auf bis zu 0,64 US$ voraus.
  • TheOofy: Die Analysten der Website stützen ihre Vorhersage auf das Wachstumstempo von Stellar in der Vergangenheit. Demzufolge sollte Stellar eine positive Preisentwicklung erleben. Bis November 2025 könnte der Kurs dann bei 1,20 US$ liegen.

Fazit

Generell sieht die Stellar Prognose sehr positiv aus. Denn die Plattform erfüllt alle Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein. Sie haben den Bärenmarkt des vergangen Jahres vergleichsweise gut überstanden und mussten weniger Verluste einstecken. Wie gut sie sich in den kommenden Jahren letztlich durchsetzen werden und wie der sich aktuell abzeichnende Bullenmarkt sich auf Stellar auswirken wird, muss sich noch zeigen.