Carrefour mit Blockchain-Nachverfolgung von Geflügellieferungen

Der französische Supermarkt-Gigant Carrefour entwickelt eine Blockchain-Plattform, die zur Nachverfolgung von Lebensmittellieferungen (hier für Geflügellieferungen) genutzt werden kann. Das System basiert auf der Hyperledger Fabric und wird vorerst auf dem spanischen Markt implementiert.

carrefour-blockchain-hyperledger-fabric-gefluegellieferung-620x345 Carrefour mit Blockchain-Nachverfolgung von Geflügellieferungen
Carrefour Nachverfolgung von Geflügellieferungen @carrefour.es

Carrefour ermöglicht Lebensmittelnachverfolgungen in Spanien

Aus einer Pressemitteilung vom 20. November 2018 geht hervor, dass Carrefour an der Entwicklung einer Blockchain-basierten Nahrungsmittelnachverfolgung arbeitet. Die neue Blockchain-Lösung soll auf der Hyperledger Fabric basieren und vorerst auf dem spanischen Markt ausgerollt werden. Das zugrundeliegende System wurde erstmalig von IBM entwickelt und ermöglicht die Nachverfolgung von Nahrungsmitteln. Das bei Carrefour implementierte System dient vorerst zum Tracking von Freiland Geflügel. Die Tiere werden im Norden Galiziens gezüchtet und ohne den Einsatz von Antibiotika aufgezogen. Jede Nahrungsmittelverpackung wird dafür mit einem QR-Code bedruckt, welche wichtige Informationen wie das Geburtsdatum des Hähnchens, die Ernährungsform, das Verpackungsdatum und weitere Rahmenbedingungen enthält.

Aus der Pressemitteilung geht hervor, dass Carrefour die Blockchain-Technologie als eine der Schlüsseltechnologien im Bereich des Supply Chain Managements sieht. Vor allem das große Maß an Transparenz sowie die Möglichkeit Lebensmittel zum Ursprung zurückzuverfolgen spricht laut Carrefour für eine Etablierung der neuen Technologie. Insgesamt ließe sich durch die Etablierung der neuen Technologie eine Optimierung des Distributionsprozesses realisieren. In naher Zukunft plant Carrefour eine erweiterte Nutzung von dezentralisierten Technologien. Hierfür soll das nun implementierte Blockchain-System auch auf andere Lebensmittel ausgeweitet werden.

hyperledger-fabric-logo-2-620x340 Carrefour mit Blockchain-Nachverfolgung von Geflügellieferungen
Hyperledger Fabric

Erste Tests wurden bereits zum Jahresbeginn in Frankreich durchgeführt

Bereits zu Beginn des Jahres hat Carrefour einen Test des neuen Blockchain-Systems durchgeführt . Dieser Test wurde auf dem Heimatmarkt Carrefours durchgeführt. Hierbei wurde französisches Geflügel zu Beginn des Jahres mittels des Blockchain-Systems nachverfolgt. Der Test sollte ein erstes Signal sein, um das Interesse des Supermarkt-Giganten zu verdeutlichen.

Im Oktober hat der Retail-Gigant zudem zu verstehen gegeben, dass er dem Blockchain-basierten Food Trust von IBM beigetreten ist. Dieser wurde bereits im Jahr 2016 von IBM aufgesetzt. Seit dem Beginn der offiziellen Tests im August konnte das Programm zahlreiche große Händler akquirieren. Zu den renommierten Partnern gehören etwa Nestlé, Unilever und Walmart. Auch andere Unternehmen mit einer großen Lieferkette haben einen Fokus auf die Blockchain-Technologie gelegt. Vor allem die Steigerung der Transparenz, die Senkung der Kosten und die Reduktion von Lieferzeiten stehen dabei im Fokus der Unternehmen. So hat beispielsweise Walmart ein Blockchain-System zur Nachverfolgung von Blattgemüse etabliert. Auch die US-Kette Sweetgreen plant eine ähnliche Vorgehensweise, um die eigenen Salate nachzuverfolgen.

Zudem setzen die vier größten Landwirtschaftsunternehmen, welche unter dem Synonym ABCD bekannt sind, auf die aufstrebenden Technologien. Neben der Blockchain-Technologie stehen auch andere Distributed Ledger Technologien sowie die künstliche Intelligenz im Fokus der Unternehmen. Der Einsatz dieser Technologien soll dazu beitragen, dass die Zucht von Zöglingen automatisiert und optimiert wird. Zudem soll der Bepflanzungsprozess automatisiert werden und somit die Kosten maßgebliche reduziert werden. Zum aktuellen Zeitpunkt zeichnet sich der Landwirtschaftssektor durch ein hohes Maß an manueller Arbeit und dementsprechend hohe Kosten aus.