Bitcoin (BTC) Prognose: 2020 – 2024 überwiegend positiv

Als größte Kryptowährung auf dem Markt ist die langfristige Bitcoin Prognose ein heiß diskutiertes Thema. Die Meinungen und Vorhersagen könnten nicht unterschiedlicher sein. Welche Einschätzung ist richtig und wie wird sich der Bitcoin Preis in Zukunft entwickeln?

Bitcoin (BTC) Prognose
Bitcoin (BTC) Prognose

Bitcoin allgemeine Fakten

Bitcoin (BTC) startete im Januar 2009 seinen Genesis Block. Gegründet wurde das Open-Source-Projekt von einer unbekannten Person oder Gruppe unter dem Namen Satoshi Nakamoto. Das Ziel von Bitcoin ist es den Benutzern zu ermöglichen, Geld zu speichern oder auf andere zu übertragen, ohne auf zentralisierte Dritte wie zum Beispiel Finanzinstitute oder Regierungen angewiesen zu sein. Die Menschen sollten wieder die volle Kontrolle über ihr Vermögen besitzen.

Seit seiner Gründung erregte Bitcoin großes Aufsehen und wurde für sein Potenzial gelobt, mit VISA als globale Zahlungsoption konkurrieren zu können. Nachdem der Wert des Bitcoin über 5 Jahre fast kontinuierlich stieg, kam der erste Dämpfer. Es stellte sich allmählich heraus, dass die begrenzte Netzwerkkapazität zum Problem wird. Seitdem war Skalierbarkeit, wie bei vielen anderen Blockchains, ein heißes Thema. Während des Bull Runs stiegen außerdem die Transaktionsgebühren rasant an, wodurch Bitcoin an Attraktivität verlor. Besonders im Micro-Payment-Sektor machten Gebühren von teilweise 40 US$ kleinere Transaktionen unrentabel.

Bitcoin löste das Problem mit Segregated Witness (SegWit). Am 23. August 2017 wurde das SegWit-Netzwerk-Upgrade (Segregated Witness) durchgeführt. Es erhöht die Kapazität der Bitcoin-Blockchain erheblich und verbesserte ihre Position gegenüber konkurrierenden Blockchain-Technologien mit hohem Durchsatz. Bitcoin war außerdem eine der ersten Blockchains, die eine Lösung zur Skalierung der zweiten Ebene mit dem Lightning-Netzwerk implementierte. Das Lightning-Netzwerk gilt allgemein als die zweite Hälfte der Lösung für die mit SegWit erstmals angesprochenen Skalierungsprobleme von Bitcoin.

Bitcoin Prognose: was sagen die Experten?

Die Meinungen zu Bitcoin und der langfristigen Bitcoin Prognose gehen sehr weit auseinander. Nachfolgend eine Auflistung einiger (angeblichen) Blockchain-Experten und berühmten Persönlichkeiten zur Preisentwicklung von Bitcoin:

  • Bill Gates: Der Microsoft Chef hat nie ein Geheimnis aus seiner Einstellung zum Bitcoin gemacht. Gates möchte keine exakten Daten oder Zahlen nennen, doch seiner Meinung nach wird Bitcoin früher oder später bei 0 US$ landen. Das heißt er ist der Ansicht, dass der Kurs implodieren und Bitcoin abstürzen wird. Seine Begründung für diese radikale Einschätzung ist, dass Bitcoin als Anlageklasse nichts produziert, was einen Gegenwert rechtfertigen würde. Daher ist es in seinen Augen eine reine Spekulationssache, die sich irgendwann verlaufen wird. Joe Davis, Leiter der Investmentstrategie-Gruppe von Vanguard, hat eine ähnliche Einstellung. Für ihn ist Bitcoin aufgrund der hohen Volatilität kein attraktiver Wertspeicher.
  • Kenneth Rogoff: Rogoff ist Professor an der Harvard-Universität und ehemaliger Leiter des Internationalen Währungsfonds. In einem CNBC Interview äußerte er sich zur Bitcoin Prognose und gab eine persönliche Einschätzung für das Jahr 2028. Seiner Meinung nach wird BTC bis dahin nur noch etwa 100 US$ Wert sein. Auch er argumentiert ähnlich wie Gates und stützt seine Bitcoin Prognose auf die relativ begrenzten Verwendungsmöglichkeiten als Transaktionsmittel. Seiner Meinung nach würde Bitcoin außer für Geldwäsche oder Steuerhinterziehung kaum als attraktives Transaktionsinstrument durchgehen.
  • Cameron Winklevoss: Die Winklevoss Zwillinge Cameron und Tyler sind bekannte Persönlichkeiten in der Bitcoin-Szene. Binnen kürzester Zeit konnten sie ein Nettovermögen von über 1 Milliarde US$ erwirtschaften. Cameron Winklevoss vermutet, dass der Bitcoin Preis in 10 bis 20 Jahren bei 320.000 US$ liegen wird.
  • John Pfeffer: Der Pfeffer Capital Partner gab keinen genauen Zeitplan für seine Bitcoin Prognose. Er glaubt, dass BTC den Wert von 700.000 US$ übersteigen könnte, wenn er Gold als Wertspeicher ersetzt. Wieso gerade auf diese Zahl kommt, erklärte er durch eine einfache Berechnung. Pfeffer geht davon aus, dass Goldbarren im Wert von 1,6 Billionen US$ privat gehalten werden. Dem gegenüber stehen 18 Millionen Bitcoin, die seiner Meinung nach zu diesem Zeitpunkt noch im Umlauf sein werden. Das ergäbe einen Mindestpreis von 90.000 US$ pro Bitcoin. Dieser Wert könnte dann im Laufe der Zeit noch weiter steigen, um dann schließlich bei 700.000 US$ zu landen. Pfeffers Einschätzung würde sich jedoch nur bewahrheiten, wenn Bitcoin tatsächlich Gold als Wertspeicher ersetzen würde.
  • John McAfee: Sicherheitssoftware-Entwickler John McAfee erregte mit seiner Bitcoin Prognose für 2020 sehr viel Aufsehen. Seine Einschätzung von 1 Million US$ für 1 BTC ist nicht nur sehr hoch gegriffen, sondern er scheint so überzeugt davon, dass er jeden der anderer Meinung ist als Idioten bezeichnet. Für die weiteren 1 bis 2 Jahre danach kann er sich sogar vorstellen, dass 1 BTC über 2,6 Millionen US$ wert sein könnte. McAfee wurde in der Vergangenheit häufiger kritisiert besonders die Assets aggressiv hoch einzuschätzen, die er selbst auch handelt.

Bitcoin Prognose 2020 – 2024

Nachdem sich nun einige Experten und Persönlichkeiten zur Bitcoin Prognose geäußert haben, folgt nun eine Bewertung auf Basis von Mathematik und Algorithmen:

  • Longforecast.com: Die Bitcoin Prognose wird hier über einen Zeitraum von 5 Jahren abgegeben. Laut den Berechnungen wird der Bitcoin Preis bis 2023 zwar einige Schwankungen erleben, die generelle Tendenz wird jedoch kontinuierlich steigend sein. Im Juli 2023 wird 1 BTC bis zu 60.369 US$ wert sein.
  • Walletinvestor.com: Hier scheint der Trend genau entgegengesetzt. Die Bitcoin Prognose fällt deutlich negativer aus. In den nächsten 6 Jahren wird der Bitcoin kontinuierlich an Wert verlieren, so die Einschätzung. Bis Juni 2024 wird der Preis für 1 BTC auf durchschnittlich 660 US$ fallen.

Kryptowährungen einfach und schnell kaufen (*Hinweis): Es gibt viele Möglichkeiten Kryptowährungen zu kaufen. Die einfachste und schnellste Möglichkeit bieten die Plattformen Coinbase und eToro.